Jump to content

Umbuchung Fantissima Reservierung Corona


Andyvoice

Recommended Posts

Im November 2020 haben wir 2 Tickets "Zeit zu Zweit" gekauft für Samstag, den 5.12., wohlwissend, dass der Termin wohl eher nicht stattfinden wird, aber um dem Park zumindest etwas Geld in die Kasse zu spülen

Wie erwartet, konnte der Termin ja dann wegen Corona nicht stattfinden.

Am 27.11. kam dann eine Mail mit Umbuchungsformular. Bedingung: identische Tageskategorie.

Soweit, so gut, haben wir auf den 10.4. umgebucht.

Wieder konnte der Termin wegen Corona nicht stattfinden.

 

Am 30.3. kam wieder eine Mail mit Umbuchungsformular. Bedingung: identische Tageskategorie, keine Termine im Dezember

Außerdem die Mitteilung, dass es spezielle Termine für die Zeit zu Zweit gibt (also zwei Einschränkungen)

Darauf haben wir dann erstmal nichts unternommen, da ja noch nicht klar war, wann es überhaupt wieder losgehen darf.

Ende Juni dann die Info, dass es am 23.9. wieder losgeht und man jetzt umbuchen könne.

 

Geht man auf den Link "Formular", werden einem rote (=nicht verfügbare) und blaue (=verfügbare) Umbuchungsdaten angezeigt.

Ich habe dann gestern eine Mail geschickt mit Wunschtermin 27.11. (blaues Datum) und Buchung eines zusätzlichen Tickets.

Heute teilt mir der Gästeservice dann mit, dass es nur Termine bis Ende Oktober dafür gibt und diese schon ausbucht sind in Kat. 1 Sa/So!

Begündung: das Zeit zu Zweit Angebot war ja auch zeitlich begrenzt.

 

Ich habe dann diesen Kalender im Formular nochmal geöffnet. Man muss dann weiter unter bei den persönlichen Angaben anklicken, ob man bei Groupon oder PL bestellt hat und welches Angebot es war. Erst dann erscheint dann ein Scroll-Fenster, bei dem die wenigen Termine angezeigt werden.

Einen Termin im November kann ich jetzt nur nehmen, wenn ich 159€!!!! Aufpreis zahle, also den Preis für ein 2. Ticket.

 

Wieder mal bin ich total enttäuscht, wie das Phantasialand mit seinen Gästen umgeht. Lediglich 6 Wochenenden stellen sie zur Vefügung zum Umbuchen.

Leider auch hier der gleiche Umgang mit den Kunden wie bei den Jahreskarten. Die tun wirklich alles dafür, dass man dort kein Geld mehr ausgeben möchte.

 

Da im Oktober nun nichts mehr frei ist und wir ohnehin nicht gehen könnten, da mein Mann noch für gut 10 Tage im Krankenhaus und dann bis ca. Ende Oktober krank geschrieben ist, werde ich nun leider den Kaufpreis zurückverlangen müssen.

Ob ich nochmal für Fantissima buche? Ich glaube nicht, dafür sind der Ärger und die Enttäuschung zu groß.

Das gleiche gilt übrigens für eine neue Jahreskarte (wenn die denn überhaupt nochmal angeboten werden sollte)

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist lieb von dir @Mümpfchen

Aber leider bin ich sehr traurig. Ich hätte sehr gern den Geburtstag meines Mannes dort gefeiert. Hab sogar schon ein Hotel gebucht…

Aber wieder nichts. Letztes Jahr sind wir beide 50 geworden und konnten beide nicht feiern. Meinen 51. im April ja dann auch nicht wegen Corona 

und jetzt das 😕

Link to comment
Share on other sites

Die Mitarbeiterin machte keinen inkompetenten Eindruck und sie war sehr freundlich, auch nachdem ich ne Menge Frust bei ihr abgeladen hatte (dafür habe ich mich aber später noch entschuldigt). Sie hat mir geraten, eine Mail zu schreiben, in der ich aufführe, dass wir keinen Termin im Oktober wahrnehmen können wegen der OP meines Mannes. Vielleicht würden sie dann eine Ausnahme machen.

Die Mail hab ich gestern Abend noch verschickt und warte nun auf Antwort 

Die Hoffnung stirbt zuletzt… bzw. ein „Nein“ hat man immer, ein „Ja“ vielleicht 

Link to comment
Share on other sites

Das Phantasialand hat sich gemeldet und ich habe tatsächlich ein „Ja“ bekommen 🥰

Zwar ist in Kat. 1 nichts mehr frei sondern nur in Kat. 3 aber das ist uns jetzt auch egal. Das Theater ist ja eh nicht voll besetzt.

Und die Preisdifferenz von 40€ bekommen wir sogar erstattet 🙂

Die werden wir natürlich dann vor Ort versaufen 🥂🤪

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich muss das Thema aus einen für mich aktuellen Anlass leider wieder hervorholen und mal etwas meckern...

