Quantcast
Jump to content
PHLfan01

[Diskussion] Wartezeit im Park

Recommended Posts

vor 13 Minuten schrieb TOTNHFan:

Der Park hat sowohl in seiner App, als auch über Instagram nochmal daran erinnert, dass die 2für1 Tickets nurnoch bis Samstag gültig sind.

 

Samstag dürfte man sich auf apokalyptische Verhältnisse einstellen. :ugly:

 

Ob sich der Park damit einen gefallen tut ? Klar, Park voll = Kassen voll aber auf Dauer ?.

 

Ich will nicht kleinlich sein, aber die 2 fuer 1 Aktion gilt nur bis 30.08., also Freitag. Samstag der 31.8. ist hingegen der letzte Tag, an dem bis 20 Uhr geöffnet ist. Ich sehe dem daher etwas gelassener entgegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb GeorgeNewman:

 

Ich will nicht kleinlich sein, aber die 2 fuer 1 Aktion gilt nur bis 30.08., also Freitag. Samstag der 31.8. ist hingegen der letzte Tag, an dem bis 20 Uhr geöffnet ist. Ich sehe dem daher etwas gelassener entgegen.

 

Nein, Samstag der 31. ;)

 

Ein Erstticket  für die Aktion macht nat. nur bis Freitag sinn. Das hast du wohl verwechselt.

 

Screenshot_20190829-164803.png.e0a82355e29b6ebf9aa9cb43707038cb.png

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 minutes ago, GeorgeNewman said:

 

Ich will nicht kleinlich sein, aber die 2 fuer 1 Aktion gilt nur bis 30.08., also Freitag. Samstag der 31.8. ist hingegen der letzte Tag, an dem bis 20 Uhr geöffnet ist. Ich sehe dem daher etwas gelassener entgegen.

 

Sei ruhig kleinlich, du hast es aber falsch verstanden. Bis Freitag kannst Du kommen um DANACH noch einen zweiten Tag Gratis zu haben. Das wäredann logischerweise der Samstag als letzte und einzige Option.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke mal das es im mästen Jahr diese Aktion dank Fly Eröffnung nicht mehr gibt.

 

Aber das PHl muss was tun um die vielen Menschen zu verteilen.

 

Es muss mehr Attraktionen geben die möglichst von vielen genutzt werden.

 

Also nach fly muss wieder was neues großes hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb ruelps:

Es muss mehr Attraktionen geben die möglichst von vielen genutzt werden.

Also nach fly muss wieder was neues großes hin.

 

Nachdem die Zukunft des Tempels dank Crazy Bats erst einmal als mittelfristig gesichert anzunehmen ist, hoffe ich ja auf Geister Rikscha 2.0...nen schönen, langen Dark Ride als Kapazitätsmonster mit 2000-3000 Gästen pro Stunde.

 

Ansonsten wäre eigentlich nur noch der erweiterte Anstellbereich von Taron oder das Silverado für neue Baumaßnahmen verfügbar. Alles andere ist noch zu neu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb ruelps:

Also nach fly muss wieder was neues großes hin.

Ja, ich finde aber das PL versucht bei ALLEN seinen neuen Attraktionen die Kapazität in den Vordergrund zu stellen. Das muss man auch mal lobend erwähnen. Sowohl was das Technische als auch die Operations angeht.

Wenn F.L.Y. und Rookburgh aufmacht werden schon wieder einige Kapazitäten in den anderen Bereichen frei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja laut Herr Sebastian nicht. Als ich mit ihm über gebau das gesprochenen hatte.

Wobei meine Frage sich hauptsächlich auf die Wartezeit von Taron bezog. Er meinte das die Massen sich nicht von Taron nach Fly bewegen und dann da bleiben. 

Ganz im gegenteil würde sich an der Wartezeit von Taron nichts ändern. 

Also beides voll. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Xeil0n:

die Massen sich nicht von Taron nach Fly bewegen

Naja das kann man wohl niemals so ganz richtig auflösen. Aber man hatte damals 2006 auch niemals gedacht das die Mamba mal nicht mehr so überrannt würde. und Heute, nach über 10 Jahren sind das dort schon sehr humane Wartezeiten, dafür das es einer der wenigen B&M Inverter im Umkreis ist.

 

vor 4 Minuten schrieb luZer:

Fly wird viele tausende neue Gäste anlocken

Ich gehe auch davon aus, das der Park bei seiner jährlichen Statistik einen Besucherzuwachs bemerken wird. Ob dies wirklich für den einzelnen Gast spürbar wird, und täglich tausende Besucher mehr kommen , da möchte ich mal ein Fragezeichen hinter machen.

