Jump to content
Philicious

Spekulation: Zukunft von Darkrides im Phantasialand

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb ruelps:

Ich auch, davon gibt es zu wenige. Mir würde eine moderne Silbermine ausreichen. Ich traue immer noch der alten hinter her.

Ja sowas stelle ich mir auch vor, wie die Silbermine nur modern halt. Ich trauer auch noch der Gondelbahn hinterher, das war meine sog. "erste große Liebe" im Phantasialand, der Grund warum ich immer wieder dorthin wollte ;) Leider habe ich nicht mitbekommen, als bekannt wurde dass sie entfernt wird...man hab ich ein blödes Gesicht gezogen als ich sie gesucht und nicht gefunden habe :D Ja, war jahrelang nicht mehr dagewesen...Ich wünsche mir sowas wie Droomvlucht oder Fata Morgana im Efteling...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besseren Wissens zum Trotz habe ich jetzt nochmal länger gegoogelt und geschaut ob es vielleicht noch gut versteckte Themenfahrten- und Thematisierungsvorbilder außerhalb von Disney und Universal gibt. Quasi das Efteling Asiens oder Amerikas. Ich habe so gut wie nichts gefunden.

Honourable Mentions: Knots Berry Farm hat mit dem Timber Mountain Log Ride einen älteren aber wirklich Top-thematisierten Log Flume und mit Voyage to the Iron Reef ansonsten noch ein sehr Screen-lastigen interactiven Darkride-Shooter mit guten Effekten. Ansonsten gibt es gar nichts von kleineren Parkbetreibern. Die großen Ketten Sea World, Busch Gardens und Six Flags haben jeweils als E-Tickets nur den Water-Coaster Journey to Atlantis mit ehemals hervorragendem, heute vernachlässigtem Darkrideteil; The Curse of DarKastle und Justice League Battle for Metropolis zu bieten. Und das war es dann auch schon in Amerika.  Obwohl ich nur Onrides gesehen habe, muss ich sagen, dass gerade DarKastle als berühmter Vertreter der Screen-based Rides den zu Eröffnung oft hergestelleten Vergleich zu Spiderman Adventure (Universal IOA), welches ich selbst schon gefahren bin, überhaupt nicht standhält. Die durchfahrenen Szenen weisen einen viel geringeren Detailgrad auf und die Bildschirme sind durch klare Kanten immer als solche erkennbar, die Vermischung von Realität und Video funktioniert nur sehr schlecht. Also das was Spiderman und The Sunken Treasure bei Disney auszeichnet, kriegt die Konkurrenz nicht hin. 

 

In Asien habe ich so gut wie gar nichts gefunden, außer den mehr berüchtigt als berühmten Motiongate Park in Dubai. Hier gibt es eine handvoll Themenfahrten, die zwar modern sind, aber aufgrund mangelnder Detailverliebtheit und Innovationsarmut eher ein Gähnen als Staunen verursachen. Einzige Ausnahme: Shrek's Merry Fairy Tale Journey. Könnte so ähnlich auch bei Disney stehen; erinnert mich auch irgendwie an die Winnie Pooh Bahn im Magic Kingdom.

 

In Europa werden außerhalb von Rust und Kaatsheuvel eigentlich nur die Shooter MaC, Challenge of Tutankhamon (Walibi Belgium) und Labyrinth of Minotaur (Terra Mitica) als außergewöhnliche Darkrides genannt. Beide letzteren Beispiele werden bei aller Liebe aufgrund des Ride-Systems und des Detailierungsgrades keine Vorbilder für eine Themenfahrt im Phantasialand. Sorry, aber mit Laserpointern eine aufwendigere Geisterbahn zu durchfahren, ist wohl kaum eine Kampfansage an Efteling. 