 

Anfang 2020 habe ich mit Club-Karten Rabatt noch 3 Fantissima Tickets erworben und wollte meinen Vater zu seinem Runden Geburtstag inkl seiner Frau einen tollen Abend ermöglichen dazu mit Parkeintritt und Hotelübernachtung...

Die letzten beiden Punkte haben sich für mich mittlerweile erledigt aus Gründen und ich sitze nun weiterhin auf den 3 Fantissima Karten...Aus diversen Gründen konnten wir bisher noch keinen Umbuchungstermin annehmen und auch die aktuell genannten Termine waren leider nicht möglich und vor allem vorwiegend unter der Woche. 

Da ich wie gesagt nicht nur für mich die Tickets geholt habe und mein Vater weiter weg wohnt muss der Termin an einem Wochenende erfolgen oder zumindest an einem Freitag. Also fix die Hotline angerufen und die Situation erklärt, eine Stunde später rief man mich auch zurück und teilte mir mit das ich nur noch zu den genannten Terminen meine Tickets einlösen kann. Wenn ich einen Termin außerhalb dieser vorgegebenen Termine möchte muss ich die Differenz zum aktuellen Preis zahlen, also den vollen Preis am Ende.
Bei 10 bis 20€ pro Karte hätte ich nichts gesagt, allerdings ist die Differenz bei 70€ pro Karte - Also insgesamt 210€ und dazu kommt noch ggf. Hotel...

Sorry das ich vor über 2 Jahren Karten gekauft habe und wegen diversen Corona scheiß nicht einlösen konnte. Sorry das ich gerne meine bezahlten(!) Tickets einlösen möchte und sorry Phantasialand das ich hier nach einer Lösung gefragt habe...

 

Die Frau am Telefon war wirklich sehr nett und bemüht, aber scheinbar möchte man die "Corona Ticket Inhaber" nur unter der Woche haben wo wenig los ist damit man am Wochenende das maximale rausholen kann...

 

Liebes Phantasialand,

Es ist ja schön das ihr immer wieder mit euren "Erinnerungs Mails" ankommt, aber es wäre genau so schön wenn diese nicht 2-3 Tage vor den ERSTEN Terminen kommen und somit "Restplätze" nur aufgefüllt werden...
Auf einen Fantissima Abend habe ich schon echt keine Lust mehr und möchte am liebsten mein Geld wieder zurück haben.

Euer Kundenservice ist leider verdammt schlecht geworden, per E-Mail antwortet erst recht keiner mehr und sorry das ich hier keine 70€ pro Ticket noch einmal drauflege damit ich an einen Freitag / Samstag Abend (Wie geplant und damals gebucht) kommen darf.

 

Eventuell kommen ja noch einmal paar Dezember / Januar Termine für Fantissima, nicht jeder kann so kurzfristig die Termine buchen....

 

Ansonsten hätte ich gerne mein Geld wieder, wenn man schon keinen nahezu 1:1 Tausch hinbekommt...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb PasXal:

Es ist ja schön das ihr immer wieder mit euren "Erinnerungs Mails" ankommt, aber es wäre genau so schön wenn diese nicht 2-3 Tage vor den ERSTEN Terminen kommen und somit "Restplätze" nur aufgefüllt werden...


Wenn der Park meint Pleite zu gehen an 4 (?) vergünstigten Tickets an einem Wochenende, hat er definitiv etwas falsch gemacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb PasXal:

Anfang 2020 habe ich mit Club-Karten Rabatt ...

 

Ja dann... Wundert dich das? Als ehemaliger JKler bist du beim Ansehen des PHL irgendwo zwischen al-Qiada und Pferdemetzger. Entsprechend der Kompromiss. 

 

(Erinnerte mich gerade an Azte Schröder :) - den Vergleich bitte nicht zu ernst nehmen)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mal mit rechtlichen Schritten drohen. Ihr habt eine Leistung erworben und das ist ein Wochenendbesuch von Fantissima. Diese Leistung muss der Park erbringen (oder euch das Geld zurückzahlen). Ein Ausweichtermin unter der Woche ist kein adäquater Ersatz. Der Park kann unter Umständen eine Nachzahlung verlangen, aber die sollte sich im Bereich des Preisunterschiedes der nicht rabattierten Tickets zu den heutigen Preisen bewegen - so wie es auch bei Gutscheinen für eine Leistung unter Umständen der Fall sein kann. Das ist absolut keine rechtliche Beratung. Mein rechtliches Grundwissen bezieht sich auf ein paar Kurse Jura während des Informatikstudiums.

