Jump to content
Dudzi

[Diskussion] Musik/Beschallung im Park

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb scbn81:

Eigentlich stört mich nur der etwas spitze und mittlerweile (?) kratzige Sound beim zweiten Abschuss von Taron. 

 

Nicht nur an dieser Stelle.

Mir fallen auf Anhieb nur 2/3 Stellen ein, an denen ich sagen würde, dass er Klang gut ist. Der Feng Ju Palace, das Fiesta Cave und der erste Taron Launch, sofern der Subwoofer funktioniert.

Die Shows haben meist geht so guten Klang. Peinlich finde ich allerdings die Musikqualität beim Ice College, da entspricht die Qualität einem Youtubedownloader (wobei ich auch damit schon besseres gehört habe). Das ist unprofessionell, besonders in einem Zeitalter, in dem man ganz leicht Informationen und Daten beschaffen kann.

 

Ansonsten ist die Musik im Park klanglich dünn, stellenweise gar höhenlastig, was bei den Lautstärken für einige Höhrer unangenehm sein kann. Am ehesten sollte man sagen "Da fehlt der Wumms".

 

Als bestes Beispiel fällt mir da das Mystery Castle ein; bauartbedingt kann man in den Gondeln logischerweise keine größeren Lautsprecher einbauen. Warum man allerdings dann allerdings einen Großteil des Soundtracks während der Fahrt über die Lautsprecher laufen lässt, ist mir schleierhaft. Eine gut abgestimmte Musikanlage schafft nicht nur mehr Atmosphäre, sondern ist auch für das Gehör nicht ganz so unangenehm.

Subwoofer nachzurüsten wäre auch für die Mitarbeiter kein höheres Risiko, da tiefe Frequenzen nicht hörschädigend sind, es sei denn man gibt sich die volle Dröhnung. Aber an geeigneter Stelle auch ein tiefes Gröhlen zu haben, oder einfach nur die gesamte Breite der Musik darzustellen ist doch nicht zu viel verlangt, oder? :o

 

Bei Talocan das gleiche. Da fehlt an der richtigen Stelle ein tiefes Donnern - besonders bei den Feuereffekten. Unter der Hebebühne sollte auch genügend Platz für einen ordentlichen Tieftöner sein - den zu thematisieren wäre nicht mal mehr notwendig. Eine Lärmbelästigung sollte dadurch nur geringfügig ansteigen.

 

Bei der Black Mamba das gleiche Spiel. Eine Trommel sollte doch auch massig wirken. Wenn man mal Taikos oder ähnliches Live gehört hat merkt man, dass da auch etwas mehr hinter stecken kann. :D

 

Beim Feng Ju Palace wird gezeigt, wie man es (klanglich) richtig macht. Dort verstecken sich große Tieftöner gegenüber von der Leinwand (man läuft drauf zu, wenn man in den Preshow Raum kommt). Den dadurch erzeugten Klang hört man deutlich - im positiven Sinne.

 

Ich wünsche mir neben einer musikalischen Anpassung einiger Stellen also auch eine klangliche Anpassung. Ein Park der so penetrant mit dem besten Freizeitpark Deutschlands wirbt, sollte auch solche Dinge beherzigen. :000_zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Benni:

Als bestes Beispiel fällt mir da das Mystery Castle ein; bauartbedingt kann man in den Gondeln logischerweise keine größeren Lautsprecher einbauen. Warum man allerdings dann allerdings einen Großteil des Soundtracks während der Fahrt über die Lautsprecher laufen lässt, ist mir schleierhaft. Eine gut abgestimmte Musikanlage schafft nicht nur mehr Atmosphäre, sondern ist auch für das Gehör nicht ganz so unangenehm.

 

Das nervt mich auch bei jeder Fahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Musik im Meisterei Kastell ist wirklich unangenehm. Ansonsten sind mir die negativen Punkte von @Benni nicht so aufgefallen.

Es ist halt kein High-End-Sound, aber ich fühle mich gut unterhalten. Solche großen Gebiete bzw. Hallen zu beschallen ist sicherlich

sehr schwierig und je nach Standpunkt des Hörers klingt es auch völlig unterschiedlich:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 54 Minuten schrieb Benni:

 

Nicht nur an dieser Stelle.

