Aufgrund von Transfer der Domain "PhantaFriends.de" zu einem anderen Anbieter, kann es temporär zu Ausfällen kommen.

Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hier war mMn der Phantasialand 2.0-typische Perfektionismus das Problem. Man hatte einen Märchenwald mit vielen kleinen Einrichtungen, der aber nicht zum "neuen", "modernen" Wuze-Town passte (ala "Space Center"). Also wurde die Ecke mit dem Ende der Wikinger-Bootsfahrt seit 1999 heruntergewirtschaftet. Nicht beachtet. Es gab ja "wichtigeres zu erledigen".

 

2007/2008 hatte man dann Zeit gefunden die nun mitlerweile wirklich heruntergekommene Ecke (mehrere Märchen defekt oder abgebaut, die gammelnden Animatronics der Wikinger-Bootsfahrt nach 10 Jahren immer noch am Ufer überwuchert) zu überarbeiten. Dabei wurden leider die vorhandenen Einrichtungen phantasialand-typisch plattgemacht und leider für keinen Ersatz gesorgt.

 

Zur letzten Saison des Märchenwaldes gab es noch:

- Gebäude mit Märchen "Die chinesiche Nachtigal"

- Gebäude mit Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten" (nicht 100% sicher !)

- Gebäude mit Märchen "Der kleine Muck"

- Märchenhütte "Tischlein deck dich"

- Märchenhütten und Höhle "Schneewitchen und die 7 Zwerge

- Märchenhütte "Rotkäppchen" (Ein kleines Fachwerkhaus mit Wasserrad und Teich)

- Gebäude/Höhle mit Märchen "Frau Holle"

- Walktrough Attraktion für alle Altersklassen "Schloss Schreckenstein"

 

Ursprünglich noch viele mehr, laut PHL-Infos satte 40 Stück !

Ich weiß noch von:

- Robinson Crueso (bis zum aufschütten des hinteren See-Teilstücks Anfang der 90er)

- Rapunzel (Der Turm stand dort bis zum Schluss, allerdings viele Jahre lang abgesperrt)

- Der gestiefelte Kater (Outdoor Märchen)

- Gulliver's Reisen (Outdoor Märchen)

- Rumpelstielzchen (Die "Rampe" dorthin ist heute noch zu erkennen bei dem Gesichtsbaum, das Märchen exstierte aber schon längere Zeit nicht mehr)

 

Und nattürlich die 20! minütige Wikingerbootsfahrt. Mit locker 30+ Animatronics, Darkride-Part, Wasserfontänen auf dem See etc.

 

Und nach dem Umbau hingegen:

- Wakobato, mit abwechslungslosen Wasserfontänen die schwer auszulösen sind

- Irrgarten, der nur bis 11 Jahren genutzt werden darf. (Anfangs noch für jedes alter)

- einen Brunnen im ehemaligen Muck-Märchengebäude

- Wassernebel-Straße

- kleiner Klettergarten

 

Ursprünglich war noch der Obstgarten geplant am See-Ende, aber der hätte die magere Auswahl an Sehenswürdigkeiten dort auch nicht mehr wett gemacht.

 

Zudem wurde durch das entfernen vieler Bäume um den See-herum der Bereich gefühlt "kleiner". Der Märchenwald kam einem immer wirklich riesig vor noch bis 2007.

 

Ich verstehe ja, dass der Park dringend auch Ruhezonen braucht. Das war der Märchenwald aber auch, trotz der vielen "Gründe" dort einmal entlang zu gehen. ;)

 

Kurz und knapp:

Der größte Fehltritt der 2000er bisher mMn.

Weniger ist manchmal mehr, und nicht alles "alte" ist automatisch nicht mehr gut.

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Space Center konnte ich die Anpassung an das Wuze Thema noch verstehen, aber beim Märchenwald war das doch totaler Quatsch. Man hätte bei Octowuzy und bei Wolkes Luftpost einfach zwei schöne Torbögen mit Märchenwald Aufschrift machen können. In Efteling und beim Europa-Park sieht man, dass man Märchen auch modern darstellen kann. Das würde dem Phantasialand definitiv gut tun, denn dann hätte man wieder mehr für die Familie. Aber der Park will keine Animatronics, also müssen wir uns mit dem sinnlosesten Splash Battle der Welt zufrieden geben. Solange man diese schöne Ecke nicht richtig nutzt, will ich aber auch kein Gerede von Platzmangel mehr hören. Es ist Platz da, man kann halt nur nicht in jeder Ecke einen neuen Megacoaster eröffnen. Man muss sich vielleicht auch auf die alten Grundideen des Parks berufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Splash" ist das ganze ja schon gar nicht mehr. Die Wasserfontänen sind abgeschaltet, die Interaktiven Elemente auch. Die Wasserpistolen am Boot dürfen nicht verwendet werden.

