Jump to content

Phantasialand für Dicke - Black Mamba, Talocan und Mystery Castle?


faulwurf
 Share

Recommended Posts

Ich hoffe, du kannst dann mit einem neuen Lebens- und Körpergefühl und vor allem mit viel Selbstbewusstsein in die neue Saison starten! Finde es auch sehr mutig, dass du hier so offen damit umgehst.

 

Ich denke bei F.L.Y. liegt es aber nicht unbedingt an deinem Körpergewicht. Ich bin sehr schlank und groß, für mich ist F.L.Y. auch eher unangenehm zu fahren. Die Bügel drücken sehr unangenehm aufs Schlüsselbein und gleichzeitig drückt es auch etwas in der Bauchregion. Davon bekomme ich auch zumindest ein komisches Gefühl. Bei mehreren Fahrten hintereinander ging es dann auch schon in Richtung Übelkeit. Und das ist eher ungewöhnlich, weil ich sonst wirklich alles vertrage. Ich denke also, dass die Liegeposition generell bei vielen Körperformen, die nicht der Norm entsprechen, Probleme machen kann. Mit ein paar Kilos mehr wäre es bei mir vielleicht sogar angenehmer, speziell um die Schlüsselbein-Region.

Link to comment
Share on other sites

@faulwurf Hut ab und ich drück dir Daumen dass du dein Ziel erreichst!
Das in F.L.Y. mehr Platz ist empfinde ich auch so, allerdings finde ich das generell bei neueren Vekoma Bahnen. Dass die Fahrt auf den Magen geht muss aber nicht am Gewicht liegen. Mein Freund und ich sind beide leicht übergewichtig, ich vertrag die Fahrt super, ihm ist es auch etwas auf den Magen geschlagen. Ansonsten fahren wir beide auch gerne Achterbahnen, also an der Übung liegt es nicht :D

 

Bei mir ist es in Sachen Passform und vor allem Komfort eher kritisch bei machen Sitzschalen und Beckenbügeln. Da ich an Lipödem leide sind meine Oberschenkel leider recht voluminös und dazu auch noch schmerzempfindlich (vor allem die Außenseiten). Taron empfinde ich zb als sehr komfortabel, die neueren Gerstlauer Sitze (Fury, Gold Rush...) drücken schon ordentlich und da ist es mit den Bügeln auch knapp, kann man bei Fury ja gut selber sehen dank der Leuchten. Am unbequemsten finde ich allerdings die klassischen B&M Sitze wie bei der Black Mamba. Auch wenn da der Bügel keine Probleme macht, aber meine Beine hassen mich nach der Fahrt :D Ich lass mir davon aber nicht den Spaß verderben, und die Kompressionsstrumpfhose, die ich seit Mai 2020 habe, hilft da auch schon (konnte ich zumindest auf Karacho testen, viel Freizeitpark war ja sonst nicht letztes Jahr :( )

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@faulwurfich war damals auch vom Idealgewicht entfernt, und ich kann dir sagen das mir damals das Phantasialand sehr gut getan hat. Ca. 8 Stunden lang im Park rumwandern, da verbrennt man ziemlich viel und als damaliger Jahreskartenbesitzer war ich ziemlich oft dort. Selbst mit meinen damaligen 110KG fand ich mich im PHL nie wirklich beeinträchtigt, zugegebenermaßen habe ich mich aber nicht direkt an die "großen" Bahnen getraut. Ich empfand die G-Kräfte mit meinem höheren Gewicht störend und hatte das Gefühl keine Luft mehr bekommen zu können (kann auch aber nur meine Einbildung gewesen sein). Jedenfalls brachten mich solche Gesundheitliche Argumente dazu auch endlich an Gewicht zu verlieren, was mir dann auch mit der "Phantasialand Diät" ziemlich gut gelungen ist :D 

 

Jedenfalls kann ich dir nur raten am Ball zu bleiben, denn das Phantasialand hat mir als "aktiver Mensch" viel mehr Spaß gemacht - unter anderem weil der Körper auch viel besser "härtere" Attraktionen vertragen konnte.

Link to comment
Share on other sites

Bei Chiapas muss man wissen, wie man am besten ein und aussteigt und wie man die Beine am besten sortiert. Dann müssen noch die anderen Leute mitmachen und die Beine ebenfalls nach vorne strecken, sonst wird es manchmal sehr eng. Ich finde da hat man aber was das Thema Körperfülle angeht ansonsten relativ viel Platz. Für Chiapas fand ich es übrigens auch sehr angenehm, dass man dort nur noch als ein Hausstand gefahren ist seit Corona. 

 

Ansonsten ja, die meisten Achterbahnen sind relativ gnädig. Mit 5 KG über Idealgewicht hat man nirgendwo Probleme. Aber wenn man erstmal 20 oder 30 KG über Normalgewicht ist, fängt es teilweise langsam an schwierig zu werden. Ich meine ist ja auch klar, irgendwo sind Grenzen und ein Sitz kann nicht für den 25 KG schweren 8 Jährigen gleichermaßen geeignet sein wie für den stark übergewichtigen 200 KG Mann mit 2,05 cm.  

Link to comment
Share on other sites

Ich befinde mich leider auch eher bei den 30kg über Idealgewicht und bin dazu noch 1,91m groß, muss aber sagen, dass ich überraschenderweise bis auf eine Bahn noch nie nicht fahren konnte. Und das war Shambala in Port Aventura. 

 

Im Phantasialand hatte ich vor allem bei Black Mamba und Mystery Castle bedenken, aber es hat super geklappt. Bei der Mamba auch in jeder Reihe. 

 

Vor neuen Freizeitparkbesuchen mache ich mir auch immer total Gedanken, wo es denn eng werden könnte, aber tatsächlich ist das so extrem von der eigenen Körperform abhängig, dass man es einfach nie wissen kann bevor man drin gesessen ist. So schwärmen die meisten immer von den neuen Mack Sitzen, und ja ich finde sie auch sehr bequem, aber aufgrund der Sitzschale, muss bei denen bei mir am ehesten mal nachgedrückt werden. 

 

Chiapas ist tatsächlich auch ein schwerer Fall, aber da haben glaub ich eher große Menschen Probleme, bzw. Menschen mit viel Bein. Und ich habe sehr viel Bein... Bei Chiapas würde ich die vorher gerne abschrauben und im Kofferraum mitnehmen, weil ich einfach nicht weiß wohin damit. 

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Nach neuesten persönlichen Studien kann ich jetzt berichten, dass Mystery Castle so gerade passt. Aber da passt wirklich kein Blatt mehr dazwischen. Es war am Limit.

Mamba ist ähnlich "eng" aber ein klein wenig mehr Platz als bei MC. Wobei es bei beiden wohl weniger am Bauch liegt sondern eine Mischung aus allem ist. Größe + Gewicht und da definitiv eher im Bereich der Schultern/Brust das Limit erreicht ist. Am Bauch hat man noch Platz.

 

Wie mag es denn dann bei Talocan im Vergleich aussehen? Das ist jetzt noch der "Endgegner" auf den ich mich bisher nicht getraut habe. Das geht für einen Phriend natürlich eigentlich nicht, dass man eine Attraktion noch nie gefahren ist...

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb faulwurf:

Wie mag es denn dann bei Talocan im Vergleich aussehen? Das ist jetzt noch der "Endgegner" auf den ich mich bisher nicht getraut habe.

Talocan wird dann wahrscheinlich gehen. Selbst zu der Zeit, wo ich nicht ins MC gepasst habe, ging Talocan sogar noch mit ner leichten Jacke. Hatte ja mal zuvor meine Einschätzung hier im Thread gepostet. Inzwischen ist über ein Jahr vergangen, ich habe ein wenig abgenommen, aber auch bezüglich Attraktionen und Übergewicht neue Erkenntnisse gewonnen: Es ist wirklich schwer zu sagen, was pauschal passen könnte, da immer (neben Bauch) mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Es hat auch mit Gewichtsverteilung, Größe -  und gerade bei Intamin-Attraktionen - mit der Dicke der Oberschenkel zu tun. Ich habe gut zehn Kilo abgenommen durch viel Bewegung, aber meine Ernährung kaum reduziert. So habe ich fast noch genauso viel Bauch, aber dünnere Oberschenkel - und seitdem passen Mamba, Fenix in jeder Reihe (vorher nur Big Boy Seat) und endlich auch MC