Mir fallen auf Anhieb nur 2/3 Stellen ein, an denen ich sagen würde, dass er Klang gut ist. Der Feng Ju Palace, das Fiesta Cave und der erste Taron Launch, sofern der Subwoofer funktioniert.

Die Shows haben meist geht so guten Klang. Peinlich finde ich allerdings die Musikqualität beim Ice College, da entspricht die Qualität einem Youtubedownloader (wobei ich auch damit schon besseres gehört habe). Das ist unprofessionell, besonders in einem Zeitalter, in dem man ganz leicht Informationen und Daten beschaffen kann.

 

 

Also die 2/3 Stellen sind doch nun Arg übertrieben. Wer den Klang in Klugheim bei der Morgentlichen Zeremonie kennt, der weiß, wie unglaublich gut diese gesamte installation ist, und das wohlgemerkt ohne sichtbare Lautsprecher.

Selbes gillt eigentlich für Mexico. Zugegeben, im Winter wird nachgeholfen, aber was man bei Tiempo de Fuego an Klang aus diesem echt bescheidenen, felsigen Bereich rausholt, ist schon Wahnsinn.

 

Auch der Berlin Bereich ist echt gut dabei, wenn man mal an die Celebration Days zurückdenkt.  Ich persönlich habe es lieber etwas Höhenorientiert, als das mir der Bass um die Ohren fliegt. Das wäre wohl noch viel unangenehmer für die meisten und eher wie in einer Disco. Ganz zu schweigen davon, das man Bässe in der Nachbarschafft (also auf Entfernung) viel besser hört, als Höhen.

 

 

vor 54 Minuten schrieb Benni:

 

Als bestes Beispiel fällt mir da das Mystery Castle ein; bauartbedingt kann man in den Gondeln logischerweise keine größeren Lautsprecher einbauen. Warum man allerdings dann allerdings einen Großteil des Soundtracks während der Fahrt über die Lautsprecher laufen lässt, ist mir schleierhaft.

 

 

Hmm.... vielleicht sollten dann die Mitarbeiter den Soundtrack lieber Singen, anstatt das man ihn über Lautsprecher laufen lässt. =D

 

 

bearbeitet von NCC1701-E (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb NCC1701-E:

Also die 2/3 Stellen sind doch nun Arg übertrieben. Wer den Klang in Klugheim bei der Morgentlichen Zeremonie kennt, der weiß, wie unglaublich gut diese gesamte installation ist, und das wohlgemerkt ohne sichtbare Lautsprecher.

Selbes gillt eigentlich für Mexico. Zugegeben, im Winter wird nachgeholfen, aber was man bei Tiempo de Fuego an Klang aus diesem echt bescheidenen, felsigen Bereich rausholt, ist schon Wahnsinn.

 

Ein wenig übertrieben ja, aber mit einem Fünkchen Wahrheit. :P

Bei Tiempo de Fuego sei angemerkt, dass dort zusätzliche Lautsprecher zum Winter hin installiert werden.
Bei der morgendlichen Zeremonie habe ich mir die Ohren immer zugehalten, aufgrund der schrillen Lautsprecher - ich würde mich aber auch nicht als empfindlichen Höhrer bezeichnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Beschallung im RQ Aufzug und CA Station einfach schlimm, wenn die keine vernünftigen Töne mehr von sich geben können, und ich versuche das ganze zu überhören.

 

Sonst finde ich die Beschallung überwiegend gut im Park, weshalb ich mir auch eher wünsche, dass die Lautsprecher die ich erwähnt habe gewechselt werden sollen, bevor überall Tieftöner oder ähnliches installiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 4 Stunden schrieb Benni:

 

Nicht nur an dieser Stelle.

Mir fallen auf Anhieb nur 2/3 Stellen ein, an denen ich sagen würde, dass er Klang gut ist. Der Feng Ju Palace, das Fiesta Cave und der erste Taron Launch, sofern der Subwoofer funktioniert.

[...]

 

Ansonsten ist die Musik im Park klanglich dünn, stellenweise gar höhenlastig, was bei den Lautstärken für einige Höhrer unangenehm sein kann. Am ehesten sollte man sagen "Da fehlt der Wumms".

