Jump to content

HookahMan

Members
  • Content Count

    379
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

HookahMan last won the day on November 10 2018

HookahMan had the most liked content!

Recent Profile Visitors

1,891 profile views
  1. Nachdem ich persönlich die Idee mit der Pilzthematisierung als sehr stimmig ansehe, hatte ich überlegt welche Fahrgeschäfte auf diese Fläche überhaupt passen könnten. Da es einen mittigen Stromanschluss gibt, können wir die Auswahl denke ich auf Rundfahrgeschäfte begrenzen. Ich denke bei der Auswahl kann man auch Hochfahrgeschäfte ausschliessen, da diese die Illusion zerstören könnten, die der Park in den Themenbereichen schaffen will. Persönlich halte ich einen Balloon-Ride für gar nicht so abwegig, mit entsprechender Fliegenpilzgestaltung, der dürfte auch auf die Grundfläche wahrscheinlich passen. (habe aber kein Bandmass ) https://www.zamperla.com/products/samba-balloon/
  2. Nur weil da jetzt ne "Teaserkiste" für Rookburgh steht, heißt das nicht zwingend, dass die dort Jahre stehen bleiben muss. Denke eher die Kiste dient als Platzhalter und Teaser für Rookburgh bis dort das vermutete Fahrgeschäft kommt. Persönlich kann man jedes Kinderfahrgeschäft entsprechend gestalten, nachdem ich zuletzt sogar einen Knoblauch-Ride entdeckt habe...
  3. Black Mamba ist übrigens ein Inverted Coaster von B&M, kein Flying Coaster. Der Flying Coaster von Vekoma entsteht nebenan in Rookburgh ;).
  4. Die ehemalige Silberminenhalle ist aber eher schwieriger vom Abriss her, da auf der anderen Seite in Klugheim dort auch Felsgestaltung angebracht wurde. Ich denke, dass wenn es einen Abbruch gibt, der gesamte Chinabereich eher modernisiert wird, je nach Auftragsvolumen auch das Silverado Theatre. Aber das steht denke ich eh erst nach Rookburgh an.
  5. Mal abgesehen von der Partei die auf dem Aufkleber abgebildet ist, finde ich ja jegliche Form von Aufklebern in Freizeitparks anzubringen immer wieder asozial. Kann mich auch noch dran erinnern, als ein Forum meinte, die Freizeitparks mit Aufklebern ihrer Seite zuzupappen, nur um neue Mitglieder zu werben. Noch schlimmer finde ich diese Möchtegern-"Influencer", die überall ihren Instagramaccount im Park draufkritzeln.
  6. Walking Acts bringen aber immer laufende Kosten mit sich, das ist der große Nachteil. Animatronics sind zwar je nach Bewegungsgrad teuer, aber es gibt auch vergleichsweise günstige Animatronics, die leben rein bringen können. Edit: Natürlich bringen Animatronics Wartung und Co. mit sich, aber in einem anderen Faktor wie einen Mitarbeiter zu bezahlen Und trotzdem steige ich persönlich da nicht richtig in die Themenwelten ein. Mir persönlich fehlt es zum Beispiel in Klugheim an Bewegung, mal abgesehen von Taron und das drehende Windrad an Bewegung. Die Kamine sind ne gute Idee, aber ansonsten, ein paar Holzfensterladen, die leicht auf und wieder zu gehen, Vorhänge in den Kulissen, die zugezogen werden. Wie gesagt, es müssen nicht zwingend irgendwelche Zwerge/Elfen/Kobolde/Menschen sein, die den Effekt von Leben simulieren. Bei Chiapas zählt das, was du beschreibst zur Fahrt hinzu, als aussenstehender hätte eine bewegende Glocke/ein Glockenspiel einen schönen Effekt ergeben oder auch wie in Klugheim Fensterläden etc. Auch das ist eine Art von Animatronic, ob es jetzt ein Tiger ist, der sich bewegt, ein Mensch, der sich bewegt, eine Holzkiste oder eine Pflanze. All das zählt als Animatronic.
  7. Nein, das ist so nicht richtig. Hatte ich ja schon mal geschrieben, dass sich dahinter der Teilanstellbereich von Race for Atlantis befunden hat. http://phl-infos.de/frontend/ehemaliges/attraktionen/2000er-jahre/race-for-atlantis/ Man kann hier auch Bilder des beschriebenen Anstellbereiches finden, und hier auf dem Plan von Maus au Chocolat kann man auch den Gang selbst eingezeichnet finden (oben links): Trotzdem wirft dieser Gang Rätsel auf, da kein direkter Anschluss von der Höhe zu Rookburgh möglich ist. Zwischen der Schallschutzwand und der Maus au Chocolat Halle befindet sich eben jener Gang, der eine direkte Verbindung des Gebäudes bzw. des Raumes von Ex-Race for Atlantis nicht möglich macht. Persönlich kann ich mir da keinen Reim drauf machen, was genau in diesen Raum kommen soll, da eine Anbindung An Rookburgh nicht vorhanden ist.
  8. Kann dir da nur zustimmen, so schön gestaltet die Themenbereiche im Phantasialand auch sind, so leblos sind sie doch irgendwo. In anderen Parks werden die Kulissen mit kleinen Animatronics zum Beispiel erst zum Leben erweckt. Klar gibt es im Phantasialand Effekte, die sich bewegen (Klugheim(Windrad)), aber es ist keine lebendige Bewegung von Lebewesen oder sonstigem. Mir persönlich gefällt zum Beispiel, was man im Toverland im Magischen Tal geschaffen hat, an mehreren Ecken im Bereich kann man den kleinen D'Wervels begegnen, wie sie kurz den Kopf aus ihren Hütten heben oder andere Dinge machen. Natürlich muss das Phantasialand nicht zwingend Figuren in Klugheim verstecken, aber Black Mamba hätte z.B. das Potenzial gehabt, Dschungeltiere oder sonstiges nicht nur vom Band sondern als Animatronic zu realisieren, sodass auch Nichtfahrer dort was zu sehen gehabt hätten. Für mich ist das dieser Punkt der trotz der größeren Investitionen den Park stellenweise einfach auch hinter anderen Parks stehen lässt, vom Eingangsbereich bzw. den Eingangsbereichen mal abgesehen, da rangiert der Park für mich auf einem der letzten Plätze.
  9. Dort war ja früher der Wartebereich von Race for Atlantis, welcher von der Wegführung quasi auch einen Durchgang zur Baustelle hat. Ich vermute ehrlich gesagt, man wird sich dabei bei der Neugestaltung des Kaiserplatzes etwas gedacht haben und diese Halle sah bereits ja damals auch schon nur als Übergangslösung aus für etwas vollkommen anderes. Vom Schnitt halte ich persönlich eine Toilette eher für unwahrscheinlich. Vielleicht wird dort ja auch irgend ein gestalteter Übergang entstehen oder der Wartebereich für eine kleine Attraktion in Rookburgh entstehen, ein kleiner Familienflatride oder ähnliches. Hier mal ein paar Bilder des alten Wartebereiches von Race for Atlantis: http://phl-infos.de/frontend/ehemaliges/attraktionen/2000er-jahre/race-for-atlantis/#
  10. Im Toverland bin ich auch eher in der Versuchung mir regelmäßig was in den Souvenirshops zu kaufen, bzw. kaufe etwas als im Phantasialand. Liegt einfach daran, dass das Merchandise dort mehr meinen Geschmack trifft, als es im Phantasialand der Fall ist. Bestes Beispiel sind so Sachen die man gerne im Alltag anzieht, T-Shirts zum Beispiel. Das Taron-T-Shirt ist noch okay, nur ist dieses verwaschene nicht mein Geschmack. Ein einfaches schwarzes Shirt mit dem Logo in passender Farbe und es würde direkt gekauft. Im Toverland sind die Souvenirs eher mein Geschmack, auch einfach weil meist Logos etc. besser gestaltet sind und nicht protzig wirken. Ich Beim letzten Besuch habe ich zum Beispiel auch das erste Mal eine Kappe von einem Freizeitpark gekauft. Nicht weil es in anderen Parks keine Kappen gibt, sondern weil es fast nirgendwo Snapback-Caps mit flachem Schirm gibt. Es ist wirklich schwierig zu erklären, aber insgesamt finde ich das Thema Merchandise im Phantasialand vor allem für junge Erwachsene schwierig, weil es so gut wie gar nichts für diese Zielgruppe gibt.
  11. Generell muss Onboardsound und gute Thematisierung sich ja nicht gegenseitig ausschliessen. Im Gegenteil, ich finde, dass die passende Musik sogar den Effekt einer Thematisierung unterstützen kann, allerdings nicht zwingend für die gesamte Fahrt. Persönlich bin ich ein großer Fan der Technik. Bestes Beispiel für mich, was mit Onboard-Sound zu realisieren ist, kann man im Europapark bei Arthur sehen. Oder direkt bei unseren Nachbarn im Toverland. Das beste am Spinningcoaster D'wervelwind ist die Musik während der Liftauffahrt für mich. Auch während der Fahrt ist die Musik noch gut zu hören, natürlich mit entsprechendem Fahrtwind als Manko.
  12. Auf der gelben Kugel erkennt man auch den Federschmuck von Quetzal:
  13. Ich hatte beim Betrachten des umgebauten MegaParc, welcher jetzt in einer Steampunkoptik glänzt, zwangsläufig an das Artwork von Rookburgh denken müssen: Quelle: https://www.parkerlebnis.de/phantasialand-artwork-neue-achterbahn-fly-rookburgh-baustelle_45659.html Das angedeutete Rad auf dem Bild würde zumindest in ähnlicher Form auch zu einem Riesenrad ohne Speichen im Steampunk-Look passen, wie das oben erwähnte zum Beispiel. Quelle: https://attractionsmagazine.com/mega-parc-grand-opening-canada/ Zumindest vom Konzept her und der Optik würde ein solches Riesenrad in abgewandelter Form vielleicht auch in Rookburgh passen, zum Beispiel für das Ende einer der beiden Launches. Mit einer Höhe von offiziell ~ 23 Metern (75 Fuß) würde es vielleicht auch als kleinere Anlage passen können.
  14. Wasser verdampft und ist damit weg? Über die Umweltschädlichkeit der Gewinnung möchte ich jetzt nicht reden, da bin ich mit dur auf einem Nenner, aber das Wasser wechselt durch die Verdampfung seinen Aggregatszustand und fällt auch wieder zu Boden, zwar nicht in der Wüste, aber irgendwo anders dann auf der Welt. Aber weg ist das Wasser, nur weil es verdampft, dadurch nicht.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.