 

Kennt ihr irgendwelche Themenfahrt Geheimtipps auf der Welt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz so schlecht aufgestellt ist Europa dann doch nicht. I Corsari im Gardaland fehlt noch und kommt bei so manchen besser an als die Darkrides in Rust. Und hast du Disney absichtlich ausgeklammert? Weil Paris ist nicht Rust oder Kaatsheuvel. Blöderweise gibt es gleich 3 gute Piraten-Darkrides allein in Europa. Da kann schnell der Außergewöhnlichkeitsfaktor leiden, auch wenn die 3 nicht komplett identisch sind. Auch Transdemonium im Parc Asterix gilt in der Parkszene als außergewöhnlicher Darkride. Valhalla in Blackpool auch, aber da war ich persönlich nie. Gingen mal Gerüchte über nen Abriss rum, kann sein dass das garnichtmehr steht. Und ab welcher Stufe hört man auf? Ab wann ist etwas außergewöhnlich. Auch wenn der Moviepark so oft verrissen wird. Mag sein dass manche Alien Encounter eher als Wasserbahn betrachten oder mit dem Alienzeug nicht anfangen können oder aber das nicht werten, weil ein kleiner Teil outdoor ist. Der Indoorteil ist so lang, dass er wahrlich als Darkride durchgehen kann. Obwohl ich selber schon 3 mal dort war und damit gefahren bin, erstaunten mich beim Video grade die vielen Details und die doch vielen sich bewegenden Aliens. Ich glaube wer mit der Theming-Idee was anfangen kann, kann das durchaus außergewöhnlich finden. Fand ich damals auch, aber bei guten Darkrides denkt wohl fast niemand spontan an den MP. Die Idee kommt auch irgendwie erfrischend rüber, weil bei den Geister-Darkrides ähnelt sich doch vieles zusehr und wenn man dann nicht das mehrfach vorkommende Piratenthema und die veralteten Phl-Rides berücksichtigt bleibt wirklich nur noch Efteling, wo es Darkride-Themen gibt, die in Europa nie kopiert wurden.

 

Und Asien ist denke ich garnicht so schlecht aufgestellt, wie du glaubst. Lotte World hat glaube ich mindestens einen Darkride, dem Universal-Niveau unterstellt wird und zumindest eine Person war bei Coasterfriends der Meinung die Fantawildparks in China, oder ein bestimmter davon haben Darkrides auf Disneyniveau. Konkrete Beispiele kann ich nicht nennen. Vielleicht waren es auch Simluatoren auf Disney-Niveau. Ich weiß nichtmehr genau. Falls du welche ausfindig machst sag biite bescheid.

 

Darkrides mit großen Szenen und viel Bewegung sind in der Tat rar auf der Welt. Da gibt es wirklich nicht viel. Allein in Europa wäre viele Länder froh solche Darkrides wie das Phl zu haben. So wahnsinnig viele klassische Darkrides mit größeren Szenen und vielen Animatronics gibt es wirklich nicht. Aber dieses Gewusel in der letzten Szene der Silbermine oder in einer Szene von Fata Morgana, wo wirklich soviele Animatronics sind, dass man garnicht alle aufeinmal erfassen kann sind noch viel seltener.

Ich hab bei meiner letzten Fahrt mit der Silbermine 2013 zum Schluss echt noch gestaunt. Ich hab die Fahrt genossen, auch weil ich das Gefühl hatte ich werde nie wieder damit fahren können. So einen Abschluss gibt es leider in keinem anderen mir bekannten Darkride. Ich kenne glaube ich auch garkeinen Darkride, wo die größte Animatronic-Szene zum Schluss kommt. Das gerade dieser Darkride verschwinden musste ist traurig.Aber da merkt man das hohe Niveau des Phl. Die reißen Dinge ab, die in vielen anderen Parks immernoch absolute Highlights wären. Bei anderen Parks wie beim Heidepark oder Hansapark wäre ich wahnsinnig froh es gäbe sowas wie die Silbermine. Selbst im Phl wäre ich froh zwischen Taron und Colorado noch ne Runde auf der Silbermine drehen zu können. Da wünschte man sich sie versteckt sich noch irgendwo im Berg bei Chiapas. Aber im Heidepark wäre das wahrlich noch ein absolutes Highlight. Aber ob wir sowas jemals wieder neu erleben werden? Problem ist, dass Szenen, die aus einem wahren Animatronic-Gewusel bestehen sind leider mit modernen Animatronics nicht realisierbar sind. Dass man nochmal auf die alte Animatronic-Generation setzt glaube ich kaum.

