Jump to content
Nerotip

[Berlin] Kaiserplatz

Recommended Posts

//Mit den neusten Aufwertungen finde ich, dass der Kaiserplatz seinen eigenen Bereich verdient.

 

2010 eröffnet, dient der Kaiserplatz seitdem als zentrales 'HUB' des Parks. Von hier aus gelangt man, nicht immer direkt, in alle Bereiche des Parks. Bis 2016 gab es hier in der Sommersaison die Abendshow Drakar'ium und seit der Wintersaison 2009 die Show "Die magische Rose" (mittlerweile in der 'upgedateten' Version ... - Spirit of Light).

 

In der Sommersaison 2017 kamen nun auch Tische mit angenehmen Gartenstühlen und Sonnenschirmen hinzu. Dazu Liegestühle, große Blumenkörbe und Olivenbäume. Auf dem angefügten Foto sieht man unsere hauseigene Gemütlichkeitstesterin @Floraetfauna bei einer Begutachtung der neuen Stühle. Mittlerweile hat sie dank dieser wesentlich mehr Farbe :-)

 

5935bd8a152aa_Liegesthle.thumb.jpg.2ee8c5c9f69d17bdb3bc7f3834fe34ed.jpg

 

Wer mehr zu den Neuerungen erfahren möchte, darf gerne einen Blick in den Blog des Phantasialandes werfen (https://phantasialandblog.de/sommerfeeling-auf-dem-kaiserplatz-neuer-raum-fuer-eine-mediterrane-lounge/). Ich würde aber empfehlen selbst vorbei zu kommen!

Edited by Nerotip
Aktualisierung der Jahre (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am besten ist es dort im Wintertraum wenn alles ein wenig gedrängter wirkt und somit die Fassaden besser zur Geltung kommen meiner Meinung nach. Kann auch an den Wasser-Lichteffekten am Wellenflug liegen.Diese hätte ich außerdem nicht so bunt sondern violett/blau/marine gehalten. Das Rötliche und das Grüne passt nicht so ganz und das Gelbe sieht auch kitschig aus.Die großen Stufen sind nicht optimal gelöst finde Ich. Ich hätte es kleiner gemacht um Platz zu sparen. Insbesondere der Bereich hinter dem Wellenflug. Nunja temporäre Stände werden ja auch dort abgestellt teilweise. Wenn man dies mit anderen Bereichen vergleicht hätte ich die Stufen ein wenig schmaler gemacht und dann eine breitere für Stühle.Klar soll der Platz pompös wirken aber Ich finde die Stufen nicht gut. Klar müssen Besucher irgendwo entspannen können grade an volleren Tagen aber Ich hätte es anders gemacht. Trotzdem sehr hübsch mit den Kübeln. Allerdings wirkt es manchmal so als ob es zu viele Stühle wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich gerade richtig verstanden, dass du dich im Wintertraum über eine kitschige Fontaine beschwerst? 

 

Ich bin offen gestanden kein Kaiserplatz-Fan, da ich immer den alten Platz mit den ganzen Pflanzen vom Walzertraum im Kopf habe, allerdings zählt der Bereich im Winter zu meinen absoluten Lieblingsplätzen, gerade weil er so kitschig ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also am CD den ich besucht habe war der Kaiserplatz mein absoluter Lieblingsplatz an dem ich auch fast den ganzen Tag verbracht habe !
Und jetzt bietet er einen tollen Platz um die Baustelle zu beobachten .

Gerade an schönen Tagen sucht man meist vergebens nach einem Platz in der Sonne [emoji295]️
Also Zu viele Stühle sind es nicht !


Gesendet von iPhone mit PhantaFriends

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was kitschig ist oder nicht ist ja im Auge des Betrachters, aber wenn es um die gefühlte Leere des Platzes im Sommer geht, stimme ich da auch zu.

Vor allem durch die Tribüne, die bis diese Saison außerhalb der Open-Air-Show nicht genutzt wurde, verstärkte sich der Eindruck vom großen aber leeren Platz einfach nur.

Von mir aus müsste man so eine Show auch nicht zurück bringen (vielleicht wieder Parade?) und auch wenn die Sitzgelegenheiten in der Sonne willkommen sind, braucht man dafür die Tribüne nicht unbedingt.

Doch was könnte man anders machen?

 

Mein Vorschlag wäre ja, einfach die Tribünenstufen zu entfernen und dafür was zu bauen, was auch von vornherein dafür vorgesehen ist, dass sich Leute dort ausruhen. Nichts weiter als zwei Terrassen, da wo jetzt die Stufen sind.

Außen um die Ränder oder in der Mitte dieser könnte man kleine Blumenbeete anlegen, um den Kaiserplatz mehr zu begrünen und optisch aufzulockern. Damit würde man dann eine kleine Erhol-"Oase" mitten im Park schaffen. Vielleicht wäre es auch möglich, das mit dem Café irgendwie zu verbinden?

