Jump to content
MysteryFan

[Fantasy] Temple of the Night Hawk

Empfohlene Beiträge

 
Warum das denn? Warum wird Kritik gleich so negativ aufgenommen? Letztens bei coasterfriends schon beobachtet...
Und Phantasialand hat so schöne Landschaften. Da darf man sich ruhig über Müll beschweren. Uns Fans liegt das ja am Herzen.
Den Park freut das sicherlich auch. Sonst immer nur 0815 Kommentare, wo man sich nicht wirklich mit verbessern kann.
Ich war heute da, und mir ist persönlich kein Müll aufgefallen, deswegen sollte man nicht immer auch alles hier für bare Münze nehmen. Natürlich sieht die Attraktion allgemein aus, als wenn sie renovierungsbedürftig ist, aber versifft oder sonstiges würde ich nicht dazu sagen.

Versifft ist für mich wenn es nach Ebrochenem riechen würde, die Böden kleben würden und Müllberge rumliegen würden. Ich habe heute auf den Wegen keinen Müll gesehen und was mir persönlich als Raucher auffiel:

Die Aschenbecher auf den Mülltonnen waren immer fast leer, also der Park achtet sehr auf Sauberkeit...

Und ja wenn jemand meint deswegen zu Hause zu bleiben, weil irgendwo nen Stück Pappe in ner Glasflasche ist, dann soll er halt zu Hause bleiben. Wenn davon jemand seinen Parkbesuch abhängig macht, umso besser wenn er zu Hause bleibt, dann hat man das Genörgel nicht im Park, so eine typisch deutsche Eigenschaft.... ;)

Das Phantasialand ist keine Wohlfahrt und muss so hohe Investitionen in Umgestaltungen siehe Black Mamba eben auch finanzieren.

Möchte ich günstiger fahren, dann gehe ich halt in andere Parks, wo ich dann halt auch weniger für mein Geld kriege. ;)

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich eines gelernt habe, dann dass ich mir auf keinen Fall den spaß verderben lasse und daher auf sowas garnicht achte oder es nicht beachte.

Mir ist meine Zeit viel zu schade um mich über alles aufzuregen, das sollten sich einige mal zu Herzen nehmen.

 

Ich fahr den Tempel gerne solange er noch da ist, es hält mich keine abblätternde Farbe, nichtfunktionierende Lautsprecher, oder fehlende deko davon ab.

Wenn er dann weg ist, vermisst ihn doch wieder jeder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese z.T. aggressiven Reaktionen auf Kritik meinte ich auch. Die Geschäftsführung des PHL ist keine Gottheit, bei der jede Kritik Blasphemie wäre. Und da die Besucher letztlich den Park finanzieren, haben sie auch eine gewisse Macht, den Park zu Dingen zu bewegen. Dazu braucht es kritisches Bewusstsein, für das Internetforen gut sind. Schädlich ist es dagegen, wenn Kritik sofort niedergemacht wird und man versucht, reine Jubelgruppen draus zu machen. Dadurch, dass das Thema Temple, bzw. alte Attraktionen allgemein, immer wieder auftaucht, entstehen allgemeines Problembewusstsein und auch Druck auf den Park, Dinge zu verbessern. Entsprechendes gilt für die anderen Reizthemen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb HookahMan:

Ich war heute da, und mir ist persönlich kein Müll aufgefallen, deswegen sollte man nicht immer auch alles hier für bare Münze nehmen. Natürlich sieht die Attraktion allgemein aus, als wenn sie renovierungsbedürftig ist, aber versifft oder sonstiges würde ich nicht dazu sagen.

Versifft ist für mich wenn es nach Ebrochenem riechen würde, die Böden kleben würden und Müllberge rumliegen würden. Ich habe heute auf den Wegen keinen Müll gesehen und was mir persönlich als Raucher auffiel:

Die Aschenbecher auf den Mülltonnen waren immer fast leer, also der Park achtet sehr auf Sauberkeit...