Bei Symbolica hat man einen Mittelweg genommen, der mir nicht gefällt. Nicht diese unglaubliche Masse wie in Teilen der Fata Morgana wie bei der Fata Morgana, nicht die neueste Generation und auch nciht so ein Finale wie bei Droomvlucht.

 

Gefallen würde mir glaube ich Szenen mit wahnsinnig vielen Animatronics älterer Machart und einem neuen modernen im Vordergrund. Vielleicht könnte man die mit der alten Technik sogar realistischer hinkriegen, wenn das Phl nen eigenen professionellen Animatronic-Designer hätte. Denn die Technik  moderner Animatronics dürfte viel teurer sein, als welche mit alter Technik, von der Gesichts und Körpergestaltung aber realer wirken. Da könnte ich mir vorstellen, dass es heutzutage Techniken gibt sowas gut umzusetzen.

Leider glaube ich, dass die Zeit mit riesigen Animatronic-Szenen ein für alle mal abgelaufen ist.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch ein Freund dieser Fahrtgeschäfte und muss meinen Vorrednern recht geben. Es gibt jede Menge Darkrides die dazu einladen sie mehrmals zu fahren und auch genug mit der nötigen Menge an Adrenalin. Ich fahr mit meiner Freundin wenn wir im Phantasialand sind eigentlich immer 1-2 mal HT und/oder GR. Aber wir sind uns einig würde es bei uns sowas wie "Pirates of the Carribean" aus Schanghai geben, müsste man sich nicht neben anderen Rides im Park verstecken.

 

Sowas alleine wäre schön ein Grund aus aller Herren Länder in den Park zu strömen. Darkrides haben durchaus riesiges Potential. Da stimmt allerdings auch das, das "Thema" ein wichtiger Faktor ist, nicht nur bei den Normal Besuchern, klar fährt man weiter für seine altbekannten Filmhelden. Aber trotzdem traue ich dem Phantasialand zu eine bombastische Darkride zu entwerfen.

 

Wäre nur die Frage wie es da mit den Rekorden aussieht, wir kennen einige Darkrides an die man erstmal rankommen muss von der Technik und der Umsetzung und ob da sowas zieht wie längste, schnellste oder tiefste oder sowas ist die Frage. Ich habe zu dem Thema ein nettes Video gefunden wo die "besten" 22 Animatroniks aus Disney Parks aufgelistet bzw. gezeigt werden.

 

 

Da könnte man ähnlich wie hier Phantavius schon erwähnt hat einen "teuren" Animatronik platzieren der im Mittelpunkt steht. Im Hintergrund dann die Animatroniks die einfacher sind, ist ja bei einigen Darkride Vertretern von Disney und Universal nicht anders. Bei z.B Pirates of the Carribean in Schanghai wird im dem Falle mehr auf Leinwände gesetzt die, der Fahrt auch ordentlich Spannung verpassen. Da ist wieder die Frage, gemütlich durchschippern, oder eine spannende Fahrt bieten.

Edited by Belgario (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:-) Ich hab das selbe Video grad gesehen, direkt bevor ich hier ins Forum kam. Aber wenn ich öfter nach sowas suche ist kein Wunder, dass Youtube mir sowas anzeigt. Ist auch erst ein paar Tage alt. In dem Video finde ich alles ab 21 wirklich schon so hochwertig, dass ich wirklich gerne etwas länger zuschauen könnte. Nr. 21 ist auch der einzige davon, den ich persönlich kenne. Selbst Nr. 21 wär schon ein deutlicher Fortschritt  für die anderen Parks. Die vorderen Nummern sind der absolute Hammer, da kann ich kaum abwarten die live zu sehen. Leider steht ab Nr.21 nichtsmehr in Paris. Wirklich ein Jammer was Europa, das bei so vielen Dingen weltweit vorreiter ist da nicht mithalten kann. Selbst Disney in Paris hat dort nichts unter den Top 20.

