Jump to content
PhantaRob

Phantasialand Mythen

Recommended Posts

 

Unser geliebter Park hat eine lange Geschichte - und so gibt es auch eine Reihe von Mythen. Einige lasen sich bestätigen - andere sind erwiesenermaßen Nonsens  (wie z.B. der letzte, der von einer alten Frau stammen soll, die absolut überzeugt davon beim Gästeservice danach gefragt hatte...) Hier sind die Mythen, die ich in den letzten Jahren aufgeschnappt habe. An welchen ist etwas dran? Fallen euch auch welche ein? Auf geht’s mit: Mythos Phantasialand 😀

 

  • Die Treppe, gleich nach der zweiten Szene im Maus au Chocolat, führt zum Büro des Parkchefs R. Löffelhardt
  • Im Büro des Parkchefs gibt es keine Ecken - alles ist rund!
  • Die Attraktion auf der die meisten Gäste sich übergeben mussten war Temple of the Nighthawk, ausgerechnet, weil man dort nichts sieht.
  • Die weißen Tiger von Siegfried und Roy hatten einst ein Gehege im Park
  • Die ehemalige Attraktion „Condor“ (stand dort, wo jetzt Talocan steht) dreht immer noch ihre Runden, allerdings in einem italienischen Freizeitpark, an den sie damals verkauft wurde.
  • Speziell für Michael Jackson wurde einst in der Off-Season der Park geöffnet. Im Gegenzug weihte er die Attraktion Colorado - The Michael Jackson Thrill Ride, ein.
  • Ursprünglich sollte der damalige Phantasialand-Jet bis zum Bahnhof Brühl fahren
  • Der Märchenwald im Park ist noch nicht ganz verschwunden. Am Rande des Mondsees ist immer noch eine Märchenszene zu finden
  • Vor Jahren plante der Park auch einen Wasserpark zu eröffnen
  • In den Siebziger Jahren unternahmen Parkmitarbeiter Dienstreisen in die Disney Parks der USA um dort nach Inspirationen  für neue Attraktionen zu suchen
  • Es gibt einen Geheimgang, der den Ausgang von Black Mamba mit dem Eingang von Talocan verbindet.
  • Es gibt ein unterirdisches Gängesystem, ausgehend von der Geister Rikscha
  • Oben im Turm von Mystery Castle ist eine Café 😉
Edited by PhantaRob (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb PhantaRob:

 

Unser geliebter Park hat eine lange Geschichte - und so gibt es auch eine Reihe von Mythen. Einige lasen sich bestätigen - andere sind erwiesenermaßen Nonsens  (wie z.B. der letzte, der von einer alten Frau stammen soll, die absolut überzeugt davon beim Gästeservice danach gefragt hatte...) Hier sind die Mythen, die ich in den letzten Jahren aufgeschnappt habe. An welchen ist etwas dran? Fallen euch auch welche ein? Auf geht’s mit: Mythos Phantasialand 😀

 

  • Die Treppe, gleich nach der zweiten Szene im Maus au Chocolat, führt zum Büro des Parkchefs R. Löffelhardt
  • Im Büro des Parkchefs gibt es keine Ecken - alles ist rund!
  • Die Attraktion auf der die meisten Gäste sich übergeben mussten war Temple of the Nighthawk, ausgerechnet, weil man dort nichts sieht.
  • Die weißen Tiger von Siegfried und Roy hatten einst ein Gehege im Park
  • Die ehemalige Attraktion „Condor“ (stand dort, wo jetzt Talocan steht) dreht immer noch ihre Runden, allerdings in einem italienischen Freizeitpark, an den sie damals verkauft wurde.
  • Speziell für Michael Jackson wurde einst in der Off-Season der Park geöffnet. Im Gegenzug weihte er die Attraktion Colorado - The Michael Jackson Thrill Ride, ein.
  • Ursprünglich sollte der damalige Phantasialand-Jet bis zum Bahnhof Brühl fahren
  • Der Märchenwald im Park ist noch nicht ganz verschwunden. Am Rande des Mondsees ist immer noch eine Märchenszene zu finden
  • Vor Jahren plante der Park auch einen Wasserpark zu eröffnen
  • In den Siebziger Jahren unternahmen Parkmitarbeiter Dienstreisen in die Disney Parks der USA um dort nach Inspirationen  für neue Attraktionen zu suchen
  • Es gibt einen Geheimgang, der den Ausgang von Black Mamba mit dem Eingang von Talocan verbindet.
  • Es gibt ein unterirdisches Gängesystem, ausgehend von der Geister Rikscha
  • Oben im Turm von Mystery Castle ist eine Café 😉

 

Einiges davon ist kein Mythos.

