Jump to content
MysteryFan

[Fantasy] Temple of the Night Hawk

Empfohlene Beiträge

Zu 4 und Drehkreuz; es werden immer die Personen gezählt, die de facto fahren.

Zu 3; wie gesagt, Zug 5 fährt definitiv schneller. Am besten merkt man das nach dem 2. Lift.

 

Liebe Grüsse,

 

Wilhelm.

 

PS: Nach dem WDR Bericht hatte ich mir von Herrn J. gewünscht, dass diese Musik* von Wim Mertens, die vom WDR zur Untermalung von Wuze Town genutzt wurde. Ob die nicht mal in Wuze Town dann auch gespielt würde. Und dann sagte er, dass man möglichst Musik spielen will, wo keine GEMA Gebühren anfallen.

 

*Hier mal die Live-Version davon:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bin ich endlich in den Genuss gekommen den kleinen Bruder des TOTNH im Efteling, Vogel Rok zu fahren und sowohl ich, als auch meine Begleitung waren mehr als positiv von der Fahrt überrascht. Nachdem man in den nahezu baugleichen Zügen Platz nimmt (Selbst hier hat der erste Wagen des Zuges die selbe "Raketen" Optik wie die im TOTNH bzw. Ehem. Space Center) geht es direkt in eine rechtskurve Richtung lift. Die Fahrt darauf ist gespickt mit einigen, spontan auftretenden und in der dunklen Halle sehr gut in Szene gesetzzen Themenobjekten. Das ganze wird abgerundet mit einem auf die Fahrt abgestimmten Soundtrack, der via On Board Sound während der gesamten Fahrt läuft. 

Der Temple hat zwar ein paar Jahre mehr auf dem Buckel, genau genommen sind es 4.Aber bitte liebes PHL, warum tut sich bei dir, wenn es um die Instandhaltung älterer Rides geht immer wieder so eine Kluft auf im Vergleich zu den neueren Rides ?

In anderen parks läuft es doch auch. 

bearbeitet von mpgfreak (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Edit zu meinem post, hier vielleicht eher  ausschweifend zu Off-topic, 

 

War nach jahren am letzten Wochenende auch mal wieder im Walibi World in Holland, und selbst hier hat man es geschafft Xpress (Auch Vekoma) , ehemals bekannt als Superman The Ride, einen mehr als mau thematisieren Ride mit der Umgestaltung zu "Platform 13" zu einem Theming Monster umzugestalten.

Neu gestaltet wurde hierbei größtenteils nur die Q-line und die Station. Hierbei ist allerdings gut zu sehen, wie sehr man dadurch einen ride massiv aufwerten man. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb mpgfreak:

Der Temple hat zwar ein paar Jahre mehr auf dem Buckel, genau genommen sind es 4.

Es sind eher so 10 Jahre (1988 und 1998).

 

vor 6 Stunden schrieb mpgfreak:

War nach jahren am letzten Wochenende auch mal wieder im Walibi World in Holland, und selbst hier hat man es geschafft Xpress (Auch Vekoma) , ehemals bekannt als Superman The Ride, einen mehr als mau thematisieren Ride mit der Umgestaltung zu "Platform 13" zu einem Theming Monster umzugestalten.

Neu gestaltet wurde hierbei größtenteils nur die Q-line und die Station. Hierbei ist allerdings gut zu sehen, wie sehr man dadurch einen ride massiv aufwerten man. 

Theming Monster ist übertrieben. Die eigentliche Fahrt zwischen Launch und Schlussbremse ist gar nicht thematisiert und auch vom fahrerischen nach Launch erster Inversion enttäuschend und fühlt sich langsam an. Aber Wartebereich ist wirklich sehr stimmungsvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also irgendwie muss ich trotz der bekannten Problematiken (die auch ich nicht toll finde) nochmal eine Lanze für die Toile...ähm den Temple brechen!

Ich verstehe (persönliche Meinung!!!) irgendwie überhaupt nicht die "verklärten" Bewertungen des Vogel Rok, u.a. auch im Vergleich zum Temple.