  Ich würde ja sogar sagen, dass man die Gallerie dahinter direkt mitnehmen sollte (finde sie persönlich einfach zu dunkel und ungemütlich) aber wer weiß, was auf der brachen Stelle hinterm Platz noch geplant ist. Vielleicht schafft man es noch, das ganze in Zukunft gut einzubinden.

 

Übrigens war eine kleine Sitzgelegenheit wohl von Anfang an für den Kaiserplatz vorgesehen.

Wenn man das Artwork aus der Zeit der Baustelle nochmal betrachtet, sieht man, dass die Seite der Tribüne ursprünglich anders geplant war. Es gab die Gallerie nicht, dafür aber dieser kleine "Wintergarten", den es jetzt auch gibt, auf Bodenhöhe. Darin erkennt man so etwas wie Caféstühle und -tische.

Also würde eine Terrasse hier sogar der ursprünglichen Idee entsprechen.

1333_1000_1000.jpg

Quelle: http://www.pretparken.be/NL/article/683/Wat brengt 2010 voor Phantasialand

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Phlorian:

Habe ich gerade richtig verstanden, dass du dich im Wintertraum über eine kitschige Fontaine beschwerst? 

 

Ich bin offen gestanden kein Kaiserplatz-Fan, da ich immer den alten Platz mit den ganzen Pflanzen vom Walzertraum im Kopf habe, allerdings zählt der Bereich im Winter zu meinen absoluten Lieblingsplätzen, gerade weil er so kitschig ist. 

 

Nene Ich liebe den Wellenflug aber die Beleuchtung der Föntanen sollte man im Wintertraum weniger bunt sondern in kalten Farben gestalten finde Ich

Das passt dann viel besser zur Beleuchtung und zur Tanne ;)

 

Edited by ImagineerTim (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jonaschuba:

Aufgrund meines Alters kann ich mich nicht mehr an die Kaiserplatz Baustelle erinnern. Nur noch ganz grob an das Brandenburger Tor. Wie ist das abgelaufen? Wie kam man Richtung Fantasy, was war alles abgesperrt?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

 

Früher war, wenn du vom Platz Richtung Fantasy gings auf der linken Seite nach dem Gästeservice Schluss mit Gebäudefassaden. Dann hattest du linker Hand offenen Blick auf Galaxy mit dem Vorplatz und dem geschwungenen weißen Eingang, und rechter Hand den Walzertraum mit der Gondelbahn 1001 Nacht darüber. Wenn du zwischen diesen beiden Attraktionen über den breiten Weg gingst kamst du in den Bereich Fantasy, ich meine aber etwas höher als heute. Wenn da jemand die schärferen Erinnerungen hat bitte teilen :D Wie und was dann alles abgesperrt war kann ich leider nicht sagen, zu der Zeit war ich noch nur relativ sporadisch (1-3x im Jahr) im Park!

 

Edit: zur Auffrischung der Erinnerung habe ich nochmal kurz einen Parkplan von damals angeschaut, und ja, man betrat Fantasy weiter "links", also so dass man zu dem Wasserspielplatz Octowuzy nach rechts ging und nach links weiter Richtung Wuze Town, während man heute "ganz rechts" reinkommt und auf dem Weg nach Wuze Town Octowuzy passiert.

parkmap2007.jpg

Quelle: https://www.freizeitpark-welt.de/freizeitparks/phantasialand/phantasialand_start.php?id=1884

 

Edited by goldentapes (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb goldentapes:

Wenn du zwischen diesen beiden Attraktionen über den breiten Weg gingst kamst du in den Bereich Fantasy, ich meine aber etwas höher als heute.

 

Zur Baustelle kann ich leider nichts sagen. Ich war damals garnicht im Park.

 

Zur Standort Frage:

 

Der heutige Gang zwischen MaC/Eiscafe und dem Haus der 6 Drachen befindet sich zeitlich betrachtet im unteren Bereich des Gondelbahngebäudes. Dort wo man heute lang geht war also früher das Gebäude der Gondelbahn. Der Wellenflieger befindet sich übrigens nicht auf Höhe Karussells sondern dort wo früher das Brandenburger Tor stand. Der ehemaligen Platz des Karussells wird heute von den Stufen und dem Arkadengang eingenommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb jonaschuba:

Aufgrund meines Alters kann ich mich nicht mehr an die Kaiserplatz Baustelle erinnern. Nur noch ganz grob an das Brandenburger Tor. Wie ist das abgelaufen? Wie kam man Richtung Fantasy, was war alles abgesperrt?

 

Es war nichts abgesperrt, durch gutes Timing zwischen den Bauabschnitten war das nicht erforderlich.