 

- Ein Gehege für die weißen Tiger von Siegfried & Roy (sie hatten dem Park 2 überlassen) gab es wirklich. Heute ist dort der Lift der Black Mamba.

 

- Der Condor dreht in Italien seine Runden. Er wurde allerdings mittlerweile zu einem Star Flyer umgebaut.

 

- Den "Geheimgang" zwichen dem Ausgang und dem Wartebereich von Talocan gibt es. Eine simple Notausgangstür links neben dem ehemaligen Fotoshop der Mamba.

 

- Der geplante Wasserpark auf der Erweiterungsfläche wurde in etlichen Interviews und Berichten bestätigt.

 

- Der Park wurde tatsächlich für Michael Jackson speziell geöffnet. Dazu gibt es Videos auf Youtube. Ob das ganze allerdings in der Off-Saison passiert ist weis ich nicht.

 

- "Gängesystem" ist villeicht übertrieben, aber es gibt z.B. einen Tunnel von der Schiffszene der Geister Rikscha in den Keller des Restaurant Mandshu. Die Tür ist für ein geübtes Auge sichtbar in der Wand vor dem Schiff und der Tunnel ist auf dem handgezeichneten Übersichtsplan (Hängt in dem Notausgang in der Station) eingezeichnet.

 

- Die Jet Strecke zum Brühler Bahnhof war tatsächlich geplant. In der Mitarbeiterkantine gab es zumindest vor ein paar Jahren noch einen alten Parkplan in Übergröße an einer Wand wo dieser Abzweig oberhalb China Towns zu sehen ist. Der "Zeittunnel" galt dabei als Portal in den Park.

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb TOTNHFan:

Gängesystem" ist villeicht übertrieben, aber es gibt z.B. einen Tunnel von der Schiffszene der Geister Rikscha in den Keller des Restaurant Mandshu.

Das ist ja cool. Stell dir vor, du bist im Mandshu, suchst die Toiletten und landest auf einmal in dem Schiff der Geister Rikscha und das Sprachsample „Was macht ihr hier?“ ertönt. 😅

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr interessant, ich frage mich ja wie solche Mythen entstehen, weil einige von ihnen sind ja schlicht falsch. 

Meines Wissens nach befindet sich das Büro von Herrn Löffelhardt im Hotel Matamba.

Eine ganze Märchenszene gibt es am Mondsee nicht mehr, aber ich meine einen Baum mit Gesicht (?) und ein Häuschen sind noch übrig geblieben.

 

Mir fallen sonst spontan eigentlich keine Mythen zum Phantasialand ein, wenn ihr noch welche habt dann her damit!

 

Hier noch ein Video vom Starflyer im Europark, den Phantasialand Schriftzug kann man gut erkennen. Dieses Thema wurde auch im Thread zum Condor besprochen. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb keeprunnin:

Hier noch ein Video vom Starflyer im Europark, den Phantasialand Schriftzug kann man gut erkennen. Dieses Thema wurde auch im Thread zum Condor besprochen. 

Wie geil! Das ursprüngliche Condor-Setup war wahrscheinlich zu wartungsintensiv - also einfach ein paar Ketten mit Sitzen dran - Problem gelöst 😂 Ja, den vertikalen Schriftzug sieht man deutlich. Hammer!! Also dieser Mythos hat sich schon mal bestätigt.

vor 3 Stunden schrieb keeprunnin:

Meines Wissens nach befindet sich das Büro von Herrn Löffelhardt im Hotel Matamba.

Für mich entstand dieser Mythos bei einer Evakuierung von Maus au Chocolat. Mitarbeiter: „...folgen sie mir in die Station“  - ich, scherzhaft: „Auf keinen Fall die Treppe hier hochgehen“ - Mitarbeiter (weniger scherzhaft, eher etwas Lehrermässig) : „genau, da landen sie direkt im Büro vom Chef“ ... frage mich echt jetzt, was da oben ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wurde mal erzählt, dass es bei der Hollywood Tour noch ein riesen Keller/Gängelabyrinth geben soll wo sich Leute schon drin verlaufen haben.

