Quantcast
Jump to content
Nachtfalke

Allgemeines

Recommended Posts

Der Park strebt in den nächsten Jahren eine "Ganzjahresöffnung" mit 300 Geschäftstagen an. So stand es vor einiger Zeit in der örtlichen Presse. Mit der Umsetzung soll 2017 stufenweise begonnen werden. So sollen Teile des Parks auch "Privat" gebucht werden können. (Weihnachtsfeiern, Geburtstage usw). So sind auch weitere Indoor - Aktivitäten geplant. Wie diese aussehen stand nicht in dem Bericht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fort Fun bekommt neue Züge für Speed Snake.

Bin kein Fan von den neuen Zügen für Speed Snake. Durfte das ganze Spektakel schon auf dem Equwalizer im Walibi Rhône-Alpes testen. Wenn diese Züge genauso werden wie auf dem Equwalizer wird sich manch einer wundern. Die Züge sind von Sunkid. Die Sitzschalen sind bequem, was man von den Bügeln nicht sagen kann. Diese sind nicht gepolstert. In den vorderen Wagenreihen passen diese auch optimal und sind dadurch nicht schmerzhaft. Allerdings sind die hinteren Wagenreihen etwas erhöht (bspw. bei Expedition Geforce), aber die Bügel wurden dieser Höhe nicht angepasst, somit passen sie sich mit Zwischenstufen nicht an den Körper an. Entweder hat man zu viel Luft und bekommt einen Schreckmoment, weil man fast aus dem Bügel rutscht. Die andere Möglichkeit wäre, die Bügel fest an den Körper zu pressen, was ziemlich weh tun und den ein oder anderen blauen Fleck entstehen lassen kann.

Entweder müsste Sunkid die Bügel an die Höhe der Sitze anpassen, die Sitze an die Bügel, die Bügel polstern oder die Zwischenstufe rausnehmen. Wobei ich denke, dass das Problem behoben wäre, wenn man nur die Zwischenstufe entfernen wurde.

Ich hoffe die Züge wurden von Sunkid nochmal optmiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrungen sind da anders: Ich kenne die Züge von meiner geliebten Teststrecke sehr gut und finde diese wirklich gut. Die Sitzposition ist, durch die außergewöhnlichen Bügel, recht frei und bei etwas Luft zwischen Körper und Bügel ein garant für Airtime. Fast so, wie bei den originalen Schwarzkopfzügen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Teststrecke sind die Bügel gepolstert. Dies macht alles etwas angenehmer. Zudem ist Teststrecke eine Schwarzkopfbahn, was man vom Equwalizer leider nicht behaupten kann. Ich nehme mal an, die Züge von Sunkid für Vekoma sind anders aufgebaut als für Schwarzkopf.

Auf dem Wiener Prater steht "Boomerang", ebenfalls mit den Zügen von Sunkid und nicht gepolstert. Mich würde mal interessieren wie dort das Fahrgefühl mit den Wagen ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Polizeieinsatz in Fort Fun

Wasserfall.   Weil zwei Fahrgäste nicht aus der Achterbahn aussteigen wollten, kam es im Fort Fun zu einer Schlägerei. Die Ermittlungen sind schwierig.

Nach einer Auseinandersetzung zweier Gruppen im Abenteuerland Fort Fun zu Beginn dieses Monats dauern die Ermittlungen der Polizei immer noch an.

Bereits am Sonntag, 1. Juli, waren an der Achterbahn des Freizeitparks zwischen 15.45 und 16 Uhr mehrere Besucher aneinandergeraten. Anlass: Zwei Fahrgäste wollten nach einer Achterbahnfahrt nicht aussteigen und eine weitere Runde mit den restlichen Mitgliedern ihre Gruppe drehen, die für die erste Fahrt keinen Platz mehr bekommen hatten.

Laut Polizei-Pressesprecher Sebastian Held handelt es sich bei der Gruppe um jugendliche Zuwanderer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren aus dem Irak, aus Syrien und aus Afghanistan, die in Schmallenberg wohnen.

Aufklärung dauert an

Wie Held gestern weiter mitteilte, seien die beiden Männer nach einigem verbalen Hin und Her mit wartenden Fahrgästen dann ausgestiegen. Auch der Mitarbeiter der Achterbahn hatte den beiden jungen Männern erklärt, dass sie ihren Platz für die in der Schlange stehenden Besucher räumen müssen.

Nach dem Stopp der nächsten Achterbahnfahrt kam es dann laut Polizei zu Pöbeleien, Schubsereien und einer Schlägerei zwischen den Beteiligten. Unklar sei zum jetzigen Zeitpunkt immer noch, ob die Eskalation von Seiten der Zuwanderer oder von der wartenden Gruppe ausgegangen sei, die sich über das Verhalten der beiden Männer beschwert hatte.

14 Zeugen und Beschuldigte

Bei der Gegenseite handele es sich um deutsche Männer aus Iserlohn im Alter zwischen 22 und 30 Jahren. Laut Polizei-Pressesprecher Held gestaltet sich die Ermittlungsarbeit schwierig. Seit dem 1. Juli werden nach und nach insgesamt 14 Zeugen und Beschuldigte vernommen. Erst in dieser Woche habe noch eine Vernehmung in der Sache stattgefunden. Wegen der Beteiligung der Männer aus Iserlohn sind auch Beamte aus dem Märkischen Kreis mit den Vernehmungen beschäftig.

Held geht davon aus, dass es noch mehrere Wochen dauern wird, bis es Klarheit in der Sache gebe. Fakt ist: Ermittelt wird wegen Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Quelle:Westfalenpost (wp.de)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wir beabsichtigen am Samstag mit Bus und Bahn zum Fort Fun zu fahren. Der Busbahnhof soll wohl nicht direkt vor dem Bahnhof sein.

Weiß hier vielleicht jemand wo dieser hält, und wie lange man bis dahin benötigt?

Wir kommen auch mit einem Rollstuhl. Ist dieser Bus gfls. auch barrierefrei?

 

Da das Phantasialand als "Bester Freizeitpark Deutschlands" mittlerweile auch wieder häufig mit alten Bussen fährt,

haben wir halt schlechte Erfahrungen, da man uns in diesen Bussen ablehnt und wir jedesmal auf den nächsten warten müssen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.