Jump to content
JayPeck

[NEWS] Heide Park eröffnet Holzachterbahn Colossos 2019 wieder

Recommended Posts

Wie der Heide Park via Facebook und in einem YouTube Video soeben mitgeteilt hat,

wird Colossos, die Holzachterbahn im Heide Park, die seit 2016 wegen massiver

Probleme geschlossen ist, im Jahr 2019 wieder eröffnen.

 

Ob die Bahn komplett abgerissen und neu gebaut, oder saniert wird, konnte man dem Video nicht entnehmen.

 

Darüber hinaus hat der Heide Park ein neues Angebot für den Eintritt bekannt gegeben:
https://www.heide-park.de/thrill-season-pass-2018.html

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marktforschung und Fan-Umfragen haben ergeben, dass es wieder eine reine Holzachterbahn und kein Hybrid-Coaster wird... aha. Ich glaube eher, dass die Faktoren Zeit und Geld die Gründe für diese Lösung sind.

 

Mal sehn was mit den Überraschungen gemeint ist, die nach und nach bekannt gegeben werden sollen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wirklich diese Marktforschung möchte ich mal gerne sehen... Wenn diese überhaupt statt gefunden hat, dann kann das ja nur in kleinerem Rahmen im Park passiert sein, weil von derartigen Befragungen online nirgendwo etwas bekannt war. Und wie @Jokie schon richtig gesagt hat: Otto Normalbesucher kann so ohne weiteres mit dem Begriff Hybridcoaster wahrscheinlich überhaupt nichts anfangen.

 

Aber es so darzustellen als hätten die Fans sich quasi gegen einen RMC-Umbau entschieden... Ist mal wieder alles ein bisschen wild in der Heide...

 

Aber schön, dass Colossos nochmal fährt. Dann verschlägt es mich vielleicht doch noch mal nach Soltau. Nur wegen Peppa Pig, versteht sich ;)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke die Strecke als solche wird sich am Original-Track orientieren. Ich würde die Überraschungen dann bei der Dekoration von Colossos und eventuellen Gimicks während der Fahrt vermuten. Ich freue mich jedenfalls erstmals, dass Colossus wohl 2019 wieder im Einsatz sein wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freu mich auch auf die Wiedereröffnung, aber ich finde man hat sich mal wieder ein kleines Fettnäpfchen geleistet:

 

Im unten stehenden Video wird ab ca. 2:30 min nochmal darauf eingegangen, warum es keinen (RMC)-Umbau gegeben hat. Zusammengefasst: Es war eine bewusste Entscheidung der Geschäftsführung das puristische Holzachterbahnerlebnis zu bewahren und man hat sich gegen RMC zu entscheiden, weil es in Europa in nächster Zeit sowieso einige Umbauten geben wird und man dann ja nichts besonderes mehr wäre...

 

Ich finde es ganz interessant, dass man sich seitens Heide Park immer mal wieder genötigt fühlt diese strategische Entscheidung gegen RMC rechtfertigen zu müssen. Anscheinend gibt es doch viele Fans, die diese verpasste Chance betrauern. Die Außendarstellung in der Frage ist aber doch etwas unglücklich. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie anfangs von der Marketingchefin vorgegaukelt wurde, dass "Besucherumfragen ergeben hätten, dass ein Umbau nicht gewünscht ist", was schon damals auf der Höhe des RMC-Hypes sehr komisch klang. Nun verkauft man es doch als eine Entscheidung der Geschäftsführung, wieder getragen von der hanebüchenen Begründung, dass ein Hybrid-Coaster ja langweilig wäre, weil den bald jeder hat. Diese Aussage tätigt man zu einem Zeitpunkt zudem es in Europa gerade mal zwei RMC-Bahnen gibt, von denen eine im europäischen Freizeitpark Nirvana liegt (Sorry, Kolmarden) und die andere erst dieses Jahr aufmacht. Nicht, dass man sich bei Merlin nachträglich die Wunden leckt, wenn Walibi mit seinem RMC Umbau dieses Jahr einen wahren Run auf seinen Park verursacht.

Grundsätzlich lässt sich das Rad in beide Richtungen drehen: Ob Colossos als höchste Holzachterbahn-Europas besonderen Schutzstatus genießt oder als eh schon thrillige Bahn prädestiniert wäre, um "noch einen draufzusetzen" ist müßig. Der Eiertanz in der Außendarstellung zeigt mit aber, dass die Entscheidung vielleicht doch nicht so einstimmig getroffen wurde, zumal im besagten Video auch eingeräumt wird, dass eine Instandsetzung alleine unwirtschaftlich gewesen wäre und man das Gefühl gehabt hat etwas mehr machen zu müssen, weshalb man die bestehende Thematisierung "erweitert" hat. Ich glaube der Park hätte die Umrüstung gerne genommen, aber die Kohle dafür höchstwahrscheinlich nicht bekommen oder ist an Konzern-interner Politik gescheitert. Der erste RMC in Deutschland, dann noch in diesen Dimensionen - der Park hätte sich mit einem Schlag wieder auf die europäische Landkarte gesetzt. 

 

Beim Phantasialand fordere ich immer mehr Kommunikation, aber in dieser Situation wäre der Heidepark besser gefahren, wenn er es gar nicht erst thematisiert oder aber volle Transparenz gezeigt hätte - man war ja an anderen Stellen auch so ehrlich und sprachlich geschickt genug, um die Konzernabhängigkeit einzugestehen. Oder besser lügen: "Nach dem überraschenden Ausfall von Colossus hat man keinen zeitnahen Platz in den Auftragsbüchern von Rocky Mountain Constructions bekommen und man wollte einen noch längeren Ausfall und den damit verbunden weiteren Substanzverfall verhindern, sodass man sich für eine Instandsetzung und gegen einen Umbau entschieden hat." Ist doch gar nicht so schwer.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hypes sind aber auch immer mit Vorsicht zu genießen. Viele finden ein sehr unschönes Ende. Ich finde die Idee eines RMC interessant. Aber ich bin auch ein großer Fan klassischer Woodies. Womit der Heide Park langfristig besser fahren würde kann ich natürlich nicht beurteilen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Meyerson:

Und woran machst du das fest? 

Wenn mich nicht alles täuscht hat Colossos Kunststoffräder. Die klassische Holzachterbahn hat Stahlräder. Das ändert eine Menge am Fahrgefühl - aber bei dem Tempo will ich das auch nicht unbedingt anders. Ich bin die Bahn nur gefahren, als sie noch relativ jung war, aber damals fühlte sie sich eher nach Stahlachterbahn als nach Holz an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sehe ich auch so: Die Bahn fuhr sich nicht wie eine klassische Holzachterbahn. Das ist wie beim verwandten Balder in Liseberg: Die Bahn ist zwar nicht schlecht, aber eben gefühlt  keine Holzachterbahn, weil man davon während der Fahrt nichts merkt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.