 

Ich halte das zwar für Humbug, aber dadurch entstanden bei mir und Kumpels endlos viele Insiderwitze ala "spring einfach in den nächsten Gulli und du landest bei Alfred." etc. :P

 

+ Die Angabe, dass das Space Center ursprünglich von Zierer gebaut werden sollte mit LIM Elementen, Modelle schon angefertigt waren etc. und man sich aus kostengründen später für Vekoma entschied. Stand/steht seit Jahren auf Wikipedia ohne Quellenangabe.

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem Büro vom Chef scheint ein Running gag zu sein

bei meiner ersten Nacht im Magma und der bitte ein ruhiges Zimmer zu bekommen, habe ich in der obersten Etage übernachtet. Die Dame sagte „direkt neben dem Büro vom chef“

und die andere Kollegin sagte zu ihr „pssst das kannst du doch nicht sagen“

 

oben war neben dem Zimmer tatsächlich ein Personaleingang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb TOTNHFan:

Im Büro des Parkchefs gibt es keine Ecken - alles ist rund!

 

Das stammt wohl aus der oft verlinkten Dokumentation "Hinter den Kulissen vom Phantasialand" von 1989. In dem - wie ich finde - ziemlich grotesken Besuch bei Richard Schmidt erwähnt das der Reporter "Alles hier ist rund. Sind Sie ein Mann ohne Ecken und Kanten?" - "Das würde ich jetzt so nicht sagen" (ab Minute 21:47)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schönes Thema, Mythen...

 

Das Phantasialand verlässt Brühl, weil die Parkfläche nicht erweiterbar ist. Hält sich seit Jahrzehnten. Mich würde interessieren, ob man tatsächlich mit dem Gedanken gespielt hat. Im Braunkohletagebau hätte man ja reichlich Platz.

 

Familie Mack kauft das Phantasialand und macht daraus einen zweiten Europa-Park. 

 

Der 1. FC Köln sollte in 1. FC Phantasialand Köln umbenannt werden. Es scheiterte aber daran, dass man kein Platz für den Geißbock fand. Außerdem hatten Siegfried und Roy bedenken, dass Bock und Tiger sich vertragen würden. Die Geißbock-Idee wurde aber später doch umgesetzt - bei Taron.😁

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb galaxy:

Das Phantasialand sollte in den 60ern nicht in Brühl, sondern im Selfkant-Tüddern entstehen.

 

Tatsächlich gab es in Tüddern die Löwensafari (Safaripark mit ein paar Attraktionen) wo Schmidt und Löffelhardt an der Gründung 1968 beteiligt waren. Jedoch sind sie relativ schnell wieder ausgestiegen um sich auf das PHL zu konzentrieren (Quelle und weitere Infos hier im Abschnitt zur Löwensafari Tüddern http://www.zoo-ag.de/tueddern.htm )

Mein Freund wohnt wenige Kilometer entfernt und soweit ich weiß gab es damals das Bestreben den Safaripark auf der anderen Straßenseite zu erweitern und dort auch mehr Attraktionen zu bauen, wozu man allerdings keine Genehmigung erhielt. Was man so hört bereuten die Verwantwortlichen wohl im Nachhinein die Entscheidung, aber gut hätte hätte Fahrradkette...

Ich finde es immer recht traurig jedes mal auf dem Weg zum Supermarkt dort vorbeizufahren und zu denken dass dort jetzt auch ein Freizeitpark stehen könnte statt verrosteten Zäunen und einem kleinen türkisen See (der noch nicht mal zum Baden freigegeben ist...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bahnschalker:

Die Mitarbeiter der Hollywood-Tour sind echte Filmstars.

Krass, ja, das hab ich als Kind auch immer gedacht 😅

vor 3 Stunden schrieb keeprunnin:

Auch ein sehr hartnäckiger Mythos ist natürlich, dass CA eine Holzachterbahn ist 🤫

Ja, das glauben wirklich sehr viele Gäste! Immer wieder hört man etwas wie: „...lass uns jetzt zur Holzachterbahn...“

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.