 

Das liegt im Grunde an den verwendeten Speakern (Bauart, etc.).

bearbeitet von scbn81 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Eposs:

Ich finde die Beschallung im RQ Aufzug und CA Station einfach schlimm, wenn die keine vernünftigen Töne mehr von sich geben können, und ich versuche das ganze zu überhören.

Sehe ich genauso.

 

Ich finde die Soundqualität vor allem in Klugheim und Chiapas kaum Verbesserungswürdig. Klar, sie sind die höhenlastiger als die HiFi Anlage zuhause, aber das ist meckern auf hohem Niveau. 

Leider wird die Lautstärke nicht nach dem Besucher-Andrang reguliert, das ist aber auch sehr schwer umzusetzen. Man bräuchte eine Person die dauerhaft durch alle Bereiche läuft und die Lautstärke anpasst. 

 

Was mir aufgefallen ist, ist dass die Bose Außenlautsprecher für die Erde teilweise falsch eingebaut sind.

Manche sind gar nicht eingegraben, bei manchen guckt nur noch die Platte oben raus. 

 

 

 

bearbeitet von Jonas (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.4.2018 um 13:31 schrieb Eposs:

Ich finde die Beschallung im RQ Aufzug und CA Station einfach schlimm, wenn die keine vernünftigen Töne mehr von sich geben können, und ich versuche das ganze zu überhören. 

 Bei RQ ist mir in den Aufzügen auch schon aufgefallen, dass der Sound extrem schrill ist. Ich Denke da fehlt ein kleiner Subwoofer, der nochmal ein bisschen Bass in die Sache bringt. Wie es Aktuell ist, finde ich auch sehr unangenehm in den Ohren.

 

Bezüglich Fantasy: Die drei Lieder die im Tal in Dauerschlefe laufen nerven schon wirklich. Wenn der Sound wenigstens gut wäre. Aber man war sich wohl zu schade Tieftöner zu installieren.

bearbeitet von jaybee (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat eigentlich jemand eine Erklärung warum einem in den Shows im Park die Ohren vor lauter "Krach" abfallen? - Ein paar dbA weniger würde das Ganze familienfreundlicher machen. Die Akteure müssen alle taub sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei Jump immer meine Ohren Stöpsel dabei.

Hier wäre es nett, wenn das Plh welche kostenlos am Eingang bereitstellt.

 

Fakt ist, Jump hat einen geilen Sound, aber viel zu laut.

Warum ??? Es ist auf jeden Fall nicht Familien freundlich.

 

Eine Show extra für Fam. Etwas leiser wäre angebracht.

 

 

Achja, nicht nur bei Jump ist es zu laut.

BM finde ich es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier melde ich mich als Kenner von Freizeitparkbeschallung auch mal zu Wort: 

Das Sounkonzept des Parks gefällt mir im Gegensatz zu anderen Parks überhaupt nicht. Es gibt viel zu wenige Lautsprecher auf den Plätzen in den Themenwelten. Diese kleine Anzahl sorgt dann dafür, dass diese viel zu laut aufgedreht sind. (Vor allem Klugheim Dorfplatz und Chiapas Plaza) Über die Shows und deren Lautstärke braucht man gar nicht reden... Aber allein durch dieses Gedröhne in den Bereichen liege ich manchen Abend nach einem Besuch im Bett und habe starkes Ohrenrauschen. 

Mit der besonderen Beschallung im Park versucht man ganz klar noch ein I-Tüpfelchen auf die grandiose Thematisierung zu setzen, was aber leider allmählich zu aufdringlich wirkt und negativ zur Atmosphäre beiträgt. 

Ich würde dem Park daher raten, viel mehr Lautsprecher zu platzieren und die Lautstärke in machen Bereichen stark zu verringern...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb TEMPLE of the NIGHTHAWK:

Hier melde ich mich als Kenner von Freizeitparkbeschallung auch mal zu Wort: 

Das Sounkonzept des Parks gefällt mir im Gegensatz zu anderen Parks überhaupt nicht. Es gibt viel zu wenige Lautsprecher auf den Plätzen in den Themenwelten. Diese kleine Anzahl sorgt dann dafür, dass diese viel zu laut aufgedreht sind. (Vor allem Klugheim Dorfplatz und Chiapas Plaza) Über die Shows und deren Lautstärke braucht man gar nicht reden... Aber allein durch dieses Gedröhne in den Bereichen liege ich manchen Abend nach einem Besuch im Bett und habe starkes Ohrenrauschen. 

Mit der besonderen Beschallung im Park versucht man ganz klar noch ein I-Tüpfelchen auf die grandiose Thematisierung zu setzen, was aber leider allmählich zu aufdringlich wirkt und negativ zur Atmosphäre beiträgt. 

Ich würde dem Park daher raten, viel mehr Lautsprecher zu platzieren und die Lautstärke in machen Bereichen stark zu verringern...

 

Bei Klugheim finde ich nicht, dass es zu wenig gibt. Der Dorfplatz wird von 3 Vertikal-Lautsprechern für die Musik und zwei weiteren Soundeffekt-Lautsprechern beschallt. Das reicht doch vollkommen aus. Außerdem ist das Klangbild auf dem Dorfplatz doch Exzellent.

 

Den Kaiserplatz beschallen 18 Lautsprecher, davon 2 Tieftöner. In der Mainstreet dürften es 6 sein. (Ich habe Zeit bei meinen Parkbesuchen...) Ich glaube nicht, dass da das Problem liegt. Eventuell liegt es an der Verteilung? Vielleicht erzähle ich hier aber auch Unsinn.

 

Ps: Aktuell laufen ja in Berlin ab 14 uhr(?) Hits aus den letzten Jahren. Vollkommen bestusste Idee, weil wegen Stereo-Lieder auf einer nicht-Stereoanlage... Gibt nen blöden Hall und die quali leidet sehr darunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb jaybee:

Bei Klugheim finde ich nicht, dass es zu wenig gibt. Der Dorfplatz wird von 3 Vertikal-Lautsprechern für die Musik und zwei weiteren Soundeffekt-Lautsprechern beschallt. Das reicht doch vollkommen aus. Außerdem ist das Klangbild auf dem Dorfplatz doch Exzellent.

 

Den Kaiserplatz beschallen 18 Lautsprecher, davon 2 Tieftöner. In der Mainstreet dürften es 6 sein. (Ich habe Zeit bei meinen Parkbesuchen...) Ich glaube nicht, dass da das Problem liegt. Eventuell liegt es an der Verteilung? Vielleicht erzähle ich hier aber auch Unsinn.

 

Ps: Aktuell laufen ja in Berlin ab 14 uhr(?) Hits aus den letzten Jahren. Vollkommen bestusste Idee, weil wegen Stereo-Lieder auf einer nicht-Stereoanlage... Gibt nen blöden Hall und die quali leidet sehr darunter.

Nein Blödsinn erzählst du überhaupt nicht. Der Kaiserplatz ist von der Anzahl der Lautsprecher ein super Vorbild wie es gemacht werden muss. Leider schöpft man dieses Potenzial nicht aus, denn dort läuft alles trotzdem relativ laut (vor allem auf den Vertikalspeakern). Einfach alles etwas leiser drehen und der Kaiserplatz ist optimal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb jaybee:

Schlimmstes Beispiel ist Fantasy: Hier existieren weder Tieftöner, noch Subwoofer und die Verteilung der Lautsprecher ist unausgewogen. Wer hat sich das ausgedacht...

Ganz meine Meinung! Fantasy ist aber von der Lautstärke für mein Empfinden optimal. Die Musikauswahl ist allerdings mehr als fragwürdig. Im allgemeinen finde ich den Toningenieur des Parks komisch. 

Ein Freund zu ihm: "Ist der Aftershow Soundtrack von Tiempo de Fuego von Imascore?"

Toningenieur: "Sag ich nicht!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Afrika halte ich mich so gut wie nie auf. Die Musik übertönt dort einfach alles, ok bis auf die Schreie. Aber schreien ist ein Gutes Stichwort, denn wenn man sich dort unterhalten möchte muss man sich wirklich anschreien. Außerdem verstehe ich nicht warum man für eine Bereichbeschallung !25kg! schwere PA-Lautsprecher aufhängen musste. Lautsprecher aus der JBL Control Reihe hätten da ausgereicht. Seltsam, was in den Köpfen da vorgeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.