 

Schlagt mich dafür, aber der Vogel war der Ride im Efteling, der mich nach meinem Erstbesuch dieses Jahr am meisten enttäuscht hat. Die Fahrt bzw. das Layout ist unspektakulär, uninspiriert und extrem kurz. Die sporadischen Deko-Elemente sind zwar vorhanden, empfinde ich in der Ausführung aber ebenfalls nicht als echte Aufwertung. Dafür ist man einfach zu schnell vorbei und wieder in der Dunkelheit. Den Onboard Sound habe ich nicht wahrgenommen (vielleicht war er defekt). Die rechnerischen 10 km/h mehr sind aufgrund fehlender passender Fahrelemente kein Gewinn. Die Q ist zwar besser als die des Temple (was wahrlich keine Kunst ist), aber auch kein Glanzstück und die Station hat abgesehen von den Flügelschlageffekten durchaus Bahnhofsatmosphäre. Zu den Zügen im tristen 70er-Jahre-Plümo-Rot sage ich jetzt nichts weiter.

 

Auch wenn ich den Glanz der Space-Center-Zeiten vermisse und mir der Zustand des Temples (im Vergleich wohlgemerkt) schmerzt, ziehe ich ihn in so gut wie jedem Punkt dem Vogel vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da war der Onboard Sound wohl definitiv defekt, den kann man nicht überhören und er ist auch wesentlicher Bestandteil der Fahrt. Der Lift mit dem grünen Wolkenhimmel ist doch auch sehr stimmungsvoll und ansonsten fliegt man eben durch die Nacht und begegnet hin und wieder dem Vogel Rok. Gibt kaum Anlagen, die besser gestaltet sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war letzte Woche im Efteling und die Fahrt von Vogel Rok ist schon ein gutes Stück dynamischer als beim Temple. Die Deko-Elemente sind sehr punktuell, aber im Vergleich zu kompletter Dunkelheit doch eine definitive Aufwertung. Die Musik hat funktioniert und ist durchaus eine Bereicherung. Vogel Rok funktioniert als Achterbahn und als Erlebnis, der Temple im aktuellen Zustand ist leider einfach nur lang und langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

OnBoard Sound macht jede Bahn besser und selbst minimales Theming während der Fahrt macht eine Bahn schon besser. Gutes Beispiel hier für ist auch Blue Fire. Auch nur ein paar Felsen während der Fahrt, aber trotzdem besser als manch eine andere Bahn und gerade der OnRide Soundtrack ist hier unglaublich passend. Aber ich denke nicht das in den nächsten Jahren irgendwas noch am Tempel gemacht wird. Ich geb dem ganzen Komplex noch maximal 3 Jahre. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für alle, die sich jetzt fragen, was da für heiße Gerüchte in den gelöschten Beiträgen waren... es gab keine! Die Moderation sieht das anders. Akzeptiere ich.

 

Back to Topic: Der Onboard-Sound und die Effekte/Deko-Elemente während der Fahrt machen den Vogel Rok für mich klar zum besseren Ride/Erlebnis. Die höhere Geschwindigkeit ist mir dabei egal. Der Vogel hat nur ein großes Problem... viel zu kurz!

bearbeitet von Woody8 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Vergleich Vogel Rok vs TOTNH fällt mir nur ein: Alles ist besser als nichts. Und sei es nur der Versuch.

 

Unser Nachtfalke ist schön lang und fährt sich eigentlich noch ganz angenehm, aber alles in allem wird die Bahn von uns Hardcore-Fans doch deutlich überhöht. (Ehemaliges) Potenzial alleine reicht doch nicht. Die Kritik an der Attraktion, bzw. präziser ausgedrückt die Kritik am Park über die Behandlung der Achterbahn, ist mehr als gerechtfertigt. Was kann man schon über den Tempel sagen, was nicht fast jeder andere Indoor-Family-Coaster auch irgendwie bietet (außer Länge)?

Die einzigen Gründe warum TONTH in diesem Forum so polarisiert, ist die Diskrepanz zwischen der glorreichen Space-Center-Vergangenheit und der tristen Nachtfalken-Gegenwart; das ungenutzte Potenzial, welches sich aus Fahrtdauer und der großen Halle ergeben; sowie der einfache Umstand, dass es vom praktizierten Gesamtkonzept her die seit langem schlechteste Achterbahn im Park ist. Ansonsten wäre die oft gelesene Nachricht in diesem Thread, dass die Warteschlange an vollen Tagen dann doch sogar mal länger ausfällt, ja keine Sondermeldung wert. 

