Jump to content

Du hast einen AdBlocker aktiviert! Bitte deaktiviere diesen, damit wir weiterhin unsere Kosten decken können! Vielen Dank!

Empfohlene Beiträge

Bilder nicht, aber ich erinnere mich noch gut an die Bauarbeiten. Der Mittelbau, der die beiden Kuppelhälften trennt, ist massiver Stahlbeton, und auch keine einfache senkrechte Wand. Die Kuppel selbst ist aus dreieckig angeordneten Streben konstruiert. Die Zwischenräume wurden ebenfalls mit massiven Fertigplatten besetzt. Erst darüber befindet sich die goldenene Blechfassade. Bei Galaxy handelt es sich also nicht um eine leichte Blechhalle wie Eurosat oder TotNH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Video hat ja sogar noch eine einigermaßen gute Qualität. Danke für die Links.

 

Gibt es eigentlich noch Bilder von der Anstellreihe? Ich finde irgendwie kaum welche. Bei meinem ersten Besuch im Phantasialand war ich ein Mal mit meinem Vater im Galaxy (danach war RfA da) und irgendwie habe ich total vergessen, wie das damals aussah.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The workbenches are nearly empty now, the decks cleared for a 7-Up commercial. But while the 25 or so craftspeople hired for the shop's latest project are gone, the fruits of their labor are laid out on the asteroid city set on Stage 5.

The set for "Asteroid Adventure" was built in two months from lumber, chicken wire, urethane foam, plastic resin, fiber optics and laser-etched brass.

A high-resolution movie camera hanging from a computer-controlled ceiling gantry swung in extreme slow motion over the asteroid set one day recently, its shutter snapping one frame at a time.

Camera assistant Craig Moore followed behind at a snail's pace, baby-sitting the camera during its half-hour, black-and-white test pass over the set.

Later, stage supervisor Scott Beattie would reprogram the computer to adjust any variations in the camera's path. Then the computerized gantry would repeat precisely the camera's pass over the set for the final take--in color and four times as slow, for sharper clarity.

The film will be played for visitors to a German amusement park. Sixteen at a time will sit in a small room, jostled about hydraulically to simulate the swooping, jarring motion of their "spaceship" while they watch Dream Quest's vision of another world.

The camera gantry, designed and built by Dream Quest's machine shop, will take viewers on a much smoother "flight" over the asteroid set than the old-fashioned method would have, Shartle said.

"Classically, the way miniatures were shot was to shoot a frame, move in a little bit, shoot another frame, move a little more," he said.

Shot in the 70-millimeter IMAX format at 48 frames per second, twice the speed of a feature film, "Asteroid Adventure" will last only about four minutes. But combined with the rocking motion of the room, it will give a realistic ride, Shartle said.

Lighting adds to the illusion.

Ab 27:44 ist die Stage 5 zu sehen wo Asteroid Adventure gedreht wurde:

 

bearbeitet von Steve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe hier noch ein paar Erinnerungen an das komplette Erlebnis!

AUßENGELÄNDE

55a50db33b563_Galaxy_-_Auen_Schild.thumb

55a50e1679115_Galaxy_-_Auen_Bereich.thum

55a50e1e89483_Galaxy_-_Auen_Fassade.thum

Da sieht man mal wie viele Leute damals mitfahren wollten... Und auch die Wasserspiele im Boden!

55a50e0c86051_Galaxy_-_Auen_Anstellgang.

EINGANGSHALLE

Galaxy_-_Innen_Eingangshalle.thumb.png.8

Galaxy_-_Innen_Figuren.thumb.png.5b188bf

Galaxy_-_Innen_Hallendecke.thumb.png.a93

ANSTELLGANG (2. Etage ;-) )

Galaxy_-_Innen_Aufgang_2._Etage.thumb.pn

PRE SHOWS

Galaxy_-_Innen_1._Pre_Show.thumb.png.fde

Galaxy_-_Innen_2._Pre_Show.thumb.png.985

Galaxy_-_Innen_2._Pre_Show2.thumb.png.45

FAHRTAUSSCHNITT

(der Teil blieb mir persönlich am längsten im Kopf)

Galaxy_-_Portal.thumb.png.54eb17bdb227d8

Galaxy_-_Portal2.thumb.png.1fcb7b51e6550

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt mal im richtigen Thread.

Etwas interessantes, was vielleicht noch nicht viele wussten: Das Modell, das beim Filmen von Asteroid Adventure (dem Film von Galaxy) verwendet wurde, wurde wohl nicht extra für den Film gebaut. Man hatte es schon für einen Flugsimulator namens Starquest verwendet, der von Samsung für die Expo von '93 in Daejeon (damals "Taejon") produziert wurde.

Das Gebäude, zusammen mit dem Rest der Expofläche, scheint immer noch zu stehen, wird aber nicht mehr genutzt (wie ja viele Expo-pavilions). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Gegensatz zu Galaxy gibt es sogar eine CD mit dem Soundtrack zu Starquest, ich habe sie vor einiger Zeit mal angehört.

Die Musik unterscheidet sich natürlich von Galaxy, ist wahrscheinlich aber sogar vom selben Komponisten. Die Musik im obigen Video stammt offenbar nicht von Starquest, die Stücke auf der CD sind klassisch, teilweise in koreanischer Sprache.

sqcd.jpg.7ed7bfc3f1c5a9d01e974e7b231643c

bearbeitet von galaxy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ralph Latotzki hat übrigens einen sehr schönen Artikel zum Thema Simulatoren geschrieben:

http://www.latotzki.de/?p=142

"Die meisten Simulatoren sind vom Typ 3-DOF, unter anderem die weit verbreiteten Venturer-Plattformen und auch die Bewegungseinheiten der Firma Simtec in der Phantasialand-Attraktion Atlantis (ehemals Galaxy). Betrachtet man diese genauer, so stellt man fest, dass sie folgende Freiheitsgrade haben: Nicken, Wanken und eine Bewegung entlang der Längsachse, wobei die Drehungen nur um einige wenige Grad ausführbar sind."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×