Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da hier in anderen Treads öfter mal über das Bermuda Dreieck Diskutiert wird, eröffne ich mal ein eigenes Thread dazu. 

Ein Paar Eckdaten zum Ride 

 

- Eröffnung : 1996

- Typ:              Intamin Spillwater 12

- Boote:          bis zu 13

- Kapazität:    bis zu 800 Personen/h

 

Chronik - Name

1996 - 2004 Das Bermuda Dreieck 

2005 - 2016 Bermuda Triangle - Alien Encounter 

2017 - Jetzt  Das Bermuda Dreieck 

 

Chronik - Thematisierung

1996 - Jetzt  Science-Fiction, Bermuda Dreieck 

2006             Umgestaltung/Sanierung der Fassade

 

 

Sonst. Besonderheiten 

- 2 Schussfahrten, eine davon in völliger Dunkelheit 

- Turntable (Einstiegsplattform) 

- Aufwendig thematisierter Dark Ride Part

 

Trivia 

-Die Technik der Attraktion stammt noch von 1996 und wurde von der Firma Anitech Systems umgesetzt. Es basiert auf Windows 95 und DOS, weswegen die Reparatur der Anlage auch für die Fachleute des Movie Parks sehr schwierig ist

- Durch die mittlerweile veraltete Technik ist es inzwischen nur noch schwer möglich, die Lautstärke der einzelnen Toneffekte anzupassen, sodass einige Effekte (wie das verschwindende Ufo) inzwischen ziemlich laut oder nicht mehr hörbar sind (wie z.B. der Großteil der Funksprüche) 

 

(Quelle: moviepark-Infos.de) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich?! Es ist also aufgrund des Betriebssystems auf den Rechnern nicht möglich Lautsprecher zu installieren die man hier und dort etwas leiser/lauter macht?! Komisch das ich das selbst an meinem Rechner zuhause schaffe... 

Und ein einigermaßen ausgebildeter/Studierter IT Techniker sollte auch mit älteren Microsoft Systemen klar kommen. Halte diese Aussagen für sehr gewagt.

Vielleicht sollte ich mich als Fachmann beim Movie Park bewerben wenn die das mit den Lautsprechern nicht hinbekommen 😅

bearbeitet von martau89 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb martau89:

Ehrlich?! Es ist also aufgrund des Betriebssystems auf den Rechnern nicht möglich Lautsprecher zu installieren die man hier und dort etwas leiser/lauter macht?! Komisch das ich das selbst an meinem Rechner zuhause schaffe... 

Und ein einigermaßen ausgebildeter/Studierter IT Techniker sollte auch mit älteren Microsoft Systemen klar kommen. Halte diese Aussagen für sehr gewagt.

Vielleicht sollte ich mich als Fachmann beim Movie Park bewerben wenn die das mit den Lautsprechern nicht hinbekommen 😅

Deine These ist durchaus gewagt. Heutzutage leben wir in Zeiten von WinXP, Win7 oder auch Win8 und 10, dort gestaltet es sich als Kinderspiel neue Treiber zu installieren, ein Sound System zu installieren oder sogar Komponenten wie DMX in das System zu integrieren. 

Im veralteten System, welches das BD nutzt ist das gar nicht mal so einfach, dort arbeitet man mit Win95 und DOS. Dieses System steuert verschiedene ASI Module an, welches damals von Anitech aufgebaut wurde. Dies gestaltet sich um einiges komplexer, als man objektiv gesehen erst einmal denken mag. Die genannten Module werden schon lange nicht mehr vertrieben, weshalb man Reparaturen im Ride in dieser Hinsicht bloß noch vom altbestand vornehmen kann. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb martau89:

Ehrlich?! Es ist also aufgrund des Betriebssystems auf den Rechnern nicht möglich Lautsprecher zu installieren die man hier und dort etwas leiser/lauter macht?!

Da du vermutlich 89 geboren wurdest hast du die Anfänge der Computertechnik ja leider nicht mehr mitbekommen.

Damals wurde noch sehr viel von Hardware Komponenten übernommen. Heute ist es natürlich schwierig diese Module noch anzusteuern.

ABER ich bin auch der Meinung, das man die Sounds ohne probleme digitalisieren könnte und dann mit einem neuen Computersystem auf die Lautsprecher übertragen könnte.

Es ist immer eine Frage was man für Ziele hat. Und in welchen Kosten/Nutzen Verhältnis es steht.

bearbeitet von Titschi (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Lautstärke:

Ich verstehe nicht ganz, wieso man die Lautstärke der Lautsprecher nicht einstellen kann. Klar, die Module von welchen der Sound abgespielt wird sind alt - die eigentliche Verstärkung des Sounds läuft aber über Endstufen. Und eben diese Endstufen sind normalerweise in der Lautstärke regulierbar. 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb SittingBull:

Bezüglich der Lautstärke:

Ich verstehe nicht ganz, wieso man die Lautstärke der Lautsprecher nicht einstellen kann. Klar, die Module von welchen der Sound abgespielt wird sind alt - die eigentliche Verstärkung des Sounds läuft aber über Endstufen. Und eben diese Endstufen sind normalerweise in der Lautstärke regulierbar. 🤔

Das meinte ich ja auch mit neue Lautsprecher anstöppseln und lauter/leiser drehen. Das hat meiner Meinung auch nichts mit einem Betriebssystem zu tun. Ich kann doch an den klinkenanschluss an meinem Rechner jeden Lautsprecher mit Klinke anschließen und muss dafür nicht das Betriebssystem ändern oder neue Treiber installieren. 

bearbeitet von martau89 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.11.2018 um 14:59 schrieb Froschloeffel:

Kann ja z.B. sein, dass die Lautsprecher in irgendeiner weise aktiv sind und per seriellem Anschluss ihren Input bekommen...die Technik ist halt auch aus einer etwas ungeordneteren Zeit. 

Das würde ich so auch erstmal behaupten. Ich denke, wäre es so einfach wie oben erwähnt, hätte man da mit der Zeit schon lange etwas geändert. Das Problem mit der Beschallung besteht ja nicht erst seit 1,2 Jahren sondern eher schon seit einem geschlagenen Jahrzehnt. 

Was mich jedoch immer wieder an der Aussage, daß man aufgrund des Veralteten und komplizierten Systems nur schwer etwas ändern kann zweifeln lässt, ist die Tatsache, daß man es damals zum großen Umbruch 2005 Schaffte Looney Tunes Adventure und Die Unendliche Geschichte mit dem gleichen, damals auch schon veralteten System einfach mal komplett umzugestalten. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Edit 

Am Rande nochmals erwähnt, nachdem ich einige, ältere Foren und Websites durch web.archive.org durchforstet habe, habe ich festgestellt, daß auch damals schon rund um das Jahr 2005 die selbe Problematik im Bermuda Dreieck als Grund genannt wurde, weshalb auch schon zu dieser Zeit Reparaturen an den Effekten und die Anpassung der Sound Samples und der Lautstärke als nahezu irreperable erkoren wurden. 

Also nochmals die Frage in den Raum geworfen, warum war es dann anscheinend so "leicht" möglich vorallem Looney Tunes Adventure, welches das selbe System wie das Bermuda Dreieck nutzte umzuthemstisieren? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal etwas gesucht und kurz nen Users Manual (Stand 2001) für die ASi Module überflogen... Der PC sollte Windows 95/98 Kompatiebel sein und mindestens einen 90 Mhz CPU besitzen, besser wäre aber ne 400 Mhz Rakete.  16 MB Ram und 12 MB Festplattenplatz für die Software. 30 MB oder mehr Platz für die " show’s application files." damit sind "sound and animation" Daten gemeint. Was auch immer die unter animation verstehen...Die Ansteuerung der Animatronics vielleicht? Wenn in dem Anitech System Ton und Bewegung in gewisser weise miteinander Verknüpft sind (Wenn es jeweils von der gleichen Steuerungskarte kommt) ist es wahrscheinlich tatsächlich schwer es zu trennen.

Da müsste mann sich ja schon fast mit gutem Equipment vor jeden Lautsprecher setzen und die Soundfiles einzeln aufnehmen und aufarbeiten. :D

Ich als Energieelektroniker würde mir mal gerne die komplette Steuerung interessehalber ansehen. Ich würde die gerne verstehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.12.2018 um 21:19 schrieb LiberteToujours:

Was auch immer die unter animation verstehen...Die Ansteuerung der Animatronics vielleicht? Wenn in dem Anitech System Ton und Bewegung in gewisser weise miteinander Verknüpft sind (Wenn es jeweils von der gleichen Steuerungskarte kommt) ist es wahrscheinlich tatsächlich schwer es zu trennen.

Da müsste mann sich ja schon fast mit gutem Equipment vor jeden Lautsprecher setzen und die Soundfiles einzeln aufnehmen und aufarbeiten.

Wie ich das mal mitbekommen habe, ist es tatsächlich der Fall, daß die Bewegungungen der Animatronics mit den Soundfiles verknüpft sind. 

Eben so war es der Fall, daß zuletzt bei ICE AGE einige Szenen nicht mehr in der richtigen Reihenfolge abgespielt wurden, die Animatronics sich jedoch stets synchron zum Sound bewegt haben. 

Gut zu sehen ist dies im folgenden Beispiel 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.