Jump to content
TOTNHFan

Movie Park Germany

Recommended Posts

Es ist zugegeben schon eine weile her, aber dort wurden die Leute vor ein paar Jahren einfach nach hause geschickt, weil der Park bis zum platzen gefüllt wurde. Leute die mehrere hundert Kilometer hinter sich hatten inkl. Die obergrenze liegt da bis heute jenseits von gut und böse. Mit Gutscheinaktionen, Edeka-VRS-Haumichtod Tagen etc. wird so viel in den Park gepumpt wie irgendwie möglich ist. Wirtschaftlich nattürlich top, aber Besucherfreundlich 0.

Ich kenne keinen anderen Park, der so häufig SO extrem überfüllt ist wie in Bottrop. Dann kommen noch so Sachen dazu, dass bei Bandit nur ein Zug Sonntags fahren darf (dafür kann der Park nix, das weiß ich) . Aber nirgendwo wird dafür ein Hinweisschild o.ä.angebracht so das die Besucher sich unwissend Ärgern, dass Sie stundenlang in unklimatisierter Wellblechhalle die Kilos runterschwitzen.

 

Der Park macht fortschritte im Vergleich zu den Star Parks zeiten. Aber von einem generell angenehmen Ort ist er stellenweise und zeitweise noch weit entfernt imho, weswegen ich persöhnlich auch keinen Saisonpass mehr besitze. Aber das ist meine Meinung. Eine von vielen. Es gibt sicher auch Menschen, die den Park durchaus mögen, aber ich komme mir da zum Teil vor wie auf einer in die Jahre gekommenen Kirmes inkl. den "Martkschreier-Glückspielbuden". ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es ist zugegeben schon eine weile her, aber dort wurden die Leute vor ein paar Jahren einfach nach hause geschickt, weil der Park bis zum platzen gefüllt wurde. Leute die mehrere hundert Kilometer hinter sich hatten inkl. Die obergrenze liegt da bis heute jenseits von gut und böse. Mit Gutscheinaktionen, Edeka-VRS-Haumichtod Tagen etc. wird so viel in den Park gepumpt wie irgendwie möglich ist. Wirtschaftlich nattürlich top, aber Besucherfreundlich 0.

Ich kenne keinen anderen Park, der so häufig SO extrem überfüllt ist wie in Bottrop. Dann kommen noch so Sachen dazu, dass bei Bandit nur ein Zug Sonntags fahren darf (dafür kann der Park nix, das weiß ich) . Aber nirgendwo wird dafür ein Hinweisschild o.ä.angebracht so das die Besucher sich unwissend Ärgern, dass Sie stundenlang in unklimatisierter Wellblechhalle die Kilos runterschwitzen.

 

Der Park macht fortschritte im Vergleich zu den Star Parks zeiten. Aber von einem generell angenehmen Ort ist er stellenweise und zeitweise noch weit entfernt imho, weswegen ich persöhnlich auch keinen Saisonpass mehr besitze. Aber das ist meine Meinung. Eine von vielen. Es gibt sicher auch Menschen, die den Park durchaus mögen, aber ich komme mir da zum Teil vor wie auf einer in die Jahre gekommenen Kirmes inkl. den "Martkschreier-Glückspielbuden". [emoji6]

 

Und was soll man Deiner Meinung nach machen wenn der Park seine Kapazitätsgrenze erreicht hat? Sagen wenn einer rauskommt kann einer rein? Da kann man nur die Leute nach Hause schicken. Der Europa Park hat am Brückentag nach dem 1. Mai via Twitter von einer Anreise abgeraten. Viel mehr kann man da nicht machen.

Und die ganzen zwei für eins Aktionen und Billigkarten des PHL sind auch nur dafür da um Besucher in den Park zu locken. Außer das die Aktion nicht das ganze Jahr gilt ist es doch ein sehr ähnliches Konzept.

Gesendet von iPhone 6 Plus mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.5.2016 um 17:08 schrieb cephista:

Ich hab es leider nicht mehr so genau im Kopf, wir hatten uns nur jeweils ein Stück Pizza geholt (Einzelpreis ca. 4 Euro)  - der Rest waren "normale" Freizeitparkpreise (Burgermenü ca. 8 Euro). Wenn du nicht gerade viel planst zu essen, lohnt sich das evtl. nicht :D Ich geb aber auch nie 25 Euro nur für Essen/Trinken aus in Parks bzw. hab Wasser eh immer dabei.