 

Gemütlich durchschippern wird es eher nichtmehr geben denk ich. Beim Phl sowieso nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute mal, dass bei Darkrides einfach ein technischer Umbruch da ist, dass die ganzen alten, erkennbar mechanischen Puppen, die sich nur irgendwie hin und herbewegen, mittlerweile nicht mehr für Attraktionen taugen. GR und HT, früher auch noch die Silbermine, sind solche Klassiker (an letztere kann ich mich noch von meinem ersten PHL-Besuch erinnern, dass sie in Bau war und als neue Attraktion beworben wurde). Filme und Computeranimationen müssen richtig eingebaut werden, damit sie nicht nur als billiger Ersatz für eine physische Umgebung wirken. Auch auffällig: bei den Disney-Animationen in dem Video weiter vorne läuft eine erkennbare Handlung mit Dialogen oder Ansprache der Fahrgäste ab, statt nur einer Hintergrundanimation. 

 

Ich spekuliere mal, dass die GR eine gewisse Sonderrolle hat, als Familientradition auch mit entsprechenden Kirmesfahrgeschäften, und deshalb nicht verschwinden wird. HT ist als Klassiker nicht unbedingt schlecht, solange sie gewartet und gepflegt wird, und sie war von Anfang an auf Nostalgie ausgelegt (Filme der 1940er bis 70er-Jahre). Sie passt nur nicht ins Konzept des Fantasy-Bereichs.

 

Nachfrage besteht auf jeden Fall, mir ist aufgefallen, dass beim letzten Besuch im Maus au Chocolat durchweg über 60 Minuten Wartezeit waren, während alle Achterbahnen außer Taron deutlich weniger hatten (wobei auch Raik oft sehr lange Wartezeiten hat). Dabei ist MaC einentlich nur eine Videospielhalle mit schön thematisiertem Wartebereich. Die Silbermine scheint als "Kapazitätsmonster" wirklich zu fehlen.

 

Zur Thematisierung: ich würde es nicht unbedingt nur als Schwäche sehen, dass kaum die großen Marken des Showbusiness verwendet werden. Wahrscheinlich wäre da eine Lizenz teurer als das Fahrgeschäft selbst, zulasten von Qualität oder Eintrittspreis, oder es handelt sich um Monopolverwertung innerhalb der Medienkonzerne. Jedenfalls ist Klugheim besser, als eine Harry Potter Adaption mit Hogsmeade es wahrscheinlich geworden wäre. Ansonsten gibt es ja immer noch die lizenzfreien Folklorethemen: kann man nicht anno 2017+ mal wieder mit aktueller Technik und Dramaturgie Märchen auflegen? Sozusagen Back to the Roots für das PHL. Hätte wahrscheinlich nicht viel mit dem alten Märchenwald gemein, oder z.B. dem (altmodischen, aber schönen) Märchenwald am Altenberger Dom, hinter Bergisch Gladbach, aber es böte sich eine großartige Interpretationsmöglichkeit von Gebrüder Grimm, 1001 Nacht & Co!

Edited by PhantaDad2017 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke die Bedarfs-Frage dürfte geklärt sein, gerade die großen Parks mit den meisten Besuchern haben qualitativ hochwertige und gute Darkrides. Man könnte sagen das die Parks dadurch erst so beliebt sind.

 

Und wie hier schon mehrmals erwähnt wurde fehlt nach dem Abriß einiger guten alten Darkrides im Park einfach etwas. Da steht der Park nur leider vor ein paar Problemen die wahrscheinlich die gesamte Ideenschmiede des Phantasialands zum schwitzen bringen wird. 

 

1. Idee (Thema)

2. Platz

3. Innovationen/Technik (Fahrtsystem, Animatroniks, Leinwände usw.)

4. Geld 

 

Die Idee muss her, da sehe ich aber weniger das Problem mit Social Media Möglichkeiten findet man schnell raus was die Leute interessiert und begeistert ohne was abzukupfern. Da hat man dann auch keine Lizenzprobleme. Zumal der Park mit sowas in der Regel Punkten kann.

 

Schwieriger wird die Sache mit dem Platz.  Entweder muss man echt was kompaktes entwickeln was vielleicht mit Illusionen arbeitet und trotzdem nicht zu eng wirkt. Moderne und gute Darkrides brauchen einfach Platz. Oder man geht über und baut einfach in die Tiefe das kennt man ja schon. Da könnte man über mehrere Etagen arbeiten und mit Aufzügen oder Achterbahn Elementen für Auf/Abfahrt.

 

Als nächstes kommen die Neuerungen, was kann man sich einfallen lassen um dem typischen aktuellen Parkniveau treu zu bleiben. Vielleicht 1-2 Weltneuheiten bzw. Rekorde. Dort muss auf jeden Fall alles ausgepackt werden weil hier gerade das "Phantasia"land ein Heimspiel hat. Und das kombiniert mit einem passenden Fahrtsystem. Wichtig ist viel Bewegung, Action und Abwechslung. Aus dem Grund würde ich mir den Erhalt der GR und HT wünschen da man hier ja mehr gemütlich fährt und die Art von Darkride auch ihren Reiz hat.

 

Zu dem Thema Geld kann ich leider nichts sagen was dem Park jetzt zu teuer wäre oder nicht aber ich wage zu behaupten das man nicht so einfach eine Darkride ähnlich der hier vorher beschriebenen finanziell ohne weiteres stemmen könnte. Da kann aber auch wieder der Ideenreichtum des Parks Punkten. Und es bleibt die Frage wie die Kosten bei anderen Darkrides aufgespalten sind. Da dürften Lizenzen usw. einen recht hohen Anteil haben. Beim stöbern habe ich u.a zahlen zu Rattatouille in dem Disneyland Paris gefunden wo von 150 Millionen gesprochen wird. Das ist schon eine andere Hausnummer als ein Achterbahn.

Edited by Belgario (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darkride mit Aufzügen wär mal was. Gibt es glaub ich noch nicht außer Tower of Terror. Da gibt es aber nur den Aufzug. Stellt euch mal einen normal befahren Darkride vor und dann ein Hauch ToT-Feeling bei der Abfahrt im Aufzug auf eine niedrigere Ebene. Thema könnte ein Wuze-Tempel sein, gespickt mit allen möglichen Fallen als Überraschung. von den Wuze ausgedacht um ein eindringen von NIht-Wuze in den Tempel zu verhindern. Bei Indiana Jones (Film) gibt es ja auch Fallen und Hindernisse, die überwunden werden müssen um zur Schatzkammer zu kommen. Vielleicht ein Hauch Indy-Darkride, ein Hauch Tower of Terror-Feeling, ein wenig Templo del Fuego. Da kann ich mir schon gut was vorstellen. Von vielen Top-Attraktionen nur ein bisschen, dass aber perfekt kombiniert.

 

Wenn man wirklich in die Höhe bauen will hätte ich ein Konzept, dass es aber noch nicht gibt. Eine Art Flatride-Darkride-Kombi. Allerdings ganz klar eher Darkride. Im Einstiegsbereich hängt die Gondel an einem Arm 3 Meter unter der Schiene. Es ist oben dunkel, ähnlich wie Mystery Castle. Die Schienen sieht beim Einstieg niemand. Dann dreht sich der Arm vergleichbar mit dem Huss Rainbow/Fliegenden Teppich und die Gondel wird auf 6 Meter in die Höhe befördert, hängt jetzt 3 Meter über der Schiene. Jetzt wäre man in einer höherliegenden Ebene, also praktisch einem anderen Raum. So könnten die Höhenunterschiede immer schnell überwunden werden und vor allem könnte es so gemacht werden, dass niemand wüsste wann genau es hoch oder runtergeht vor der ersten Fahrt. (Außer man guckt vorher schon das Video :-)) Jede Menge Action wäre garantiert.

 

Die Schienen wären dann Mittelpunkt einer einfachen Rotationsbewegung. Das kann kaum nicht so teuer sein, dass es nicht finanzierbar wäre.

Wer es immernoch nicht versteht: Huss Rainbow nur in kleiner und der Mittelpunkt ist da wo die Schiene ist. Kippmechanismen der Gondel nach vorne und zur Seite könnten noch eingebaut werden wenn gewünscht.