 

Das Brandenburger Tor war schon ein Jahr vorher im Herbst abgerissen worden und vorübergehend durch eine asphaltierte Freifläche mit mobilen Tribünen ersetzt worden. Nach der Sommersaison 2009 ist dann die Gondelbahn abgerissen und dessen Standort umzäunt worden, sodass man im Wintertraum noch den alten Weg zum See gehen konnte. 

 

In der Winterpause ab Januar 2010 hat man dann in großem Tempo den Kaiserplatz und den neuen Durchgang zum See sowie die Neugestaltung des Wuzetals angelegt. Zum Saisonbeginn 2010 war vieles vom Drumherum noch Baustelle und Rohbau (Maus-Gebäude, 6-Drachen-Gebäude, Wellenfliegerfundament, Türme an den Rampenaufgängen, Arkaden an der Mexikogrenze), aber der reine Platz als solcher und der neue Weg waren fertig bzw. begehbar. An den unfertigen Sachen hat man dann neben dem laufenden Parkbetrieb weitergearbeitet, bis Mitte 2011 alles fertig war. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Herr Aquarium:

Was kitschig ist oder nicht ist ja im Auge des Betrachters, aber wenn es um die gefühlte Leere des Platzes im Sommer geht, stimme ich da auch zu.

Vor allem durch die Tribüne, die bis diese Saison außerhalb der Open-Air-Show nicht genutzt wurde, verstärkte sich der Eindruck vom großen aber leeren Platz einfach nur.

Von mir aus müsste man so eine Show auch nicht zurück bringen (vielleicht wieder Parade?) und auch wenn die Sitzgelegenheiten in der Sonne willkommen sind, braucht man dafür die Tribüne nicht unbedingt.

Doch was könnte man anders machen?

 

Mein Vorschlag wäre ja, einfach die Tribünenstufen zu entfernen und dafür was zu bauen, was auch von vornherein dafür vorgesehen ist, dass sich Leute dort ausruhen. Nichts weiter als zwei Terrassen, da wo jetzt die Stufen sind.

Außen um die Ränder oder in der Mitte dieser könnte man kleine Blumenbeete anlegen, um den Kaiserplatz mehr zu begrünen und optisch aufzulockern. Damit würde man dann eine kleine Erhol-"Oase" mitten im Park schaffen. Vielleicht wäre es auch möglich, das mit dem Café irgendwie zu verbinden?

  Ich würde ja sogar sagen, dass man die Gallerie dahinter direkt mitnehmen sollte (finde sie persönlich einfach zu dunkel und ungemütlich) aber wer weiß, was auf der brachen Stelle hinterm Platz noch geplant ist. Vielleicht schafft man es noch, das ganze in Zukunft gut einzubinden.

 

Übrigens war eine kleine Sitzgelegenheit wohl von Anfang an für den Kaiserplatz vorgesehen.

Wenn man das Artwork aus der Zeit der Baustelle nochmal betrachtet, sieht man, dass die Seite der Tribüne ursprünglich anders geplant war. Es gab die Gallerie nicht, dafür aber dieser kleine "Wintergarten", den es jetzt auch gibt, auf Bodenhöhe. Darin erkennt man so etwas wie Caféstühle und -tische.

Also würde eine Terrasse hier sogar der ursprünglichen Idee entsprechen.

1333_1000_1000.jpg

Quelle: http://www.pretparken.be/NL/article/683/Wat brengt 2010 voor Phantasialand

 

Ich finde dass die Steinstufen in Tribühnenart wenn auch langgezogen durchaus ihre Berechtigung haben. Ganz nebenbei ist der Arcadengang dahinter extra so angelegt worden, da dieser den Schall vom Kaiserplatz schluckt und somit nicht nennenswert hinter die Obstwiese dringt. Ich denke auf dem Artwork war einiges einfach nicht ganz durchdacht gewesen. Die Verzierung des ich nenne es mal Sichtschutzes zur Obstwiese hin mag zwar optisch ansprechender sein ist aber wenig funktional...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf einer Infoveranstaltung für die Anwohner hatte der Park unter anderem auch die Arkadengänge frühzeitig bekanntgegeben, so dass ich davon ausgehe, dass die Darstellung der zaunartigen Abgrenzung zur Obstwiese und des auf Bodenhöhen abgebildeten Pavillions kein Fehler oder eine Unvollständigkeit war, sondern nur eine künstlerische Freiheit von Herrn Damann zu Darstellungszwecken - nämlich um das Problem zu lösen, dass bei voller Abbildung des Arkadengangs samt Dach von der Tribüne nix mehr zu sehen gewesen wäre. Und die Tribüne dürfte während des Entwerfens des Bildes bei der Frage, was das Ankündigungsplakat letztlich alles zeigen soll, größeres Gewicht gehabt haben, als die aus dieser Blickrichtung nichtssagende blanke Rück- und Oberseite des Arkadengangs. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.