 

Hab gerade noch mal geschaut. Die sehr großen Pizza-Stücke in The Old West kosteten 3,50 EUR waren wirklich sehr lecker für einen Freizeitpark-Snack. Kein Vergleich mit der "Pizza" im Bobbejaanland, yuck.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich verstehe den ganzen Hype um den Park sowieso nicht. In Foren wird der Park immer so schlecht gemacht das es echt nicht mehr schön ist. Klar der Park hat seine Mängel aber man sollte ihn auch nicht immer mit dem PHL oder einem Europapark vergleichen. Der Movie Park ist einfach in einer komplett anderen Lage und kann größtenteils sehr wahrscheinlich nicht mal selbst entscheiden wo Geld investiert wird.
Wenn man zum Beispiel an einem Tag zum Park fährt wo schlechtes Wetter ist dann ist man das in erster Linie selber Schuld. Jeder kann heutzutage im Internet innerhalb weniger Minuten sehen welches Wetter in Hunderten Kilometern Entfernung zu erwarten ist, auch wenn es andere Parks gibt die Freikarten spendieren bei schlechtem Wetter sehe ich den MP da nicht in der Verantwortung.
Auch das ein Park mal was voller ist muss man als Gast verschmerzen. Z.b. an Halloween. Das Event hat halt einfach eine begrenzte Dauer und da muss man damit rechnen das der Park entsprechend voll ist. Ich hab es letztes Jahr einfach so gelöst das wir uns einen der Speedy Pässe geholt haben und deswegen konnten wir alles an einem Tag inkl. Mazes schaffen. Klar macht der Park damit wieder extra Geld aber auf der anderen Seite bin ich dankbar für die Möglichkeit auch an einem Halloween Tag etwas mehr auszugeben aber dafür alles zu schaffen.

Letztendlich ist der MP für mich ein absolut solider Park in dem man einen schönen Tag verbringen kann. Es ist vielleicht nicht der große Thrill park aber gerade für Familien möglicherweise sogar noch besser als das PHL.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab den Movie Park sogar schon erstaunlich leer erlebt, trotz guten Wetters. Ist wirklich reine Glückssache. Wobei es bei den Achterbahnen möglicherweise voller war, das kann ich als Nichtfahrer nicht beurteilen. Auch finde ich die Spiele (oder zumindest einige davon) eine ganz nette Abwechslung. Habe da schon mit einer Freundin aus Hamburg um die halbe Stunde am Airhockeytisch verbracht (war ein leerer Tag). Wer keine Spiele mag, kann ja dran vorbei gehen.

Der Kritik zustimmen muss ich allerdings beim Essen - ich mag weder die Pizza, noch die Burger. Allerdings bin ich auch allgemein ziemlich wählerisch (die Pizza im Phantasialand mag ich auch nicht ;)). Dafür kauf ich mir dann halt einen Spieß Schokoerdbeeren und bring den Rest selber mit.

In den Shops könnte von mir aus die Auswahl größer sein, aber auch da geht es mirim Phantasialand ebenso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war letztes Jahr 3x im Movie Park. 2x davon war es an diesem Cheerleading-Tunier, ich kam durch eine Freundin vergünstigt rein. An diesem Tag war es zwar brechend voll, da wir aber 2 Tage hintereinander da waren, hielt sich das in Grenzen. Das 3. Mal war beim HHF. Im Gegensatz zu den anderen, normalen Tagen, hat mir der Besuch sogar sehr gut gefallen. Fand alles insgesamt stimmig und die Mazes waren wirklich gut. Man kann vieles über den MP sagen, aber Halloween können sie. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1. Juni 2016 um 20:17 schrieb bababoel:

...Yes, there were some really fun things (Van Helsing was our favorite), but most of the coasters were neck- and backbreaking.. Especially the wooden coaster (Bandit) was painful. ...

 

Of course this is personally, but just wanted to share my experience with youB)

Manche sagen bei Bandit, man soll in der zweiten Reihe eines Waggons sitzen, dann sei es nicht so heftig. Kann ich leider nicht sagen, da ich meistens Vorne sitze. Die Bahn hat eine tolle Strecke, aber wegen ihres Alters ist sie schon was ausgeschlagen. Man hat schon einiges ausgebessert. 2015 war sie noch schlimmer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte den Park als er noch die Movie World war sehr. WB hatte einfach die großartigen Film-Lizenzen und Bucks Bunny und Co waren einfach toll.

Der Park hatte damals einfach eine Amerikanische Ausstrahlung. Hollywood in Germany war dass Motto und hat es voll und ganz getroffen.