Und ja wenn jemand meint deswegen zu Hause zu bleiben, weil irgendwo nen Stück Pappe in ner Glasflasche ist, dann soll er halt zu Hause bleiben. Wenn davon jemand seinen Parkbesuch abhängig macht, umso besser wenn er zu Hause bleibt, dann hat man das Genörgel nicht im Park, so eine typisch deutsche Eigenschaft.... ;)

Das Phantasialand ist keine Wohlfahrt und muss so hohe Investitionen in Umgestaltungen siehe Black Mamba eben auch finanzieren.

Möchte ich günstiger fahren, dann gehe ich halt in andere Parks, wo ich dann halt auch weniger für mein Geld kriege. ;)

Gesendet von meinem Mi A1 mit Tapatalk
 

 

Naja. Hast du den angesprochenen Bereich rund um die Uhr beobachtet? Sind ja subjektive Berichte. Und wenn man wenig Zeit hat und einmal Temple fährt kann ich es verstehen. Denn da wird sowieso viel zu viel Potenzial verschenkt oder aufbewahrt whatever. Aber lassen wir die Thematisierung der Anlage mal außen vor: Man sollte das beste aus dem bestehenden rausholen. Und damit meine Ich nicht Theming Updates, die die Bahn noch bekommen könnte. Wenn bei so viel vergeudetem Potenzial da noch Müll rumliegt würd Ich das auch kritisieren. Klar kann man den Temple so lassen weils eben ein mega guter Coaster ist. Naja vllt hat man sich vertan oder der Typ war zur falschen Zeit dort. Ich finde den Park auch sehr gepflegt. Gibt aber immer wieder Stellen wo man das Gegenteil beobachtet. Taron Queue auch häufig. Dann in Verbindung mit der Mauer nicht so geil. man merkt dass die Fans Rookburgh entgegenfiebern...

bearbeitet von ImagineerTim (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es enttäuscht langjährige Fans eben, dass sie Jahr für Jahr beim Saisonstart zum Temple gehen und feststellen, dass man diesen wieder einmal vergessen hat. Die Anlage ist schon seit über einem Jahrzehnt der Schandfleck im Park und hat die Leute eben viel mehr gestört, als die alten Wildwasserbahnen, die Silbermine oder die Gondelbahn. Entsprechend macht sich bei manchen Leuten dann eben Frust breit, wenn sich so gar nichts tut und die Situation im Gegenteil sogar noch schlimmer wird. Denn wenn dann in der Hollywood Tour Alfred nur noch eine Zigarre im Mund hat und sich nicht mehr bewegt, dann ist das ja nicht einmal mehr Instandhaltung. Man scheint eben zu denken, dass es unwichtig ist, wie der Eindruck beim Temple Komplex ist. Und das ist für so einen hochwertigen Park wie das Phantasialand eben schade. Ich bin mir sicher, dass die Planung für einen Abriss und einen Neubau sehr kompliziert ist, aber offenbar schiebt man das Problem schon ewig vor sich her. Vermutlich wären schon viele Fans zufrieden, wenn man einfach sagen würde, dass man nicht so wirklich weiter weiß mit dem Temple, weil man eben mehrere Pläne für die Fläche hat, diese aber nicht umsetzen kann, weil die Erweiterungssituation unklar ist und man nicht weiß, ob man den Weg noch für einen Übergang zum neuen Gebiet braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da möchte ich mich doch noch ein wenig erklären. Für mich hat halt im letzen Jahr das Gesamtpaket nicht gestimmt. Das fing an das ich in der Dragon Bar in zwei Stunden zwei Getränke bekommen habe, das zweite kam auch nur auf Nachfrage. Am selben Abend gab es in keinem der Restaurants die Möglichkeit ein Essen zu bekommen, mit der Aussage das man halt früh genug reservieren muss.

Im Bantu wurden wir bei zwei besetzten Tischen weggeschickt mit dem Argument das die Küche zu viel zu tun hat.

Im Wintertraum wollte man mir am Shuttle ein zweites Ticket für die Rückfahrt verkaufen, weil ich mein Ticket nicht mehr gefunden habe.

Der Liste kann ich noch mehr Punkte zufügen, wird aber zu sehr OT.