 

Mein Vorschlag ans Phantasialand: Wasserpistolen abmontieren, Interaktive Frösche auch, schönes Theming an den See, und die Attraktion als ruhige Fahrt benutzen, bei der man auch ein bisschen was beobachten kann. Durch ein par Wasserfontänen/Spiele (Wie bei den tretbooten bereits vorhanden), Wassernebel, Höhlen etc.

Das alles wäre so viel sinnvoller als ein "Interaktives" "SPLASHBATTLE".

 

Leiser wäre das ganze ja auch gleich.

bearbeitet von jaybee (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also heute wurden die Pistolen aber von den Insassen genutzt. Das "Verbot" gilt meines Wissens nach nur in der Station. Früher haben die Kanonen dort immer automatisch abgeschaltet, aber nach und nach hat das nicht mehr immer funktioniert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neulich sagte man mir, dass heute alles abgeschaltet ist, und man auch nicht mit den Wasserpistolen auf dem See rumspritzen soll. Neulich hing auch ein Schild am Eingang, welches das bestätigte. Aber natürlich hält sich da niemand dran. Ist ja auch zu verlockend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb jaybee:

Neulich sagte man mir, dass heute alles abgeschaltet ist, und man auch nicht mit den Wasserpistolen auf dem See rumspritzen soll. Neulich hing auch ein Schild am Eingang, welches das bestätigte

 

Was soll das denn jetzt? WARUM? Also wenn das stimmt, dann kann man das Ding auch zu machen, ist ja wirklich albern.

 

Wenn man jetzt noch dazu nimmt, dass die zwei anderen nächst gelegenen Attraktionen ebenfalls zu den am meisten vernachlässigten Bahnen im Park gehören, ergibt sich schon ein Bild. Dann hört im Phantasialand ja eigentlich die Welt hinter Wuze-Town auf. Das deutet für mich noch mehr darauf hin, dass wenn man die Gegend um den See nochmal anpackt, es wahrscheinlich eine große Lösung geben wird (2. Halle) und man vorher nichts mehr investieren will. Warum sonst ignoriert man in einem Park mit notorischem Platzmangel ein ganzes Gebiet?

Aber was passiert dann mit Wakobato? Die Attraktion ist viel zu jung, um sie dicht zu machen. Ein Umbau zu einer ruhigen (und dringend benötigten) Rundfahrt, dürfte eigentlich kein Hexenwerk sein. Es sieht eigentlich alles mehr nach "nicht wollen" als nach "nicht können" aus. Oder ist das Geld wirklich so knapp? Aber warum macht man dann Schönheitsrennovierungen in Afrika anstatt eine Attraktion wieder ans Laufen zu kriegen? Ist das alles nur der Anwohnersituation geschuldet?

 

Denn so richtig verstehe ich die Lärmbelästigungsnummer auch nicht. Keine Ahnung was an Wakobato so furchtbar laut ist, das Wasserplätschern kann es ja wohl kaum sein und Freudenschreie löst die Fahrt mit Sicherheit auch nicht aus, aber irgendein Nachbar wird da wohl mit dem Messgerät im Garten gestanden haben. Stehen die Behörden da nicht eigentlich auch in der Verantwortung? Ich meine wozu gibt es Prüfungen für eine Betriebserlaubnis, wenn die direkt wieder einkassiert bzw. eingeschränkt werden kann? Dass das Amt im Vorherein sein OK gibt sollte ja nicht nur die Anwohner schützen, sondern auch dem Unternehmer Gewissheit geben, dass seine Investition rechtens ist. Wenn dann hinterher gesagt wird, "Sorry, ist uns doch zu laut", "Ihr dürft die Attraktion an den meistbesuchten Tagen der Woche nicht betreiben" kann es doch eigentlich nicht sein, dass der Unternehmer den Schaden alleine trägt, oder?