Nachdem dann leider WB aus Deutschland zurück gezogen hat, hat ja Sixflags ordentlich einige Atrakttionen lieblos in dem Park gestellt. Leider hat SixFlags den Park nie renoviert oder instand gehalten. Eine schlimme Zeit. Von Jahr zu Jahr bröckelte immer mehr der Putz von den Wänden im gesamten Park.

Die neuen Betreiber mussten anstatt in Attraktionen zu investieren erstmal über Jahre hinweg den Park renovieren. Nach und nach hat sich der MP jetzt endlich von dem ganzen Besitzerwechsel erholt und sieht wenigstens sauber und gepflegt aus.

Großen Respekt an das Team vom MP die es geschafft haben, den tot geklaubten Park wieder langsam nach und nach aufzubauen und den Park bestmöglich zu gestallten. Sicherlich gibt es Stellen / Attraktionen die schöner gestaltet werden könnten. Aber gibt es diese nicht fast überall?

Ich werde nach den Sommerferien den Park definitiv nochmal besuchen. Alleine schon um die Baustelle der neuen Achterbahn live zu bestaunen.

In freudiger Erwartung auf die kommenden Jahre!!!

Gesendet von iPhone und benutzt die PhantaFriends.de App

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey loones 85. ich habe zu der Zeit in der wbmw gearbeitet. Wir als Mitarbeiter waren traurig, was sixflags mit dem Park gemacht hat. Du hast guten Einblick und siehst die Bemühungen des Parks. [emoji106]🏿[emoji106]🏿[emoji106]🏿[emoji106]🏿 Es haben leider nicht so viele Verständnis dafür und meckern nur. Aber wenn ich sehe, van helsing, oder (auch wenn die Attraktion nicht der brüller ist) die Queueline von the lost Temple. Man hat vieles ausgebessert. Die Bürgersteige waren dahin und sind jetzt sehr schön (ok, der amerikanische Charakter ist nicht mehr da). Die Häuser haben schöne Farben.

Mal ein Tipp. An den Fenstern sind ein paar Namen. Einige sind von den alten Parkdirektoren u. a. Joe Mack und Tim Ruedy (unter den letzteren habe ich gearbeitet). Das ist noch aus der Zeit von der mbwb b

Gesendet von iPhone und benutzt die PhantaFriends.de App

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Van Helsing ist eine super Achterbahn. Sehr schönes Theming super Sitze, man kann sich eigentlich nicht beschweren. Jedoch ist die Fahrt relativ kurz geworden. Wenn man in den Sommerferien da ist und in dieser nicht Klimatisierten Queueline steht und dann eine Fahrt von 25 Sekunden hat ist das doch schon ein bisschen schade.

Aber das was der Movie Park da hingestellt hat ist trotzdem einfach eine super Achterbahn. Natürlich gibt es ein paar Kritikpunkte aber ganz ehrlich, wo gibt es das nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Wie man sich verschätzten kann.[emoji28] Da wurde aber in den letzten Jahren (zum Glück) nachgebessert. Und zu der Fahrzeit, da war wohl die Fahrt so spaßig, dass sie mir wohl so kurz vorkam.[emoji56]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bahn ist super, eine große Aufwertung des Parks und sie gibt mir wieder Hoffnung das der Park sich in den nächsten Jahren weiter so verbessert (nach der Pleite mit dem Katastrophalen Simulator)

Die Kurven knallen einfach Mega rein und ich freue mich jedes mal über das "Easteregg" am zweiten Kettenlift :P

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich war heute im Movie-Park und möchte ganz kurz meine pro und Contras aufzählen (war nicht mein erster Besuch).

 

Pro:

+ Van Helsing Factory macht absolut spaß

+ Das gute alte Bermuda-Dreieck (Alien Enforcers) steht noch und ist für mich einer der Highlights im ganzen Park.

+ Time-Raiders. Die wohl einzige Attraktion mit durchgehender und verständlicher Story.

+ Das essen schmeckt.. aber zu welchem Preis.

 

leider endet die Pro Liste hier schon...

 

Kontra:

- Die Kapazitäten. Obwohl die beiden großen Coaster mit zwei Zügen unterwegs sind, merkt man hier doch recht gut, das unzureichend geschulte Personal, die übertriebenen Anforderungen des Parkes an das Personal, sowie die geringe Personalanzahl an den Coaster, dass dies eine ganz böse Kombi ist um die Wartezeiten zu verlängern. Dazu kommen dann noch die Themenfahrten...siehe nächste Punkte.