Wenn ich dann jetzt lese das z.B. sich die Hitchcock-Figur nicht mehr bewegt und in einem Gefäß noch Müll aus der letzten Saison liegt, sind das für mich genug Gründe die gegen einen Besuch sprechen.

Und wenn am Ende eines Tages das Erlebnis getrübt wird ist es halt keine 50€ oder gar eine Übernachtung wert.

Auch ich hatte mal eine Jahreskarte für das PHL und habe den Park 20 mal im Jahr besucht. Aber da es im Service-Bereich immer öfter zu negativen Erlebnissen gekommen ist, bin ich halt zu dem Schluss gekommen 2018 den Park nicht zu besuchen.

Nächstes Jahr bekommt der Park wieder eine Chance von mir, für dieses Jahr hat man es leider mit den Erlebnissen vom letzten Jahr verkackt.

Und jetzt ist es genug mit dem OT in diesem Thema, die Admins können das ganze gerne in eigenes Thema verschieben, aber mit dem Temple hat es jetzt nichts mehr zu tun.

Sorry das ich so weit ausgeholt habe.


Gesendet von iPhone X mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das traurige an der Bahn ist, dass sie mittlerweile in einem solchen Zustand ist, dass eigentlich fast jede Änderung gemacht werden könnte und es würde positiv aufgenommen.

Erinnert ihr euch, wie die Leute aus dem Häuschen waren Anfang 2015? Und alles was es dafür brauchte war ein reaktivierter Lichteffekt sowie ein paar neue Lautsprecher mit anderer Musik.

Man könnte den ganzen Anstellbereich in einer anderen Farbe anstreichen oder Fotoposter hinter die Plexiglasfenster kleben und die Leute würde es freuen. Aber es passiert nix...

 

Noch dazu ärgerlich, dass der Falke uns in dieser Form wohl noch ein paar Jahre erhalten bleiben wird. Die GR ist in einem besseren Zustand und könnte es trotzdem eher erwischen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehöre zu der Fraktion  die mit dem Space Center groß geworden ist. Damals war die Bahn für mich das absolute Highlight im Park. Ich kann mich aber auch noch sehr gut daran erinneren als ich die Bahn zum ersten mal nach der "Umthematisierung" zum Temple gefahren bin. Schon damals habe ich es nicht fassen können wie man eine so geile Bahn mit so viel Potential so downgraden kann. Die Fahrt hat schlagartig einfach keinen Spaß mehr gemacht.

Natürlich gehört eine Fahrt im Temple für mich nach wie vor zum Pflichtprogramm eines jeden Phantasialandbesuches. Die fährt sich auch wikrlich noch super, nur wird mir jedes mal in dem Ding total schwindelig auf Grund der fehlenden Bezugspunkte. Es wurden in deisem Forum genügend Vorschläge gemacht wie man die Bahn aufwerten kann.  Ich persönlich würde es ja schon feiern wenn es wieder einen Sternenhimmel geben würde. Noch mehr feiern würde ich es wenn zwischen drin einfach ein paar statische spährlich angeleuchtete Vögel hängen würden um dem Namen Nighthawk gerecht zu werden.

 

Letzendlich hoffe ich auf zwei Alternativen:

1. Der Park macht endlich mal was an der Thematisierung und bringt das wieder zumindest in die Nähe des Space Centers.

2. Das Ganze Ding wird endlich dem Erdboden gleich gemacht, so dass sich niemand mehr dieses Trauerspiel geben muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch nicht verstehen,wie ein Park der so hohe Ansprüche an theming stellt,das er mit Disney und Co. mithalten dann sowas im Park stehen hat.

Die Bahn zieht optisch sowas von den Gesamteindruck des Parks runter.

Das da nichts mehr großes gemacht wird,kann ich mittlerweile verstehen,aber man hatte jahrelang Zeit um wenigstens farblich mehr aus den Blechwartebereich rauszuholen und in der Halle hätten Schwarzlichtmalereien an den Wänden oder ein paar Opjekte in der Halle verteilt so einiges bewirken können oder einfach mit einen Laser was machen.

Selbst der Falke der eine Zeitlang mit einen Laser projeziert wurde war besser als das NIX was einen die letzten Jahre in der Halle erwartet.

