TOTNHFan

Neu 2017: Parkplatz

39 Beiträge in diesem Thema

Bisher gab es noch kein Thema zum neuen "Bus"parkplatz der an der Autobahn entsteht. Dieser ist aber mittlerweile schon weit fortgeschritten.

2017 sollte er sicherlich bereits in Betrieb sein.

 

Ich kann mir allerdings bei der größe der Fläche kaum vorstellen, dass der Parkplatz nur für Busse genutzt werden soll. Dafür wirkt er reichlich überdimensioniert.

 

Nun eine Frage:

Wie sieht es mit Bildern hier aus ? Die Baustelle ist frei ersichtlich und hinter keinerlei Sichtschutz versteckt. Aber bevor ich an den Galgen geführt werde frage ich lieber. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regel ist ansonsten ja auch nur, dass über keine Absperrungen fotographiert werden darf, z.b. in dem man die Kamera hoch in die Höhe streckt, um über einen Zaun ein Foto zu schießen. Oder eben aus einer Attraktion heraus (Würmling Express) über eine offensichtliche Sichtschutzmauer. Bilder der Parkplatz Baustelle sollten aber kein Problem darstellen. 

bearbeitet von specter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar. Ich lasse dann mal die Bilder für sich sprechen:

 

15271361_1294274927280849_1908996678_o.jpg

 

15224610_1294274780614197_587761208_o.jpg

 

Sollte es doch seitens des Teams Bedenken geben kann ich die Bilder gerne entfernen: ;)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Politik hatte vor einiger Zeit auch mal darüber diskutiert, eine Fernbus-Haltestelle für Brühl am Phantasialand entstehen zu lassen. Abseits der Anwohner und mit ausreichender Kapazität.

Wäre sicherlich nicht verkehrt, wenn der wachsende Fernbusmarkt auch das Phantasialand als Zielort aufführen könnte. Der Europa-Park kann schließlich ebenfalls angesteuert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre natürlich eine schöne Idee und Ergänzung. Aber selbst dafür wäre die Fläche meines Erachtens noch zu groß. Wenn man allerdings noch eine Art Raststätte daraus macht, also Toiletten, Verkaufsschalter der verschiedenen Fernbuslinien und evtl. einen Imbiss, dann sieht das schon wieder anders aus. Aber trotzdem recht groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Shade:

Das wäre natürlich eine schöne Idee und Ergänzung. Aber selbst dafür wäre die Fläche meines Erachtens noch zu groß. Wenn man allerdings noch eine Art Raststätte daraus macht, also Toiletten, Verkaufsschalter der verschiedenen Fernbuslinien und evtl. einen Imbiss, dann sieht das schon wieder anders aus. Aber trotzdem recht groß.

 

Vielleicht will man uns einfach alle täuschen und macht nachher eine Raststätte der A553 draus :ph34r: 

 

Der Parkplatz ist zwar groß, wird aber denke ich keinen China oder Mystery Parkplatz ersetzen können, wenn doch Autos darauf parken. Also was eine Erweiterung auf einen der anderen Parkplätze angeht sehe ich definitiv schwarz, falls sich da wer Hoffnung macht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich? ICH als Parkchef würde ja gucken, dass ich da möglichst viele Stellplätze unterbekomme und die ersten paar tausend Autos am Tag auf meinen neuen, eigenen Parkplatz lotse. Sind ja schließlich meine Gäste. So kann ich endlich auch mal an den Parkgebühren mitverdienen und die anderen beiden Betreiber (China/Mystery) würden in ihrer zukünftigen Verhandlungsmacht geschwächt.

Vielleicht hat ja dann doch mal einer Interesse, seinen Parkplatz ans PHL zu verkaufen, wenn er ja nur noch einen Bruchteil durch die Tagesgäste verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte das nicht auch einfach ein neuer Mitarbeiter Parkplatz und somit der Ersatz für den P1 werden?! Das würde sich mir auch mit der aktuellen Baustelle auf dem RfA Gelände decken da dort oder dann daneben wo jetzt noch der Eingang Berlin ist bereits Vorbereitungen getroffen werden um über oder unter der Straße auf die andere Seite zu kommen und dort dann den bisherigen P1 zu bebauen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fläche ist nur als reiner Busparkplatz genehmigt worden ohne Gebäude.