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

sorry, dass ich diesen älteren Thread wieder ausbuddel, aber da ich ja jetzt auch mal wieder im Park war, hab ich mal den Übergewichtstest für zahme (also nicht thrillige) Attraktionen und River Quest gemacht. ;)

Würmling Express, Geister-Rikscha und River Quest gehen absolut super, da könnte man glaube ich noch mit 50 Kilo mehr als ich ohne Probleme mit fahren.

Mouse au Chocolat passt vom Sitz her prima, allerdings wird das mit dem Heranziehen der Spritztüte etwas unbequem. Wenn man sie einfach vorne lässt, ist es angenehmer, beeinflusst aber natürlich das Zielen. Ich persönlich fand es so einfacher als mit Heranziehen, aber jeder nimmt das wahrscheinlich anders wahr.

Und beim Dampfkarussell hab ich bei der Gelegenheit mal direkt gefragt, bis zu welchem Gewicht man auf die Pferde darf. Dies ist nicht begrenzt - wenn ihr drauf kommt, dürft ihr auch damit fahren. Im unteren Bereich des Karussells gibt es auch größere Pferde, auf die kleinere Kinder noch nicht so gut drauf kommen (ich kann das gräulich-braune sehr empfehlen), die kann man also als Erwachsener (gerade auch mit nicht ganz so kompaktem Körperbau) super benutzen. Wenn ihr allerdings gewichtsbedingt schon Probleme mit den Knien habt, könnte es etwas schwierig werden. In dem Fall nehmt lieber die Drehgondel oder das große Ding, was so hin- und herwiegt.

Im Tatüff war ich diesmal nicht, habe aber in der Vergangenheit noch gut durchgehen können. Nur die eine Leiter/Treppe, die so hoch und runter geht, ist wahrscheinlich mit angeschlagenen Kniegelenken wieder schwierig. Da am Besten einmal vorher zu Hause an einer Leiter testen, ob das klappt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hello Zusammen , 

Ich Fahre in zwei Wochen ins Phantasialand und mache mir echt sorgen das verschiedene Rides nicht Passen .

Zu mir ich bin M 177CM Groß und hab 133KG allerdings verteilt sich das alles sehr gut auf meinem Körper so das ich Hosengröße 54/56 habe und einen Bauchumfang von 120 cm . 

Ich mach mir vorallem Sorgen bei Talocan und extrem bei Mystery Castle .

Kann mir da Jemand mit den Maßen Helfen ? 

Bzw. @faulwurf du durftest doch alles fahren welche größe und Dichte hast du den wenn ich Fragen darf 😄

Hoffe hier kann mir jemand Helfen und Mut machen .

Link to comment
Share on other sites

Hallo :)

 

Talocan bin ich selbst noch nicht gefahren. Mystery Castle und die Black Mamba sind meiner Erfahrung nach die kritischsten Fahrgeschäfte im PHL (für mich). Man kann das ja leider nie wirklich auf Andere übertragen. Ich bin 186 cm und etwas leichter als du. Bei der Mamba hängt es gefühlt dann aber auch eher an den Schultern/Brust als am dicken Bauch. Dass ich seit einigen Monaten auch etwas Kraftsport mache, hat das nicht unbedingt begünstigt auf den Fahrgeschäften :D

 

Einfach ausprobieren. Bei Talocan/Mystery Castle und auch bei der Mamba ist der "Walk-of-Shame" im schlimmsten Fall ja nicht besonders lang / auffällig. 

 

Btw: ich habe auch schlechte Erinnerungen an den Feng Ju Palace. Da war ich vor etlichen Jahren einmal drauf und der Bügel hat mir richtig weh getan.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...