Man hat kein wirkliches Gefühl vom fahren,weil es keine Opjekte gibt,die einen optisch auch vermitteln,das man fährt.

Was auch daran liegt,das die Bahn Vekomauntypisch sanft fährt.

 

Und ja,Vogelrok glänzt jetzt auch nicht mit theming,aber das tut Hyperspace Mountain auch nicht.

Trotzdem ist wenig mehr als NIX. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir konnten uns das ganze auch mal selbst ansehen und ich muss bei allem negativen sagen, die Achterbahn ist einfach Klasse. Heute hatten ein paar Familien mit ihren Kindern einen riesen Spaß während der Fahrt. Und hier kommt der Punkt, abseits der Darkrides hat man hier eine Attraktion für die ganze Familie, wo eigentlich alle mitfahren können und ihren Spaß haben.

 

Und nicht nur ein Kind hat heute gesagt, das der Tempel ihre/seine Lieblingbahn ist. Und offensichtlich stört es diese Besucher nicht, das der Tempel in dem aktuellen Zustand ist. Was natürlich nicht heißt das man mit einer tollen Thematisierung der Fahrt und des Wartebereich noch mehr Besuchern ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Die meisten kennen es wahrscheinlich nicht anders, auch wenn fast bei jeder Fahrt jemand der wartenden vom Space Center schwärmt.

 

Themenelemente während der Fahrt würden sich die meisten wahrscheinlich bei Nachfrage tatsächlich wünschen. Das kann man auch alles geschickt so platzieren ohne die Illusion des Nachtflugs zu zerstören. Vielmehr kann man das ganze so aufwerten und das erlebte vertiefen mit Effekten oder optischen Täuschungen. Aber das Thema hatten wir ja schon. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin heute auch damit gefahren, und vor mir sind welche sitzen geblieben, weil es denen Spaß gemacht hat. Ihr habt Recht, die Ecke ist was verbaut und passt nicht mehr so darein.

Wenn man die Bahn noch länger betreiben möchte, würde ich vorschlagen, den Eingang zu verlegen und den Anstellbereich zu verkleinern.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, auch, wenn man nicht vorhat, den Tempel in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, da vielleicht das Thema Erweiterung da mit reinspielt, kann man ihm (und der HT) zumindest mit kleinen Details würdige letzte Jahre bereiten.

 

Das ist das, was das Phantasialand bis jetzt nicht auf die Reihe bekommen hat, was man auch bemängeln darf. Das ist das, was dem Bild des Phantasialand, wie wir es kennen und lieben, widerspricht.

 

Ich möchte nicht, daß aufgrund von Posts wie dem meinem, der Tempel frühzeitig das Zeitliche segnen muß. Daher hier nochmal ganz klar:

 

Wir lieben den Tempel, generationsübergreifend.

 

Wir möchten ihn so lange fahren, wie es nur irgend möglich ist.

 

Ja, wir ertragen auch den traurigen Zustand und fahren ihn trotzdem voller Begeisterung.

 

Ja, wir wünschen uns letzte Jahre in Würde mit kleinen, noch so unbedeutenden, aber liebevollen Neuerungen.

 

Det wär schön...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Belgario:

Und nicht nur ein Kind hat heute gesagt, das der Tempel ihre/seine Lieblingbahn ist.

 

Wobei diese Aussage keinen Wert hat solange man nicht weiß was diese Kinder für Vergleichsmöglichkeiten haben. Und da es sich ja um Kinder handelte gehe ich einfach mal davon aus das sie jetzt nicht soviel Achterbahnen kennen.

 

1988 war das Space Center auch meine Lieblingsachterbahn :) . Da ich aber ansonsten nur die Gebirgsbahn kannte ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das größte Problem beim Tempel ist, das es bei einer Thematisierung der Fahrt nicht bleiben kann. Es muss mehr gemacht, Station, Warteschlange und von außen muss auch einiges gemacht werden, damit man hier wieder eine Top Attraktion hat.

 

Ähnlich wie bei EuroSat im Europa Park jetzt, man müsste neue Effekte während der Fahrt einbauen, die Fassade erneuern und, und, und. 