Gut,es sind viele Jahre seit der Baugenehmigung vergangen,so das vielleicht noch Änderungen nachträglich genehmigt werden mussten.

Was das Befüllen der Parkplätze angeht,so ist das auch geregelt,das schön aufgeteilt wird.

Früher hat das Phantasialand auch erst seinen befüllt und dann Mexico und dann erst China.

Gut,damals die Parkplätze voll zu bekommen war auch selten ein Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir nicht vorstellen das auf diesem Parkplatz bei dieser Größe nur Busse parken sollen. Der ist ja wirklich groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde genau da ein 10 stöckiges Parkhaus draufsetzen, ne Brücke über die Autobahn und das ganze auf der anderen Seite direkt nochmal.

Dann irgendeine Bahn zum Berliner Platz. Fertig.

 

Geht vermutlich wegen der Baugenehmigungen nicht, aber praktisch wäre das.

 

Wie ich an anderer Stelle geschrieben habe wäre das endlich ein Ende der siffigen Parkplätze. Man könnte für EP-Besitzer auch Jahreskarten anbieten und die bisherigen Parkplätze stünden mittelfristig als Erweiterungsfläche zur Verfügung.

Eine Erweiterungsfläche unmittelbar am Park wäre schon super. Parkplätze ohne Siff auch...

Außerdem gibt es genug Vollpfosten, die da Autos beschädigen, weil Sie mit den Ausmaßen der eigenen Karre auf den Parkplätzen nicht klarkommen. Auch mir hat man schon für knapp 3000 Euro Schaden in die Karre "geparkt"...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb PHL-Marcus:

Inwiefern werden dort Vorbereitungen getroffen? 

 

Du hast mich falsch verstanden. Ich meine auf der jetzigen RfA Baustelle könnten dann Vorbereitungen getroffen werden um auf die P1 Fläche zu kommen.

bearbeitet von martau89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mal eben mit Google die Fläche ausgemessen. Sie ist ca. 13.000 Quadratmeter groß. 

Das entspricht in etwa dieser Fläche auf dem Mystery Parkplatz.14805096250881571325743.jpg

Ich hoffe man kann die weißen Begrenzungen erkennen. 

 

Falls dieses Bild nicht erlaubt ist,  bitte löschen.

Quelle: https://www.google.de/maps/place/Phantasialand,+Berggeiststraße+31-41,+50321+Brühl/@50.7993497,6.8808562,14z/data=!4m2!3m1!1s0x47bf18127c90d325:0xbb5eddf05d0565f

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute auch das evtl. der ehemalige Parkplatz-Berlin, der seit einigen Jahren für Mitarbeiter genutzt wird weichen könnte und Mitarbeiter dann mit den Bussen auf der neuen Fläche parken.

 

Der Berliner Parkplatz ist wirklich nicht groß, so dass für Busse trotzdem noch genügend Fläche sein sollte, wenn dieser weicht:

parkplatz.jpg

 

Aber problematisch werden die Berggeiststraße und die 2 Wohnhäuser inkl. Snack-Bar die dort quasi direkt anliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neugkeiten:

 

An der Ausfahrt des Parkplatzes steht nun ein Schild "Bitte benutzen Sie den Eingang Berlin"

Die Straße herunter bis zum Hotel Matamba stehen dazu noch einige Wegweiser zum Berliner Eingang.

 

Wurde das nur gemacht um die "Massen" besser zu verteilen ? (Denn der Eingang Berlin ist durch die Shuttle Busse teilweise schon überlastet) oder steckt da mehr hinter ?

 

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und lasse meiner Fantasie ein wenig freien Lauf:

 Wenn sich der Park mit den jetzigen Leitern des China Parkplatzes einigen würde auch NUR die bisherigen 2 Reihen, welche meist für Reisebusse etc genutzt werden bebauen zu dürfen (dadurch ein zumindest temporärer wegfall des China-Eingangs) hätte man schon eine kleine aber feine Erweiterungsfläche wieder gehamstert:

 

fantasieparkplatzerweiterung#.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Tagen mit viel Andrang ist der China Eingang sehr überlasted. Viellacht das man die Kapazität erhöht? Auch könnten die Kassen schöner sein.

 

Mehr warscheinlich: Die Schilder sind schon da für der Off-Season damit Gäste für Konferenzen oder Events zum Eingang Berlin gehen und man nur dort Personal braucht. Der Eingang Mystery wäre sonst eine bessere Lösung, da die Besucher dan nicht über den Weg gehen (Gut: Es gibt einen Gehweg, ist aber zu schmal für viel Besucher).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb André Bormans:

Die Schilder sind schon da für der Off-Season damit Gäste für Konferenzen oder Events zum Eingang Berlin gehen und man nur dort Personal braucht.

 

Das würde nattürlich auch Sinn machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wozu könnte man diese Fläche überhaupt gebrauchen?

Die bisherigen Gebäude schmiegen sich alle ziemlich genau an die vorhandene Parkgrenze an. Wenn da etwas hinkommen sollte, dann müsste das etwas sehr schmales sein, das gleichzeitig auch den Eingang nicht versperrt. Das einzige was ich mir da vorstellen könnte, wäre eine kleine Hotelerweiterung, bis hoch zum Eingang China (so die untere Hälfte von deiner roten Markierung).

Also wirklich viel Potential sehe ich für die Fläche ehrlich gesagt nicht, da ist dann eine Benutzung als Parkplatz noch zweckdienlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte auch theor. oben 4 Reihen rausnehmen (hinter dem Mandshu und Mystery Castle Warteschlange) und den Parkplatzteil neben Hotel so belassen. Aber sehr weit hergeholter Gedanke zugegeben. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb TOTNHFan:

 

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und lasse meiner Fantasie ein wenig freien Lauf:

 Wenn sich der Park mit den jetzigen Leitern des China Parkplatzes einigen würde auch NUR die bisherigen 2 Reihen, welche meist für Reisebusse etc genutzt werden bebauen zu dürfen (dadurch ein zumindest temporärer wegfall des China-Eingangs) hätte man schon eine kleine aber feine Erweiterungsfläche wieder gehamstert:

 

 

 

Das Phantasialand muss sich mit den China Parkplatz Eigentümern gar nicht mehr einigen, da die von dir eingezeichnten Flächen dem Phantasialand größtenteils schon gehören. Von daher ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass diese Flächen irgendwann genutzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe hinter dem Mandshu eher den neuen Haupteingang der dann

von allen Parkplätzen (China, Mystery und Busparkplatz) super zu

erreichen wäre!

Um mehr Platz zu schaffen, könnte das Mandshuh abgerissen und

ein neues Chinarestaurant im Haupteingang integriert werden.

...aber warten wir erst mal ab was dort passiert wenn der Bereich

'China' an der Reihe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb André Bormans:

Die Schilder sind schon da für der Off-Season damit Gäste für Konferenzen oder Events zum Eingang Berlin gehen und man nur dort Personal braucht. 

 

Halte Ich auch eher für die wahrscheinlichere Lösung!

 

Sollte der Park auf dieser Fläche etwas bauen wollen, würden Sie dies sicherlich erst machen wenn der neue Parkplatz fertiggestellt ist bzw. in der Offseason. Auf die 10 Tage kommt es ja nicht an! 

 

Einen neuen Parkeingang könnte ich mir hier gut vorstellen. Vielleicht in Verbindung mit neuen Räumlichkeiten für die Parkverwaltung und die Logistik. Da die Verhandlungen mit den Erweiterungsflächen immer noch nicht weiter voran kommen könnte die geplanten Einrichtungen ( Lagerhäuser, LKW Rangierzone, Betriebsgebäude und -wohnungen, Mitarbeiter-Kita) unmittelbar an den Park gebaut werden und die eigentlichen Erweiterungsflächen (Kleingartenkolonie) später für die verlorenen Parkplätze genutzt werden.

 

Dagegen spricht das der von @TOTNHFan eingezeichnete Bereich gerade einmal 25% der benötigten Fläche von 2,1ha ausmacht. Somit nach seiner Annahme zu klein für diese Nutzung ist.

 

Auf der anderen Seite könnten die Flächen in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werden oder auf unterschiedliche Baufelder verteilt werden. Die Kita und die Betriebswohnungen müssen ja nicht zwingend an die Verwaltung angrenzen und können auch eigenständig untergebracht werden.

 

Diese Szenario könnte zu einem Abriss der bestehenden Verwaltung am Eingang Berlin führen und dieses Areal gesamtheitlich neu Bespielen.

 

Fazit:

Finde es im gesamten Spannend mit einem entsprechenden Potential. Nur halte ich die Beschilderung für die Offseason für viel Realistischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden