Jump to content

Neu 2024: Angepasste Mexiko / Chiapas Thematisierung


Recommended Posts

Auf der Brücke wurde heute eine neues Stahlgerüst sichtbar , dieses beginnt aber schon auf dem Boden in der erweiterten Taron Queline. Für den Aufbau ist der Durchgang unter der Brücke , Chiapas Ausgang und die WC Anlage gesperrt da hier ein LKW Kran steht. Chiapas hat deswegen wohl auch aktuell noch zu. IMG_5893.thumb.jpeg.9b9b5ef13bf6ce3a5abda292be2ea1fe.jpegIMG_5895.thumb.jpeg.d7d02e9feab7897dc3bf071132826e5c.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen! Habe gestern auch ein paar Fotos geschossen. Könnte es vielleicht eine Treppe werden? Wenn der Bereich von Chiapas überbaut wird, stelle ich mir das schon etwas dunkel da unten vor. Zwei MA der Firma sind auch auf dem Wartebereich von Taron mit verschiedenen Plänen in der Hand rum gelaufen... es bleibt interessant.

IMG_7107.jpg

IMG_7106.jpg

IMG_7105.jpg

IMG_7104.jpg

IMG_7103.jpg

IMG_7102.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb flaffstar:

Das werden dann wohl die Klugheim Fassaden

 

Ich bin sehr gespannt wie das weiter gestaltet wird. Wenn diese neuen Stahlträger Klugheim Fassaden werden, hat man die Themen in der letzten Chiapas Kurve ja nur mehr vermischt . Irgendwie müsste man das also auch noch nach oben abgrenzen/überdachen?

Link to comment
Share on other sites

Vllt. kommt der Hauptweg an der Stelle weg, was vllt. erklärt warum unten in der Chiapas-Kurve die Treppe weg ist und man entzerrt das und / oder macht den Zugang von Berlin Richtung Klugheim / ChinaTown / Mexico neu auf Langzeit... ?! 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hollywoodthomas:

Hallo zusammen! Habe gestern auch ein paar Fotos geschossen. Könnte es vielleicht eine Treppe werden? Wenn der Bereich von Chiapas überbaut wird, stelle ich mir das schon etwas dunkel da unten vor. Zwei MA der Firma sind auch auf dem Wartebereich von Taron mit verschiedenen Plänen in der Hand rum gelaufen... es bleibt interessant.

IMG_7107.jpg

IMG_7106.jpg

IMG_7105.jpg

IMG_7104.jpg

IMG_7103.jpg

IMG_7102.jpg


 

Was mir im Nachhinein einfällt:

 

könnte die Terrasse vom Restaurant unten am Wasser nicht auch nach oben auf die Brücke ziehen? Damit wird doch unten wirklich viel Platz frei + der Wartebereich von Taron…


IMG_0170.thumb.jpeg.07b258036698009dbcd64f645474b1f3.jpeg

 

IMG_7106.thumb.jpeg.720770b32474f8ddf9d5e957ab36112a.jpeg

 

Link to comment
Share on other sites

5 hours ago, flaffstar said:

Wenn es bei den beiden Stahlträgern bleibt, könnte man noch eine weitere Wand als "Sichtschutz" ziehen. Dann müsste man die letzte Kurve und den Ausgang nicht überdachen. Also so: 
 

Unbenannt.thumb.JPG.56ccb592782ace43189abb5104ee0a6d.JPG

 

In echt dann so (Hab mal dein Bild geklaut @hollywoodthomas)

 

Unbenannt.thumb.png.dcf81e7a6f3a07319267642a8a4bd045.png

 

 

 

 

Ich nehme mal an, daß auf die Brücke oberhalb der Schlusskurve auch noch eine Wand kommt. Man kann an dem neuem Gerüst erkennen, daß dieses noch weiter in Richtung Chiapas Ausgang gebaut wird. Da sieht man schon eine Befestigung für den nächsten Träger. Das bedeutet dann, daß man aus der Schlusskurve und vom Chiapas Ausgang sowohl mexikanische Fassaden (die gerade modelliert werden) sowie Klugheimfassaden (wenn man zukünftig nach oben guckt) sehen würde. Ich erwarte daher immer noch irgendeine Überdachung, um den Blick nach oben zu unterbinden. Würde dunkel werden, kann aber auch ein Milchglasdach sein? Mal sehen!

Edited by Parker (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb ich_24:

Aber was will man mit dem Platz da unten?

 

mir erschließt keine Variante das der Platz unterhalb des Restaurants anderweitig genutzt werden sollte…

Vielleicht eine kleine Attraktion? Wenn man da alles wegräumt, sollte was kleines reinpassen. 

Edited by rafaelr (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb ich_24:

Aber was will man mit dem Platz da unten?

 

mir erschließt keine Variante das der Platz unterhalb des Restaurants anderweitig genutzt werden sollte…


Anders gefragt, was könnte direkt gegenüber vom Tacana auf der Brücke gebaut werden?

 

Ist das Restaurant immer so gut besucht gewesen, dass unten die Terrasse auch stets gut ausgefüllt war?


Wenn ja, macht evtl. noch eine Erweiterung als Sitzgelegenheit oben Sinn.

Oder reicht dafür der Bereich aus, der gerade direkt gegenüber vom Tacana Eingang bebaut wird? (Gebäude auf dem Foto). Somit könnte der Platz unten anders genutzt werden.
 

Könnte dieses Gebäude oben ein weiterer Shop werden oder mein Gedankengang, ein neuer Terrassenbereich?

 

Und dann die berechtigte Frage, wenn man oben sitzen kann und der Platz ausreichend wäre, für was könnte man den Platz unten nutzen. Da erschließt sich mir auch keine genaue Variante wofür, aber ich hätte auch nie gedacht, dass man an dieser Stelle entweder eine weitere Wand hochzieht oder evtl. eine Treppe baut…

 

Wenn man aber den Platz an der grünen Wand von der Taron Queue nutzen möchte und z.B die untere Etage vom Tacana „frei“ wird, entsteht wahnsinnig viel Platz.

 

Und wenn es nur ein weiterer Adventure-Trail am Wasser ist (hier müsste Chiapas in der Fahrrinne überwunden werden) + ein Flatride an der grünen Wand.

 

Als ich die ganzen Baustellen dort gesehen habe, dachte ich mir nur „warum hier?“ und dann habe ich diese -an diesem Tag- ungenutzte Terrassenfläche gesehen… Viel Platz für einen Park mit Platzmangel.

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Es hat mich immer schon gewundert, dass der Gang vom Churrostand zum Tacana seit dem Bau irgendwie unfertig wirkt. Rechterhand die bogenförmigen Ausgucke, linkerhand - nix. Und oben drüber auch nichts, was von Chiapasseite immer etwas nackig aussieht. 
 

Ich hatte damals eigentlich erwartet, dass der Gang irgendwann noch überdacht wird, in etwa wie der Gang beim Focacciaverkauf. Und im Übrigen dass auch noch der Glocken-Torbogen aus dem Modell kommt. Aber zehn Jahre lang ist das leider ausgeblieben. 

Mal sehen, was man sich da jetzt ausgedacht hat.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich liebe die Geheimnistuerei des Parks, soll ruhig so beibehalten werden. Sich seine Gedanken zu machen und die Spekulationen hier zu verfolgen macht Spaß. Was immer es auch wird, ist sicher eine prima Sache. 😄

 

Bis vor einiger Zeit war ich mir noch sicher, dass mein bester Kumpel und ich alle kleinen Neuheiten beim nächsten Besuch bestaunen können. Wenn ich mir die neuen Bilder so ansehe, könnte das allerdings knapp werden. Wir sind ab 21. Juli zwei Nächte im Ling Bao. 😅 Aber vielleicht haben wir ja Glück. Danke für die Bilder.

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte mir, ich stelle hier noch einmal die Zeichnung rein, welche das Phantasialand vor Saisonbeginn auf Instagram gepostet hat. Man sieht darauf im Vordergrund die Wand, die den Zaun zwischen Mexiko und Klugheim ersetzt hat. Am rechten Bildrand sind die neuen Basaltsäulen (von der anderen Seite braune Felsen) zu sehen. Das Gerüst, das gerade gebaut wird, ist also rechts davon und auf dieser Zeichnung nicht zu sehen. Oberhalb der neuen Wand kann man Fassaden erkennen. Diese werden dann wohl auf der Brücke oberhalb der Schlusskurve angesetzt.

Screenshot_2024-03-21-11-33-01-23_40deb401b9ffe8e1df2f1cc5ba480b12.jpg

Screenshot_2024-03-30-08-20-31-86_f9ee0578fe1cc94de7482bd41accb329~2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Am 24.5.2024 um 23:47 schrieb hollywoodthomas:


Anders gefragt, was könnte direkt gegenüber vom Tacana auf der Brücke gebaut werden?

 

Ist das Restaurant immer so gut besucht gewesen, dass unten die Terrasse auch stets gut ausgefüllt war?…

 

 

 

 

Ich wüsste jetzt auch nicht was man mit der unten liegenden Tacana Terrasse machen sollte außer es als Terrasse zu nutzen… Aber es stimmt schon, dort ist es (zumindest wenn ich dort bin - und das ist eher unter der Woche) immer leer. Eine Terrasse direkt am Tacana wäre wahrscheinlich besser besucht. Es müsste dort unten wahrscheinlich etwas zu essen/trinken geben, dass mehr Leute runter gehen würden. Bin mir jetzt nicht sicher, ist diese Terrasse eine Sackgasse?

Link to comment
Share on other sites

Die schräg liegenden Stahlstreben leiten das Gewicht der Ausleger in die Konstruktion. Was auch immer da also gebaut wird: es wird zu schwer, als dass es die Brücke alleine hätte tragen können. 

 

Vielleicht wird es tatsächlich ein "Fahrgeschäft"... es könnte nämlich ein Aufzug integriert sein, damit Rollstuhlfahrer von Mexico "oben" nach Mexico "unten" gelangen können. Und dazu natürlich Fassaden von Gebäuden, Mexico hier, Klugheim dort.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...