 

Das wären mal 2 Ideen, also so kreativ muss das Phl garnicht werden. Ich habe denen schon die arbeit abgenommen :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, die Zeit in der Phantasialand Attraktionen von Disney & Co. einfach - etwas verändert - nachmacht, sind wohl wirklich vorbei. Die Gemeinsamkeiten waren ja auch zu offensichtlich: aus Haunted Mansion  mach Geisterrikscha, aus Pirates of the Carribean mach SIlbermine und aus Big Thunder Mountain mach Colorado Adventure. Und wahrscheinlich haben wir es nur den Anwohnern zu verdanken, dass wir mit Wakobato den unsplashigsten Splashbattle der Welt haben statt eine Jungle Cruise. ;)

 

Wie einige schon gesagt haben: fremde Lizenzen einkaufen ist nicht Phantasialand's Ding. Aber ich sehe durchaus Potenzial in Rookburg für einen Darkride; das Thema Steampunk ist auch ohne Lizenz recht ergiebig. Es gab ja auch Spekulationen ob F.L.Y. die einzige Attraktion in Rookburgh wird oder ob da noch was kommt. Selbst wenn nicht, steht das Thema Abriss TOTNH/Hollywood an, und der kommt, da bin ich mir sicher, da die Attraktionen bei weitem nicht mehr den Stadards des PL genügen. Von Rookburgh aus könnte man sicher die Wuze-Halle untertunneln oder vielleicht einen Durchbruch schaffen und die TOTNH-Halle für einen Rookburgh-Darkride umwidmen. Ein Neubau an gleicher Stelle soll ja "schwierig" sein.

 

Billig sind moderne Animatronics sicher nicht, aber wir wissen auch dass das PL sich nicht scheut, etliche Millionen in die Hand zu nehmen für eine neue Attraktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal etwas nach Animatroniks geschaut. Wir hatten ja hier und in dem Spekulations Thema da schon die Rede das bei uns die Animatroniks, naja sagen wir leicht verstaubt sind. Hier ein paar Anregungen für den Park für z.B eine Neugestaltung der GR.

 

Dazu gesagt die Animatroniks auf der Transworld sind teilweise wahrscheinlich zu "gruselig" mir geht's da mehr um die Technik und darum das man auf bspw. so einer Messe Animatroniks kaufen kann die eine Darkride wie die GR aufwerten könnte. Natürlich für das Phantasialand typisch individualisiert.

 

Für eine neue Darkride würde ich qualitativ dann doch noch höher gehen und es Universal und Disney gleich tun. Zumindest von der Qualität und Technik. Thematisch kann man sich ja wie bereits erwähnt austoben.

 

Für die Rikscha,

 

ein neuer Drache 

 

 

Und für den Friedhof was neues.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind aber eher billige Animatronics, die man sonst eher in Mazes an Halloween findet. Ich denke nicht, dass das der Standard ist, den das Phantasialand will. Bevor man in sowas investiert, lässt man es scheinbar lieber wie es ist und baut dann irgendwann etwas neues.

 

Man muss dazu auch sagen, dass die Darkrides im Phantasialand deutschlandweit immer noch relativ gut sind. Es gibt kaum Parks, die bessere Darkrides bieten. Auch in Europa gibt es nur wenige Parks, die extrem gute Darkride bieten. Aus diesem Grund sieht man scheinbar auch nicht den Nutzen darin, die Darkrides aufzuwerten. Für Erstbesucher sind die Darkrides wahrscheinlich immer noch nicht so richtig schlecht.

 

Heißt aber nicht, dass ich mir nicht trotzdem wünsche, dass man die Rickscha und die Hollywood Tour durch neue Darkrides ersetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und da sind wir beim Punkt, so Animatroniks sind zwar nicht allzu teuer, auf der Homepage um die 20 tausend pro Stück. Aber die wären wenigstens mal was neues ohne zu extrem vom niedrigen Niveau der Animatroniks abzuweichen das meinte ich ja oben.