- Darkrides. Diese laufen auch weit entfernt von ihrer Maximalkapazität. Das mag vielleicht daran liegen das einige Boote "Mystery River" zerlegt hinter "Studio 1" liegen oder daran das bei Alien Enforcers extra noch ein Schild darauf aufmerksam macht, dass wegen Betrieblicher Störungen die Anlage mit einer geringeren Kapazität betrieben wird. Also bitte, das ist peinlich während der Hauptsaison.

- Die Parade - ein Witz.

- Qualität der Bahnen. Während man bei Van Helsings Factory doch noch recht smooth durch die Anlage fährt mit kleinem " Wilden Maus" Charakter, so kommen doch bei MP-Express die Alterserscheinungen des Parks doch zum Vorschein, ganz zu schweigen von den blauen Flecken die man sich bei Bandit holt. Wann sieht der Park ein, dass mal mehr als 1 Re-Tracking von nöten ist und vielleicht sogar mal die Züge tauschen sollte...

- The Walking Dead - Wieder son Lizenz Ding was man nicht unbedingt braucht. Dazu kommt noch - Exktra kosten / 5€ ... ganz ehrlich das kann doch nicht wirtschaftlich sein oder... die Darsteller wollen Tag für Tag bezahlt werden, aber es werden nach und nach weniger leute hingehen und die 5€ zahlen wollen. Lieber den Eintritt pro Person 1 bis 2 Euro teurer machen und das Teil umsonst anbieten und der Park reitet sich nicht selbst in den Ruin. ... Apropos Ruin...

- Die neue Baustelle... Bis auf die Fundamente und dem Lichtraumprofil in einer Wellblechwand sieht man nichts. Das Lichtraumprofil angewinkelt, sodass der Versprochenen DarkRide-Part da wohl nicht rein kommt oder als schnelle durchfahrt zu erleben sein wird... Auf der Rückseite der schicken Wand am Eingang des Movie-Parkes befindet sich eine alte ausgediente Station. Ich vermute mal das diese komplett renoviert wird und für den Betrieb Verwendung findet, da diese immer noch vollständig, wenn auch etwas heruntergekommen, dort steht. Selbst ein altes Steuerpult befindet sich da noch. Auf der Baustelle hat man jedoch heute keine Fahrzeuge oder Mitarbeiter gesehen...

- zum Essenspreis. 2 Beispiele. Im Tacana bekomme ich ein Anständiges Menü für unter 10 Euro. Will man im MP im Burgerladen satt werden >10€. Von Haribo, die Lassos: PHL=1,50€ MP=1.90€...


Insgesamt war es ein eher ernüchternder Tag, der mit grob geschätzt 50 Euro (Eintritt plus Verpflegung) die man hier im Schnitt pro Person ausgeben würde im vergleich zu dem was man hier geboten bekommt sehr teuer ist. Ich hab zwar so in erster Linie nichts gegen den MP, aber die Politik die die seit Jahren betreiben könnte auch mal deren Untergang werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.7.2016 um 23:05 schrieb DarkShadow:

Qualität der Bahnen. Während man bei Van Helsings Factory doch noch recht smooth durch die Anlage fährt mit kleinem " Wilden Maus" Charakter, so kommen doch bei MP-Express die Alterserscheinungen des Parks doch zum Vorschein, ganz zu schweigen von den blauen Flecken die man sich bei Bandit holt. Wann sieht der Park ein, dass mal mehr als 1 Re-Tracking von nöten ist und vielleicht sogar mal die Züge tauschen sollte...

 

Da hast du nicht unrecht, der MP Xpress ist (bekanntermaßen) mal eine verhältnismäßig günstige Achterbahn der Sorte "Vekoma Standard-Layout" gewesen, zu allem Überfluss altern die Dinger leider auch nicht besonders gut, da kann der Park nicht viel gegen tun, außer sich rückwirkend bei Six Flags für die zweifelhafte Anschaffung bedanken, das Geld hätte man damals sicherlich auch besser investieren können, ohne Frage.

Bandit ist nun mal was es ist. Ich denke ebenfalls, dass ein neuer Zug den Fahrkomfort wesentlich verbessern könnte, allerdings ist diese Investition bisher scheinbar nicht möglich gewesen bzw. wurde nicht angestrebt.