Und ohne hier jetzt jemand anzugreifen. Die die sagen ein paar Effekte reichen doch, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die ersten die dann über die unschöne Warteschlange meckern. 

Wenn der Tempel umgestaltet wird, dann nur als ein komplettes Make Over,  wie auch EuroSat. Es muss ja auf dem selbem Niveau sein, wie der Rest des Parks.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@BananenblattImmerhin kennen sie mindestens die Achterbahnen die im Park stehen und da steht schon harte Konkurrenz, einige mögen es gar nicht so wild/schnell oder mit Überschlägen. Aber mir ist schon klar was du meinst;)

 

@Thrillfreak das wäre natürlich bitter wenn man die Fahrt aufwertet, aber immernoch a la Kirmes über den Metallboden wandert an grün gestrichenen Fenstern vorbei. Wenn muss das alles in einem gemacht werden ohne Frage, also auch der Wartebereich, dazu hatten @TOTNHFan,  ich und andere auch einige Ideen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Thrillfreak:

Ähnlich wie bei EuroSat im Europa Park jetzt, man müsste neue Effekte während der Fahrt einbauen, die Fassade erneuern und, und, und. 

Und ohne hier jetzt jemand anzugreifen. Die die sagen ein paar Effekte reichen doch, sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die ersten die dann über die unschöne Warteschlange meckern. 

Wenn der Tempel umgestaltet wird, dann nur als ein komplettes Make Over,  wie auch EuroSat. Es muss ja auf dem selbem Niveau sein, wie der Rest des Parks.

Der Europa Park baut eine komplett neue Achterbahn, die sich im Layout an der Euro-Sat orientiert. Das wäre für das Phantasialand unsinnig, da der Temple-Komplex eher als störendes Konstrukt als als markantes Nostalgieobjekt betrachtet wird. Das Gebäude passt nicht mehr in den Park. Die Hollywood-Tour passt nicht in den Fantasy-Bereich und der Temple wurde nur notdürftig angepasst. An der Bahn erwarte ich letzten Endes nur noch eine Neuerung und das ist ihr Abriss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich denke das größte Problem beim Tempel ist, das es bei einer Thematisierung der Fahrt nicht bleiben kann. Es muss mehr gemacht, Station, Warteschlange und von außen muss auch einiges gemacht werden, damit man hier wieder eine Top Attraktion hat.

 

 

Das, zusammen mit der Erweiterungs und Platzproblematik wird wohl der Grund sein, warum beim Tempelnichts mehr passiert.  Wer sich die Vlogs von erstbesuchern anschaut, merkt recht schnell das der Gesamteindruck des Parks fast durchweg Positiv ist.

Zwar fällt auch denen ein unterschied im Bereich des Tempel zum rest des PArks auf, aber das wird meist wieder vergessen, wenn man sich die Qualität der übrigen Fahrgeschäfte und Shows ansieht.

Da ist es eben die Unschöne ecke im Park welche als nächstes abgerissen wird und die irgendwie jeder Park hat, und dann ist das eben so.

Im Endeffekt hätte kaum jemand was davon, das alles nochmal aufzubrezeln.

Ich gebe aber zu, das man das vor einiger Zeit schon hätte machen können und vielleicht auch sollen.

 

Universal Rocks hätte die Wände der Wände der Warteschlange als Tempelwände gestalten können, ähnlich wie bei Chiapas. Die Fenster hätten zu höhlen mit kleinen Szenen werden können. Den Boden hätte man mit steinplatten verkleiden können, und die Außenfassade, zumindest auf Eingangsseite mit Lianen oder ähnlichem Grünzeug abhängen können.

Dadurch wird aus der Halle aber immernoch kein Tempel.

bearbeitet von NCC1701-E (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Temple ist für mich auch ein ewiges Mysterium. Denkbar wäre, dass man hier mittelfristig mehr geplant hatte, aber der Brand und die geringeren finanziellen Möglichkeiten dem ein Strich durch die Rechnung gemacht hat.