 

Bei neuen Projekten oder kompletter Entkernung und Neugestaltung würde ich da wie gesagt mehr investieren, eben auf Disney/Universal Niveau. Höchstens weil die Besucher denken es gibt nichts besseres, ich erlebe es leider so gut wie nie das Leute noch begeistert sind oder die Bahnen schätzen wie sie es vielleicht verdient hätten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch ein großer Fan von Darkrides und würde mir wünschen das der Park in die Richtung mal wieder eine Investition tätigt. Ob jetzt die Geister Rikscha oder Hollywood Tour entkernt oder neu gestaltet wird, weiß ich nicht. Trotzdem wäre es mal wieder an der Zeit dort neuen Wind einzubringen. Gefühlt wird die Geister Rikscha mehr gepflegt, die würde ja meines Wissens einige Male überarbeitet. Bei der Hollywood Tour war nur einmal die Überarbeitung der "Die Vögel" Szene. Ansonsten waren ja nur Kleinigkeiten die mal repariert wurden oder erneuert, ob das jetzt gegen die Hollywood Tour spricht weiß ich nicht.

 

Eine komplett neue Darkride würde ich echt mega feiern, diese Pirates of the Carribean Darkride finde ich echt mega. Eine gelungene Mischung aus Animatroniks, Leinwanden und einer tollen Fahrtstrecke. Sowas würde dem Park Portfolio auch nicht schaden. Ich finde das dem Park bei dem ganzen Drachen eine Darkride mit Drachen nicht schaden würde. Auch wenn der Park jetzt nicht wie z.B andere Parks einen ihre Maskottchen und Allgemein das Thema des Parks aufzwingen. 

 

Da müssen wir uns aber auf jeden Fall bis zum nächsten Projekt gedulden, angesichts der Kosten für einen FLC. Und dazu ein kompletter Themenbereich mit eventuellen Kiddie-Rides. Da wird wohl kaum Geld für eine kleine Darkride übrig bleiben. Oder bei F.L.Y gibt es einen Darkride-Part, das wäre auch eine Möglichkeit, das werden wir im Verlauf der weiteren Baustellen Fortschritte ja vielleicht bald erkennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe letztens mitgekriegt das der gute Chris zu seinem Geburtstag im Disney Magic Kingdom war. Vielleicht bringt er ein paar nette Ideen mit auch wenn der Ausflug privat war. Da gibt es ein paar richtig gute Darkrides wie die meisten hier ja wissen. 

 

Die Hoffnung auf einen neuen Darkride ist noch nicht gestorben. Ich finde gerade in der letzen Zeit wo das Wetter eher regnerisch war hat man gemerkt das der Park ruhig noch einen Vertreter vertragen könnte. Wobei das Phantasialand natürlich auch gerne die bestehenden Darkrides modernisieren könnte. 

 

Gerade bei meinen letzten besuchen habe ich leider fast nur negatives Feedback der Gäste mitgekriegt. Mittlerweile ist der Punkt erreicht, an dem selbst der normale Freizeitpark Besucher merkt das, der Park da nicht mehr auf den neuesten Stand ist. Da fragt man sich ob das Phantasialand insgeheim den Plan hat das Achterbahn Mekka Deutschlands zu werden. Ich hoffe das uns nach F.L.Y wieder ein Darkride erwartet oder Rookburgh vielleicht noch eine Überraschung für uns bereithält. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seh ich genauso, gut ein Darkride mit etwas Thrill wäre auch nicht verkehrt. Aber das man sich jetzt nur auf Coaster versteift hoffe ich nicht, zumindest bis es einen Hoffnungsschimmer Richtung Erweiterung gibt. Ich denke das wäre wirklich der nächste Punkt wo das Phantasialand positive Schlagzeilen schreiben könnte.

 

Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten auch abschätzen können was uns noch in Rookburgh erwartet. Was auch ginge wäre natürlich eine Familien Achterbahn mit schön langen Darkridepart. Da würde man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Möglichkeit mit dem Darkridepart würde sich bei den Häusern jetzt ja besonders anbieten. Aber schauen wir mal was sie draus machen. Super wirds mit Sicherheit, nur vielleicht nicht mehr was für jedermann. Ich bin mir auch Sicher, das die Bahn auch durch die Häuser fliegt (vielleicht zum einen Fenster rein und zum anderen wieder hinaus).

Der Typ auf dem Plakat spricht ja dafür das sowas passiert. 

Entweder er ist ein Superheld und kann perfekt und wild fliegen, oder er macht ne Erfindung und muss erst lernen damit umzugehen. Superman fliegt auch keinen Immelmann wenn er mal wieder die Welt retten soll.

Schauen wir mal...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.