Ich tue mich ein bisschen schwer damit, dass wir uns seitenlang selbst kleinste Verbesserungen für den Tempel wünschen (Tarnnetze etc) und dann die Schwesterbahn, die ein bisschen mehr macht als nur "kleine Verbesserungen", so ein schlechtes Zeugnis ausgestellt bekommt. Dann scheint der Park mit seinem Umgang mit dem Tempel ja doch richtig zu liegen: ganz oder gar nicht. Oder meinst du doch, dass bei deiner Empfindung höhere Erwartungshaltung und ein hier natürlich herzlich willkommener Beschützerinstinkt gegenüber dem Heimatpark vielleicht eine Rolle gespielt haben, @Schlussbremse?

 

Nach weit über 10 Jahren verschlägt es mich in 2 Wochen auch nochmal ins Efteling, vielleicht bin ich nach einer erneuten Fahrt mit Vogel Rok auch ein größerer Tempel-Fan als ich es vorher war. Ich bin mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Philicious:

 Oder meinst du doch, dass bei deiner Empfindung höhere Erwartungshaltung und ein hier natürlich herzlich willkommener Beschützerinstinkt gegenüber dem Heimatpark vielleicht eine Rolle gespielt haben, @Schlussbremse?

 

Hohe Erwartungshaltung? Vielleicht. Immerhin fallen die Reviews hier und andernorts überwiegend positiv aus.

Beschützerinstinkt? Definitiv nicht. Auch wenn ich dem PHL viel Sympathie entgegenbringe, ist es nüchtern betrachtet nicht mal mein Home Park. Der befindet sich ein paar Kilometer weiter bei Sevenum.

 

Das ist wie gesagt meine ganz persönliche Empfindung. Meiner Begleitung (ebenfalls zum ersten mal dort) ging es ebenso und dort war die vorhergegangene Beeinflussung fast gleich Null. Gefahrene Bahnen in etwa deckungsgleich mit meinen.

 

Das Layout des Vogels finde ich langweilig. Im Grunde (etwas überspitzt) zwei gegenläufige Helizes und das wars. Von "Dynamik" kann hier keine Rede sein. Und der Ride ist für meinen Geschmack nicht nur kurz, sondern viel zu kurz. Fahrelemente, die das Ausgleichen könnten, fehlen mir leider. Unabhängig voneinander dachten wir bei der Einfahrt in die Schlussbremse nur "Und das wars schon?". Mag sein, dass ich damit in der Minderheit bin, aber es ist bislang der einzige Coaster, bei dem ich derart frustriert ausgestiegen bin, dass es trotz guter Möglichkeit keine Wiederholungsfahrten gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow. Ich sehe das aber als Meckern auf sehr hohen Niveau.

Vogel Rok ist kürzer als der Temple. Ja. Und es ist, typisch fürs Efteling, eine sehr familienfreundliche Achterbahn. Auch ja. Aber die Präsentation reißt das doch wieder raus. Die Effekte während der Fahrt sind gut gesetzt und harmonieren, wie die Fahrt auch, mit dem Soundtrack. Dass man daraus keine 2 Minuten Fahrt gemacht hat ist meiner Ansicht nach gar nicht mal so wild. So nutzt sich das Prinzip nicht so schnell ab. Und auch der Temple hat keine mega Elemente, wirkt durch die ehemalige Thematisierung teilweise sogar ziemlich langsam und gemächlich, während man beim Vogel sogar noch ein par G-Kräfte merken kann.

Und ja, ich empfinde den Temple an manchen Tagen schon fast als zu lang, eben weil dort nichts passiert, außer dass es dunkel ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.9.2018 um 07:28 schrieb UP87:

Theming Monster ist übertrieben. Die eigentliche Fahrt zwischen Launch und Schlussbremse ist gar nicht thematisiert und auch vom fahrerischen nach Launch erster Inversion enttäuschend und fühlt sich langsam an. Aber Wartebereich ist wirklich sehr stimmungsvoll.