Es ist immerhin eine Attraktion mehr und mehr Fläche auf die sich annähernd gleich viele Besucher verteilen werden.

Deshalb werden sich nirgends die Wartezeiten halbieren aber etwas entspannen vielleicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Wunsch:

Einen Park der zu 90% des Jahres alle Attraktionen eine Wartezeit von max. 20 min bzw. die Neuheit max. 45 min. hat.

 

Problem dabei ist, desto schneller ich irgendwo dran komme, desto schneller kann ich die nächste Attraktionen wieder benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind ja mittlerweile auch Hauptattraktionen, die in weniger vollen Zeiten eher geringe Wartezeiten haben, wie Mystery Castle, Talocan und Winjas. Bei den älteren Achterbahnen hab ich aber den Eindruck, dass es stark schwankt: mal sind es bei der Colorado 40-60 Minuten und die BM ist relativ frei, mal andersrum. Taron ist immer noch voll, aber Raik sind teilweise nur 5 Minuten. Und Crazy Bats ist ein Fall für sich, gestern war es mit 60 Minuten die längste angezeigte Wartezeit - einmal wird da viel Werbung für gemacht, andererseits schwanken die Kapazitäten wohl stark wegen Brillen- und Förderband-Thematik. Ähnlich sind die Nutzerzahlen der Wasserbahnen stark vom Wetter abhängig.

 

Rookburgh wird vor allem zusätzliche Kapazitäten schaffen. Mit F.L.Y., wahrscheinlich der rätselhaften "Attraktion Z" und vielleicht noch mit kleineren Attraktionen. Seit einigen Jahren stößt der Park bei einer Besucherzahl von 2 Millionen im Jahr an eine Decke. Wohl einfach weil die Wartezeiten zu lang sind, was leider durch häufigere Ausfälle und Einschränkungen (River Quest, Wakobato, Crazy Bats) noch verstärkt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist halt nunmal so. 

Kein Park der welt kann die Wartezeiten unter Kontrolle halten im Bezug auf die Besuchermassen. Eine schnelle Abfertigung hängt mit so vielen Faktoren zusammen.

 

Wenn ich sehe das bei Taron manche erstmal in aller ruhe ihre Sachen verstauen bekomme ich schon Puls.

Man schaue auch mal in die Gesichter der Mitarbeiter.

 

Weil ich finde das jeder einzelne mitdenken kann. Wenn es jeder macht geht es für alle schneller.

Aber leider halten immer wieder manch Personen den ablauf schon recht lange auf. 

Ich kann doch im Bahnhof bestimmte sachen schon in die Hand nehmen/ausziehen bevor ich dran bin. So kann ich sie direkt ins Fach legen. 

 

Bevor ich zu Taron gehe überprüfe ich schon was alles an mir dran ist und bereite mich so einfach vor. 

Es ist ein unding sich erst vor dem fach damit zu beschäftigen. Meine meinung zumindest. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich meine, ein Park braucht einfach auch die Nebenattraktionen als Puffer. Man denke an die vielen Rund- und Bootsfahrten im Europapark, wo die Leute eben mal ein paar Minuten beschäftigt sind und nicht so schnell frustriert sind, weil sie wieder ne Stunde warten müssen. Was im PHL noch von Geister Rikscha und Hollywood Tour geboten wird, und natürlich von den ganzen kleineren Fahrgeschäften, aber nicht in dem Umfang wie im EP. Und möglichst keine Fahrgeschäfte, die nur deswegen kaum genutzt werden, weil sie unattraktiv sind, wie der Temple vor der Umgestaltung zu CB.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Xeil0n Genau meine Meinung. Es gibt nichts einfacheres als der Abfertigung des vorherigen Zuges zuzugucken um dann, wenn man selbst dran ist, zügig einzusteigen und nicht erstmal fragt wo denn die Taschen hin sollen oder am Ende zur falschen Seite aussteigt. 

Taron hat dennoch meist Dispatches um 45 Sekunden und im Vierzugbetrieb eine hohe Kapazität. Außer Blue Fire fällt mir auf Anhieb jetzt auch keine vergleichbare Anlage mit so vielen Zügen ein. Und trotzdem hat Taron so oft 70+ min Wartezeit, auch an nur mittelvollen Tagen, während in anderen Parks Achterbahnen mit weit weniger Kapazität deutlich kürzere Wartezeit haben. Ist das Phantasialand wirklich so überrannt und Opfer seiner begrenzten Platzverhältnisse? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Xeil0n:

[...] Wenn ich sehe das bei Taron manche erstmal in aller ruhe ihre Sachen verstauen bekomme ich schon Puls.