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb UP87:

Ich würde mal mit rechtlichen Schritten drohen. Ihr habt eine Leistung erworben und das ist ein Wochenendbesuch von Fantissima. Diese Leistung muss der Park erbringen (oder euch das Geld zurückzahlen). Ein Ausweichtermin unter der Woche ist kein adäquater Ersatz. Der Park kann unter Umständen eine Nachzahlung verlangen, aber die sollte sich im Bereich des Preisunterschiedes der nicht rabattierten Tickets zu den heutigen Preisen bewegen - so wie es auch bei Gutscheinen für eine Leistung unter Umständen der Fall sein kann. Das ist absolut keine rechtliche Beratung. Mein rechtliches Grundwissen bezieht sich auf ein paar Kurse Jura während des Informatikstudiums.

Wenn sie Termine an Wochenenden anbieten (und das haben sie scheinbar, wenn auch wenige), dann sind sie aus dem Schneider. Wenn nur unter der Woche angeboten worden wäre sieht es anders aus. 

 

Anpassung an die aktuellen Preise (zumal nach der ganzen Covid Geschichte) könnten aber anfechtbar sein. Wahrscheinlich aber auch nur, wenn es zu wenige/keine Möglichkeiten gab, die Tickets deutlich früher einzulösen.

 

Es kommt imho immer drauf an, ob und in welchem Umfang ein Ausgleich angeboten wurde - ich will mich hier auf keine Seite schlagen.

 

Bin auch kein Jurist, sondern Eti :D Es gibt wahrscheinlich zuverlässigere Quellen als uns :D

Link to comment
Share on other sites

Naja, auch das ist für den Park nur störende Kundschaft :D Die Karten sind bereits bezahlt, bringen also kein neues Geld in die Kasse, dann werden damit die Reste aufgefüllt um rechtlich sauber zu sein.

Aber wundert dich das? Der Park handelt aus rein wirtschaftlichen Interessen, für Kundenzufriedenheit bleibt aktuell wenig bis kein Platz mehr.

Ob das aktuelle Vorgehen zwingend nötig ist, weiß nur das Controlling des PHLs.  

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Gestern habe ich überraschend vom Gästeservice / Shop noch eine Mail bekommen das man gerne wegen meinen Ticket noch einmal mit mir gemeinsam schauen bzw. reden möchte...

 

Das Gespräch hatte heute entsprechend stattgefunden und ich bekomme nun mein Geld entsprechend zurück - Eine alternative kostenfreie (!) Lösung hätten wir sonst nicht gefunden und in den nächsten Wochen sollte das Geld auch wieder bei mir sein.

Selbst wenn es nun zum Wunschtermin geklappt hätte, die Eintrittskarten in den Park wären teurer gewesen und die Hotel nur noch die teuren Zimmer verfügbar...

 

Mal schauen ob das Geld nun wirklich kommt.

 

Link to comment
Share on other sites

Robert L. ist leider Gottes zur sehr Business forciert und steht in einem, doch krassen Gegensatz zu seinem Vater und/auch Richard Schmidt. Das wird auf lange Sicht gesehen dem Park nicht gut tun. Stichwort Themenfahrten. Mal ganz ehrlich: Das war doch damals unser Phantasialand. Und jetzt? Geister Ritscha und das war es dann?  

 

P.S.: Wenn es nicht hier her gehört dann tut es mir leid - Aber sorry ich bin frustriert

Edited by Freezymaniac (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Dass das Geld ankommt würde ich erstmal nicht in Frage stellen. Weil sonst kommt man wirklich in Teufels Küche. Um da auf Rechtsstreitigkeiten einzugehen hat der Park (wahrscheinlich) keine passende juristische Abteilung.

 

@Freezymaniac: Ihm wird der Wunsch nach nem Darkride nicht entgangen sein, da wird er drauf eingehen. Wenn bei der nächsten Baustelle kein Darkride dabei ist, wäre ich doch sehr verwundert. Die sehen ja auch, welches Klientel seinen Park immer weniger aufsucht.

Link to comment
Share on other sites

Am 18.10.2022 um 21:37 schrieb Freezymaniac:

Robert L. ist leider Gottes zur sehr Business forciert und steht in einem, doch krassen Gegensatz zu seinem Vater und/auch Richard Schmidt.

 

Eher offtopic: Sehe ich so krass nicht. Ich finde, seit 2001, seinem Amtsantritt soweit ich weiß, ist der Park deutlich stimmiger geworden und nicht mehr auf Masse und „Anlagen“ fokussiert, sondern auf Themenwelten und Erlebnissen. Alles, was die Immersion killt, wurde weitestgehend entfernt. Da spürt man die Disney-Lehre. Ich halte das für grundsätzlich den richtigen Weg, der zu teils erstaunlichen Ergebnissen für so einen kleinen Park geführt hat. Auch die Mitarbeitenden wurden nicht mehr angebrüllt und auf „Funktionieren“ geschult, sondern strahlen schon eine gewisse Zufriedenheit aus.

 

Ich hab halt nur das Gefühl, dass sich die Führungsriege in seine Strategie übertrieben reingesteigert hat. Vor lauter Exklusivität bliebt der Bodenkontakt auf der Strecke. So wirkt es auf mich.

Edited by Prada79 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...