Die fahrt an sich hat außer dem wirklich kräftigen Launch wie ich finde auch nichts zu bieten und ist eher lahm. Auch ist die fahrt wie du schon sagst kaum bis gar nicht thematisiert. Was mich hier jedoch mehr als überzeugt ist das gesamte Erlebnis. Verlassene U-Bahn Station inkl. Großem Walk Through part, Entgleisender Zug, durch den Launch bestens dargestellt, anschließender, kleiner Dark ride Part direkt neben einem Brennenden U-Bahn Wagon, der droht mit dem Achterbahn Zug zu kollidieren. Das überzeugt, auch mit wenig Thematisierung während der Fahrt. 

Und genau das macht Platform 13 in meinen Augen zu einem Theming Monster. 

Im Fall TOTNH stellt ein "Flug durch die Nacht" da zwar auch ein abgerundetes Erlebnis dar, ist in meinen Augen jedoch viel wenig. 

bearbeitet von mpgfreak (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So toll und ruhig die Fahrt im Temple auch an sich ist, das dunkle Nichts in der Templehalle ist echt nicht schön. Mir wird auf dem Ding auch jedesmal schlecht drauf auf Grund der mangelhaften Orientierung. Wie es anderes geht beweist gerade der Europa Park: ich bin heute den neuen CanCan-Coaster gefahren. Im Gegensatz zu den Eröffnungstag vor knapp einer Woche waren die Schwarzlicht Bilder innerhalb der Eurosat Kugel nicht beleuchtet. Auf Grund der restlichen Leuchten (z.B. Notausgang) war die Kugel  gab es innen drin nur spährlich Licht so dass man aber ein paar Schienen erkennnen konnte. Trotzdem oder gerade deswegen hat die Fahrt insgesammt extrem viel Spass gemacht, da es an einigen stockdüsteren Stellen zu unerwartenden richtungswechseln gekommen ist. Um den Temple im PHL aufzuwerten würden daher meiner Meinung nach schon ein paar schwache LED Leuchten in der Temle Halle dafür sorgen, dass der Temple aufgewertet würde. Quasi ein Flug durch die Nacht bei Mondlicht ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@blitz2016da hast du schon recht.

Ich frage mich auch immer wieder warum die vielen spots, die zu space center Zeiten im  Tempel Vertreten waren, um den Sternenhimmel darzustellen deaktiviert bzw. Entfernt wurden. Diese würden auch heut noch perfekt zu dem Flug durch die Nacht auf dem "Night Hawk" passen. Immer wieder, Jahr für Jahr die selbe Frage 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein sehr interessanter Presseartikel von Vekoma vor der Öffnung der Bahn, ca 1987

 

- Die Bahn sollte ursprünglich nur 6 Wagen pro Zug haben, es wurden aber final 7.

- Das Gebäude wurde auch von Vekoma geliefert / designt.

- Die Bahn soll laut diesem Artikel über 1300m lang sein. Damit wäre Sie tatsächlich die längste Indoor-Achterbahn der Welt, nicht nur die längste "Dunkel"achterbahn. Leider gibt es zu der länge nun 3 verschiedene Angaben ("1280m" auf einer alten Homepage des Parks, "1174m" angeblich in einer Brochüre des FKF und "über 1300m" in diesem Artikel)

 

42457852_516409538838286_1589487217800118272_n.jpg.de8b1d4b7da53e760f3569de04c5e308.jpg

 

und die "Ecke" raus aus der Halle von Hollywood Tour war wohl damals doch schon so geplant und kein "Versehen". :D

Oh man, wie viel ich denen für das Modell der Halle oder den Zug geben würde... :D 

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kurve von der HT muss nicht zwingend geplant gewesen sein. Ich würde sogar fast denken, dass man die „Wasserbahn“ bereits dort geplant hat und dann eben merkte, dass ein Stück fehlt. Das wurde dann natürlich vor dem Modell so beschlossen. Möglicherweise hat man zu dem Zeitpunkt auch nur eine Wasser Attraktion geplant und das eigentliche Thema „Hollywood“ erst später 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Edit:

Wie meine "Quellen" mir berichten, wurde die Bahn tatsächlich mit 5 Zügen a' 6 Wagen ausgeliefert. Aber vor der Eröffnung hat man Zug 1 bereits genutzt, um die anderen 4 auf 7 Wagen aufzustocken. Das erklärt auch die 2 verbliebenen "Endstücke" die in der Halle stehen. Man lernt nie aus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.