 

Am 27.7.2016 um 23:05 schrieb DarkShadow:

The Walking Dead - Wieder son Lizenz Ding was man nicht unbedingt braucht. Dazu kommt noch - Exktra kosten / 5€ ... ganz ehrlich das kann doch nicht wirtschaftlich sein oder... die Darsteller wollen Tag für Tag bezahlt werden, aber es werden nach und nach weniger leute hingehen und die 5€ zahlen wollen. Lieber den Eintritt pro Person 1 bis 2 Euro teurer machen und das Teil umsonst anbieten und der Park reitet sich nicht selbst in den Ruin

 

Die Rechnung verstehe ich nicht so ganz - In den "Ruin" wird sich der Park damit ganz sicher nicht treiben, das System gewährleistet gerade erst, dass die Attraktion betrieben werden kann. Es werden nicht wirklich nach und nach weniger Leute hingehen, denn einerseits sind lediglich wenige Prozent der Besucher eines Freizeitparks mehrmals im Jahr überhaupt dort und zudem bilden sich auch an älteren Attraktionen noch Warteschlangen, auch wenn die Dinger dort schon seit 10 Jahren stehen - Wenn es gefallen hat, fährt man auch zukünftig damit.
Kleine weitere Anmerkung: Der Park-Eintritt ist letzte Woche erhöht worden. ;)

 

Am 27.7.2016 um 23:05 schrieb DarkShadow:

Die neue Baustelle... Bis auf die Fundamente und dem Lichtraumprofil in einer Wellblechwand sieht man nichts. Das Lichtraumprofil angewinkelt, sodass der Versprochenen DarkRide-Part da wohl nicht rein kommt oder als schnelle durchfahrt zu erleben sein wird

 

Natürlich sieht man da nicht mehr, der Park hat erst seit ca. 2 Wochen die vollständige Baugenehmigung um mehr als die Fundamente zu bauen. Da wird es erst weitergehen, wenn Schienen und Supports angeliefert werden, aktuell gibt es da nix zutun.
Wer genau dir einen DarkRide-Part versprochen hat weiß ich nicht, es war nie die Rede davon, dass so etwas kommt.

Zu deiner Stations-Vermutung kann ich dir Folgendes sagen: Es handelt sich bei diesem Gebäude um die ehemalige Station der Film-Tour, daher auch die Aufmachung. Es wird definitiv nicht die Station der neuen Achterbahn werden, dafür ist sie weder groß genug, noch bietet die Umgebung dieses Gebäude genügend Platz für ein Queue, der Verlauf der Fundamente ließe dies ebenfalls nicht zu. Es wäre außerdem überaus unklug, eine weitere Attraktion mit der Station am Eingang zu platzieren, damit würde sich dort viel zu viel Besucheraufkommen ballen. ;)

 

Am 27.7.2016 um 23:05 schrieb DarkShadow:

Ich hab zwar so in erster Linie nichts gegen den MP, aber die Politik die die seit Jahren betreiben könnte auch mal deren Untergang werden.

 

Nun, das kann ich so eindeutig nicht bestätigen, da muss man schon differenzieren.
Von 2005 bis 2010 ist die betriebene Politik im Park sicherlich zweifelhaft gewesen, insbesondere die (nur geringfügig vorgenommenen) Investitionsentscheidungen waren allesamt fragwürdig und haben den Park besonders in den Jahren 2007-2009 bis kurz vor Pleite getrieben, es sind 2007 nicht mal mehr eine Millionen Besucher dort gewesen (vgl. heute 1,3 Millionen).
Seit 2010 hat allerdings der neue Besitzer die Zügel in der Hand und dem verdanken wir Investitionen wie die Van Helsing's Factory, The Lost Temple, The Walking Dead und nicht zuletzt eben auch mit Star Trek: Operation Enterprise ab nächstem Jahr eine neue Achterbahn die gleichzeitig weltweit als erste Star Trek-lizenzierte Attraktion neue Maßstäbe setzen dürfte.

Es ist allgemein bekannt (auch bei den Mitarbeitern des Parks), dass es viel aufzuholen gibt, es gibt nach wie vor einen Investitionsstau an einigen Stellen im Park und diesen abzubauen ist nicht ganz einfach. Kein Park steckt gerne Geld in 20 Jahre alte Attraktionen die kaum noch wirtschaftlichen Einfluss auf das Parkgeschehen nehmen, denn ein Alien Encounter mit neu angemaltem Vulkan, allen funktionierenden Systemen und Effekten der wie aus dem Ei gepellt aussieht, wird nicht plötzlich 200.000 zusätzliche Parkbesucher anziehen. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.