 

Dennoch würde ich erwarten, dass sich bis heute schon längst etwas verändert hätte. Und es müssen ja nicht gleich Millionen- Investitionen sein. Hier sind ja genügend Beispiele genannt worden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Halle wirklich überhaupt keine Veränderungen erlaubt oder nur mit großem Aufwand. 

 

Wenn Rookburgh 2019 eröffnet wird, und ein Abriss vom Temple dann 2020 erfolgt, hat man fast 20 Jahre diesen Zustand akzeptiert. M.E. würde es sich sogar jetzt noch lohnen, Kleinigkeiten zu verändern, querfinanziert vom neuen Waffel-Angebot ;)

 

Davon abgesehen finde ich den Gedanken, China als nächstes abzureißen, ganz charmant. Denn das PL hat noch nie freiwillig eine Achterbahn abgerissen. Außerdem ist im Sinne der Platzausnutzung der Komplex Temple/HT deutlich besser aufgestellt als China. Zudem erleben wir heute schon Vorbereitungen für den Umbau (verlegter RQ-Eingang). Wenn man dem Gedanken folgt, hätten wir den Temple noch mindestens bis 2022. Da sollten doch Poster und Schwarzlicht drin sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sehen die tibetischen Gebetsfähnchen im China-Bereich, etwa zwischen Geister-Rikscha und den Futterbuden, wie ein Wink mit dem Zaunpfahl aus, dass China als nächstes dran ist und der Temple noch ein paar Jahre Gnadenfrist hat. Ebenso Ling Bao Anpassung und RQ-Eingang für die Zeit, wo China abgesperrt ist. Wobei man China kaum ganz abreißen wird, sondern eher nur etwas umthematisiert. Wenn man die Pagodenbauten ganz entfernte, wäre das schon ein herber Verlust; ein Mischdesign zwischen China und Tibet müsste plausibel sein (von der realen, politischen Problematik mal abgesehen). 

 

Was weiterhin dafür spricht:

- GR ist deutlich älter

- Zentraler Parkbereich (Temple/HT nur Randlage)

- Schon recht gute äußere Thematisierung

- Aber keine wirklich guten Attraktionen

 

Wie man schon in Afrika gesehen hat, motzt der Park lieber einen schon guten Bereich auf Topniveau auf, als in Gammelattraktionen auch nur ein Minimum zu investieren. Die Änderungen in Afrika kosten vermutlich mehrere Millionen (über mehrere Jahre), die hier oft schon vorgeschlagenen Aufwertungen am Temple würden nur einen Bruchteil davon kosten. Und genau deswegen macht man sie einfach nicht und akzeptiert, dass eine Kirmesattraktion wie der Höllenblitz deutlich besser ist.  Selbst das einzige neue Themenelement am Temple, die Musik, ist womöglich nur gemacht worden, um Gema-Gebühren zu sparen (was auch für IMAScore nicht sehr schmeichelhaft wäre). 

 

Wenn man am Temple wirklich eine aufwändige Neuthematisierung á la Eurosat vorgenommen hätte, wäre die Zeit dafür 2001 bis spätestens Anfang der 2010er-Jahre gewesen. Man hat eigentlich genau das 2001 sehr liederlich versucht, und es ist in die Hose gegangen.

 

Ich hab neulich mal ein Youtube-Video mit einer Kleinmädchenstimme gesehen, die vom Temple schwärmte. Die hat die Auffahrt im ersten Lifthill, mit den Blitzlichtern und dem Falkenschrei gezeigt, und ich muss sagen, an der Stelle kam richtig Atmosphäre rüber, wie man sie auch im Wartebereich und während der Fahrt wünschen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fazit: Hier versteht keiner die Strategie des Plh.

Ursachensuche:

- Probleme mit Baugenehmigung?

- Probleme mit Fantasiama Ersatz.

- Fluchtwege Planung??

- Fläche für den Übergang der Erweiterung verplant?

- Desingschutz???

 

Vielleicht bekommt Wuze Town wenn der neue Bereich fertig ist, neue Eingänge und dann wir der Abriss einfacher???

 

Frage:

Wo wäre das Fantsiama am besten aufgehoben?

Aus meiner Sicht in China.

 

Tagsüber Restaurant, abends Dönershow.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu.