Jump to content

Eintrittspreise 2016


cephista

Recommended Posts

vor einer Stunde, Sascha6000 sagte:

Genau das finde ich auch interessant. Dadurch verlagern sich die Zweitbesucher alle auf das Saisonende, was zu einem noch volleren Park als üblich führen wird.

Also das gerade das Saisonende sehr voll ist konnte ich so eigentlich nicht feststellen...

Jedenfals gibt es doch 2 logische Gründe wieso man das macht:

 1.) Somit klammert man die 2 Monate in denen der Park länger geöffnet hat aus (keine Zusatzleistung für diese günstigen Konditionen)

allerdings hat der Park in diesen Monaten länger auf, da:

2.)  In den Monaten Juli und August der mit Abstand höchste Besucherandrang ist (im Durchschnitt wohl gemerkt, das es da Ausreißer gibt wissen hier die meisten)

Jedenfalls heißt das also: Man sorgt nicht dafür dass es noch voller wird sondern eher für eine bessere Besucherverteilung!

Edited by Badu (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ganz interessant. Damit hat man theroretisch mehr "Vollzahler" in den Besucherstärksten Monaten (mal vorbehaltlich irgendwelche Groupon etc. Aktionen). Wer im Frühjahr kommt, muss dann ggf. bis zum Herbst warten, falls Taron erst später aufmacht oder eben im Sommer voll zahlen - wie schon @Nachtfalke vermutet.

Oder wir machen uns viel zu viele Gedanken - wieviele planen ihren Freizeitparkbesuch abhängig von der Neueröffnung einer Attraktion? Ja wohl nur wir Viel-Freizeitpark-Besucher hier in den Foren :P Am Ende versucht man nur höhere Einnahmen zu generieren in Zeiträumen, die sich gut abschröpfen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Gab es doch bereits letztes Jahr auch, das der Park ein zeitlang bis 20 Uhr hatte. Zum Thema Eintrittspreise bleibt abzuwarten, ob es noch

zu Erhöhungen kommen wird.

Ich jedenfalls habe bereits angeprangert, das die Preispolitik des Parks nicht besonders sensibel ist.

Vielleicht ergibt sich auch noch einige Änderungen am Erlebnis Pass

Link to comment
Share on other sites

Wieso sollte das nicht möglich sein? Der Park zahlt an die Parkplatzbetreiber pro Erlebnisspassbesitzer den Durchschnitt an Parkgebühren, den die Erlebnispassbesitzer in den Jahren davor ermöglicht haben (kann man ja anhand der Durchschnittsbesuche erfassen) und schon hätte man einen Kompromiss gefunden. Stellt sich die Frage, ob da eine Verhandlungsbasis besteht oder nicht. Für ausgeschlossen erachte ich es nicht. Ich sehe ja ein, dass man das ganze nicht gratis anbietet, aber eine buchbare Parkplatzflatrate wäre durchaus möglich. So viel Verlust würde man damit denke ich gar nicht machen, weil jetzt schon viele Leute andere Parkmöglichkeiten in Betracht ziehen und dann lieber ein paar Meter zu Fuß gehen.

Ich weiß, dass diese Diskussion jedes Jahr aufs neue startet, finde es aber wichtig, dies auch jedes Jahr neu auf die Tagesordnung zu setzen, damit der Park sieht, dass da ein klares Bedürfnis besteht. Ich lasse meine Geld lieber im Park als auf dem Parkplatz. Bei einer Flatrate würde sicherlich bei vielen weiteren Erlebnispassbesitzern der ein oder andere Euro mehr für ein Eis oder ein Getränk im Park landen.

Edited by Joker (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten, Joker sagte:

...... der ein oder andere Euro mehr für ein Eis oder ein Getränk im Park landen.

 

Hier ist schon die Antwort. Der ein oder andere Euro. Wenn du Parkplatzbesitzer wärst, fändest du das doch besser, wenn die bei dir wären.

Außerdem könnte man sich überlegen, ob man nicht mal im Sommer mit dem Rad oder dem Bus zum Park fährt.

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Rad ist es mir zu weit und Bus und Bahn sind für mich teurer als die Autofahrt. Ich mache lieber das Auto mit Freunden voll und dann teilen wir uns den Sprit. Ist für mich viel günstiger. Natürlich will der Parkplatzbetreiber, dass die Einnahmen bei ihm bleiben. Deshalb ja der Vorschlag, dass der Park die Erlebnispassnutzer quasi finanziert. Sehr viele Leute sind seit vielen Jahren Stammgäste und halten dem Park seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten die Treue. Das hat man beispielsweise mit dem Gratiseis für Kinder und den Schnellzugängen belohnt, was denke ich alle zu schätzen wissen. Trotzdem muss es doch mal eine Diskussion wert sein, ob sich an der Parkplatzsituation nicht bald mal etwas ändert. Ganz davon abgesehen glaube ich nicht, dass die Parkplatzbetreiber so schlecht verdienen, dass sie jeden Euro zweimal umdrehen müssen. Bei mehr als einer Millionen Besucher jährlich dürften die paar Erlebnispassbesitzer wohl kaum auffallen. Von daher sollte eine Lösung eigentlich einfach zu finden sein.

Link to comment
Share on other sites

Und woher soll die Finanzierung des Parks für die Parkplätze kommen? Da bleibt ja eigentlich nur eine Erhöhung des Preises des Erlebnispasses. Der normale Besucher der den Tagespreis an der Kasse bezahlt sollte dies nämlich nicht finanzieren. Denn bei zehn Besuchen zählt der Erlebnispassbesitzer wenn er alleine anreist inkl. Parkplatz 22,50€ pro Besuch. Der normale Gast 49,--€. Und wenn Du Dein Auto voll machst, das wären ja dann vier Personen, sollte der eine Euro bei einem Freizeitparkbesuch nicht mehr ins Gewicht fallen.

Gesendet von iPhone 6 Plus mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Wie schon erwähnt kann man ja eine Parkpauschale für Autofahrer anbieten, damit nicht jeder Erlebnisspassbesitzer draufzahlen muss. Die Schnellzugänge und das Gratiseis sind für den Park sicherlich auch ein Verlust, wird jedoch in Kauf genommen um weitere Kunden anzulocken. Andere Parks kriegen es mit den Parkpauschalen auch geregelt, wie zum Beispiel der Movie Park. Für viele ist ein Euro, wenn man die Parkkosten aufteilt, trotzdem viel Geld und man kommt am Ende des Jahres, wenn man den Park mit dem Erlebnisspass mehr als 20-30 Mal besucht schon auf eine gute Summe. Muss man die Parkkosten alleine tragen, sind das immerhin 80-120€. Das finde ich nicht wenig.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke das wäre mit etwas Verhandlungsgeschick möglich.

Erstens weiß hier niemand genau, wieviel Anteil das PHL pro Parkplatznutzer von den Wieseneigentümern bekommt.
Zweitens muss man die Wieseneigentümer nur darauf hinweisen, dass man im Falle einer genehmigten Erweiterung als erste Handlung mal ein vernünftiges Parkhaus baut (ähnlich wie an Messen oder Flughäfen, also auch richtig auf Kapazität und Verkehrsfluss ausgelegt), dann werden die Obstwiesen nämlich von heute auf morgen quasi wertlos und können für eine weitere Erweiterung genutzt werden.
 

Ich persönlich empfinde die Obstwiesen als Zumutung. Je nach Wetterlage völlig matschig und man hat mir auch schonmal ne Beule ins Auto gefahren (inkl. Fahrerflucht, zum Glück aber Zeugen). Ist ja je nach Stelle dort vergleichsweise eng. Spätestens wenn noch ein weiteres Hotel mit Spassbad angebaut werden sollte, muss man auch mal über die Parkplatzfrage nachdenken. Meines Erachtens sind die Tage dieser Schlammparkplätze mit Unfallpotential gezählt. Passt auch überhaupt nicht zum heutigen Bild des Parkes und mit noch weiter steigender Attraktivität oder zusätzlichen Eventlocations müssen auch endlich mal ansprechende Parkmöglichkeiten her. Im Prinzip kann man ja nur vor dem Hotel Matamba richtig parken.

Also Parken umsonst für Passinhaber, Erlebnispass auf 200 Euro hoch, fertig.
Dass man mit dem Erlebnispass nur ein Ticket pro Tag zahlen, kann lässt sich ja technisch lösen. Sonst kommt bestimmt wieder jemand auf die Idee und will damit für mehrere "bezahlen"...

Am Rande: ich fänd es gut, wenn man als Erlebnispassbesitzer am Tag des eigenen Geburtstages eine Person nach Wahl mit in den Park nehmen könnte, da man seinen eigenen freien Eintritt ja nicht braucht...

Edited by Volker
Tippfehler (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Wisst ihr überhaupt welche Vereinbarung der Park mit den Betreibern der Parkplätze hat?

Wenn ich das hier lese,jedenfalls nicht und jetzt auch noch über lächerliche Parkgebühren umsonst haben wollen.

Erstens gibt es Parks wo pro Auto 10€ und mehr gezahlt werden muss und es auch keinen Rabatt für Jahreskartenbesitzer gibt und wer meint seinen 2. Wohnsitz in den Park zu berlegen der muss halt wie überall woanders auch zahlen.

Ausderdem hatte der Park vor etlichen Jahren mal kosteloses Parken für Jahreskartenbesitzer angeboten.

Da musste man ledglich sich vorher anmelden und konnte auf den Phantasialandeigenen Parkplatz am Haupteingang parken.

Aber das hat ja nicht geklappt und es gab so wie ich des öfteren lesen durfte nur Stress und da hat man es abgeschafft.

Wie will ich mal sagen.

Da haben es einige verkackt und der Park hat das Thema für immer gestrichen.

Aber erwarten,das der Park den Eigentümerm der Parkplätze die Differenz für jeden eurer Besuche zu bezahlen ist echt ein Witz.

Die Quickpässe kosten ausser dem Papier und der Tinte dem Park nichts und das Eis ist ja Park eigen und wird bestimmt schon so von den anderen vollzahlenden Gästen finanziert oder wie auch immer das man macht. 

Da ja die Spritpreise ständig sinken,kann man das ja da mit verrechnen oder muss das der Park demnächst auch noch bezahlen wenn die Spritpreise wieder in unermessliche steigen?

 

Edited by RL1971 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Am 12.11.2015 at 19:13 , Herr Aquarium sagte:

Ich vermute immer noch, dass die große Preiserhöhung vorsorgend für die nächsten paar Jahre war und eine Erhöhung des Erwachsenenpreises sich höchstens auf bis zu einen Euro beschränkt. Sollte der Preis wirklich wieder so stark angehoben werden dann wird sich der Movie Park aber schön bedanken, denn dann werden wohl die meisten lieber dahin gehen und dem PHL laufen die Kunden weg.

DER war gut, das Phantasialand könnte 60 nehmen und der Movie Park freien Eintritt haben, ich würde trotzdem nach Brühl fahren weil wir hier von ganz anderen Ligen reden in dem die beiden Parks spielen.

Link to comment
Share on other sites

@RL1971 Ehrlich gesagt ist es mir relativ egal, welche Vereinbarungen der Park bisher mit den Betreibern der Parkplätze hat. Es ging darum, welche Optionen möglich WÄREN. Ob du Parkgebühren als lächerlich empfindest oder nicht ist deine Sache. Musst aber ja nicht direkt in so einem Ton ausfallend werden. Wenn es für dich ein Schnäppchen ist, dann ist doch alles okay.

Wenn andere Leute mal umsonst parken konnten, dann ist es mir auch egal, ob diese Leute es versaut haben oder nicht. Spielt doch für die aktuelle Situation keine Rolle, weil es ein ganz anderer Parkplatz war.

Warum man sich da gleich so aufregen muss, ist mir nicht klar. Wenn dich die Diskussion nervt, dann äußere dich halt nicht dazu und ignoriere das Thema...

Link to comment
Share on other sites

Ich glabe einige verstehen nicht wie Kapitalismus funktioniert. Es gibt nichts umsonst! Wenn das Phantasialand einen deal mit den Parkplatzbetreiber beschließt werden die Unkosten einfach andere Kostenfaktoren umgeschlagen, sei es über Eintrittspreis, Essen, Getränke oder sonst was. Umsonst ist nur der Tod ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten, AlexInLA sagte:

Ich glabe einige verstehen nicht wie Kapitalismus funktioniert. Es gibt nichts umsonst! Wenn das Phantasialand einen deal mit den Parkplatzbetreiber beschließt werden die Unkosten einfach andere Kostenfaktoren umgeschlagen, sei es über Eintrittspreis, Essen, Getränke oder sonst was. Umsonst ist nur der Tod ;)

Nein, der kostet das Leben ;)

 

Link to comment
Share on other sites

Achso, es gibt nichts umsonst. Deswegen habe ich auch für die Jahreskarte bei mehr als 20 Besuchen nur 145€ bezahlt und kriege einen freien Eintritt in Efteling, usw. oben drauf.

Offensichtlich gibt es hier einfach zwei Ansichten. Die einen halten eine Parkflatrate für unmöglich, die anderen glauben eben, dass man da vielleicht verhandeln könnte. Hat rein gar nichts mit dem Verständnis von Kapitalismus zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Was DU als umsonst ansiehst @Joker ist schon in den €145 miteinkalkuliert. Ältester Trick im Buch... Holiday World in den USA offeriert z.b umsonst Cola/Soda, Leute denken, super, mehr Besucher kommen und dabei bezahlst Du die Soda im Eintrittspreis unwissent mit, das ist reine Kalkulation. Es rechnet sich weil die Soda sagen wir mal mit $2 kalkuliert werden im Einttrittsoreis und nur etwa 30% der Besucher dieses Angebot überhaupt annehmen, aber 100% dafür bezahlen.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...