Naja, wenn 2019 Rookburgh fertig ist, gibt es eigentlich keine Ausreden mehr sich nicht endlich dem Bereich zu widmen. Alles andere würde ich mittlerweile als großen Fehler empfinden. Es wird Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir melden diesen Bereich leider meistens. Sind vor kurzem mit Wakobato gefahren um dem nochmal eine Chance zu geben, aber leider vergebens. Wir werden den Bereich auch nicht mehr nutzen solange sich nicht was zum Positiven ändert. Die Kinder sind frustriert vom schweren kurbeln usw. Eine gemütliche Bootsfahrt bei der man z. B. an Märchenszenen vorbeifährt wäre schön. Irgendwas zum gucken und entspannen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine große Lösung am See würde den Bereich endlich wiederbeleben. Schallschutz zu den Nachbarn, teilweise überdacht, dann könnte man den See vernünftig für Tretboote und eine thematisierte Rundfahrt und/oder ein anständiges Splash Battle nutzen und das Ufer mit anderen Attraktionen bebauen. In dem Zug könnte man auch den Würmlingexpress verlängern und aufwerten. Potential den Bereich zu einem Familienzentrum mit Jedermannattraktionen zu machen wäre da, ob das im Sinne des Parks ist, steht auf einem anderen Blatt. Wann Wakobato abgeschrieben ist, damit man das endlich zumachen kann, weiß auch nur der Park. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Philicious:

Was soll das denn jetzt? WARUM? Also wenn das stimmt, dann kann man das Ding auch zu machen, ist ja wirklich albern.

Das steht mittlerweile sogar im Wikipediaeintrag vom Phantasialand, im Absatz 'Lärmbelästigung'.

 

🤦‍♂️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier nochmal mein Ansatz aus dem Spekulationsthema, eine der vielen Möglichkeiten die Attraktion wieder interessant zu gestalten. 

Zitat

 

Wakobato, zu Wakobato gab es von mir und anderen ein paar interessante Vorschläge, am besten gefiel mir hier die Möglichkeit Teile der Strecke als Themenfahrt oder Darkride umzufunktionieren. Es würde in dem Zusammenhang durchaus reichen das Boot eventuell durch ein Wuze Haus fahren zu lassen mit 1-2 einfachen Animatroniks(Wuze am Tisch oder kochen, Handwerk usw) oder an einem Boot vorbei mit angelnden Wuzes. Man könnte auch eine Höhle gestalten und optisch als bepflanzten Hügel von außen darzustellen mit Wuzes die etwas abbauen (ja ich weiß Schneewittchen Abklatsch) mit der Option Dinge zu beschießen um Animatronik Bewegungen auszulösen oder andere Effekte, vielleicht mit einem Action Faktor. Das man das ganze in einer gewissen Zeit schaffen muss. Dadurch das Teile der Fahrt eingehaust werden, bietet man einen optisch ansprechenden Lärmschutz und wertet die eher langweile Fahrt deutlich auf, zwar wäre Wakobato damit immer noch keine Ausnahme Attraktion aber deutlich attraktiver für die Besucher und durch die optischen Aspekte erhält die Fahrt auch Ihren Reiz für Leute die zu faul zum schießen sind und mehr sehen wollen als einen See. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne die Kanonen bzw. das Schießen, muss man meiner Meinung nach etwas ähnliches machen wie oben in meiner Spekulation. Für reines fahren, ist das so zu langweilig. Durch die geringe Fläche sieht man ja nicht wirklich mehr durch die Fahrt wie z.B im Efteling bei der Bootstour.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sollte jetzt nicht so rüberkommen als wenn ich die Kanonen behalten will, diese aber keinen Sinn mehr haben. Ich wäre auch für die Entfernung dieser. Ansonsten ob die Kanonen nicht gehen aber da sind oder nicht macht insoweit keinen Unterschied, das man die Fahrt zwingend bei beiden Fällen aufwerten muss. Logischerweise ist die Entfernung sinnvoll sofern der Park nicht vorhat diese doch wieder irgendwann in Betrieb zu nehmen. Aber meiner Meinung nach, sollte man die Fahrt so oder so aufwerten, auch wenn die Kanonen wieder gehen und man auch schießen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War gestern im Park. Bei Wakabato befindet sich in der Mitte des Sees ein 3-beiniges Gebilde. Auf jedem Bein befindet sich eine Wasserfontaine. Diese waren gestern aus geschaltet. Statt dessen war an einem Bein dieser Figur eine dreieckige Traverse, wie man sie zum Befestigen von Lautsprechern und Lichtefeckten benutzt, befestigt. Diese steht senkrecht und ist etwa 1 Meter höher, wie die Figur. Am oberen Ende der Traverse befindet sich ein "Sicherungskasten" aus PVC.

 

Was meint ihr - Hat die Traverse etwas mit den Wasserspeiern bei Wakabato zu tun? Befindet sich in dem Kasten irgend eine Funktechnologie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.