[...] Ich kann doch im Bahnhof bestimmte sachen schon in die Hand nehmen/ausziehen bevor ich dran bin. So kann ich sie direkt ins Fach legen. 

Bevor ich zu Taron gehe überprüfe ich schon was alles an mir dran ist und bereite mich so einfach vor. 

Es ist ein unding sich erst vor dem fach damit zu beschäftigen. Meine meinung zumindest. 

 

Das ist eine professionelle Haltung, für Leute, die regelmäßig in Freizeitparks gehen und solche Attraktionen nutzen, die den Ablauf mit den Ablagen kennen. Aber die meisten gehen eher selten in solche Parks, viele sind lange nicht da gewesen. Es ist ja durchaus Druck da, schnell zu machen, was aber im Gegenzug dann zu "geistiger Blockade", "sich dumm anstellen" und solchen Sachen wie falsch aussteigen führen kann. 

 

Das ist ein bischen, wie wenn man nach etlichen Jahren Autofahrerleben den Wagen in der Werkstatt stehen hat oder meint, der Umwelt was gutes tun zu müssen, indem man öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Auf einmal steht man komplizierten Tarifsystemen und Fahrplänen, defekten oder nicht jedes Geld nehmenden Fahrkartenautomaten gegenüber, selbst Handytickets haben diverse Fußangeln. Und die Verkehrsunternehmen machen durchaus ein Businessmodell daraus, solche Leute zu "Schwarzfahrern" zu stempeln und möglichst oft 60€ statt des Preises der Fahrkarte zu kassieren.

 

Ich gehe mal nicht davon aus, dass den Freizeitparks die Kunden so egal sind, wie oft den öffentlichen Verkehrsträgern. Was sicher helfen würde, wären Hinweise vorher, wie man das Gepäck verstaut, was man bei der Fahrt nicht mitnehmen kann (Brille, Handy usw.), oder ob man das Gepäck bei der Fahrt dabei behalten soll, wie bei der Colorado. Oder es gibt vorher eine Liste mit Tipps, wie der Besuch am besten läuft und welche Sachen man am besten vorher zusammen packt, bevor man in den Achterbahnzug steigt. Ich hab z.B. jetzt immer ein festes Brillenetui dabei, damit die Brille nicht in der Jackentasche zerdrückt wird und auch im Gepäckfach gefahrlos abgelegt werden kann. Aber auch nur, weil das vorher immer wieder ein Problem war; sonst brauche ich das so gut wie nie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hinweise würden sicherlich helfen, die Sache zu beschleunigen. Ich habe aber bei Taron auch schon oft erlebt, dass Leute ihre kleinen Umhängetaschen nach der Durchsage irgendwie irgendwo versteckt haben, um diese trotz des Verbots während der Fahrt mitzuführen. Wenn das dann auffällt, und die Bügel schon geschlossen sind, dauert es zum Teil sehr lange, bis die Taschen dann verschwunden sind. 

 

Mir ist bei Taron auch am Mittwoch aufgefallen, dass unterschiedliche Ride Operators das unterschiedlich handhaben. Am Mittwoch musste ich bei meiner ersten Fahrt des Tages um kurz nach 10 zum ersten Mal seit 3 Jahren meine Bauchtasche ausziehen (ich weiß, Handtaschen und lose Ggeenstände dürfen nicht mitgeführt werden, aber für mich ist eine um den Bauch geschnallte Tasche kein loser Gegenstand, bisher noch nie angesprochen worden). Ich drehe die Tasche immer zur Seite vom Bügel weg, sodass sie nicht mal dafür im Weg ist. Der OP sagte dann bei der Kontrolle, dass die Tasche weg müsse. Ich bekam sie zum Glück relativ schnell ab und der Mitarbeiter legte diese freundlicherweise ins Fach. Das ganze war mir auch irgendwie leicht unangenehm, weil mich Besucher, die über die Mitnahme von offensichtlich nicht gestatteten Taschen diskutieren und somit die Wartezeit der anderen in die Höhe treiben, sehr schnell nerven. Jetzt war ich anscheinend einer von genau dieser Personengruppe. 

Am Nachmittag wurde ich als fehlender Single Rider recht spontan in die Reihe geschickt (ich musste direkt einsteigen) und nahm schon auf dem Weg zum Wagen meine Tasche ab, da sprach mich ein anderer Operator an, ob es mein Ernst sei, diese Tasche nicht mitzunehmen. Das würde viel zu viel Zeit kosten, diese in der Gepäckablage zu verstauen. Es werde schon halten.  Am Vormittag war es auch, seit es die Bahn gibt, das erste Mal, dass ich diese Tasche abgeben musste. 

 

Sorry, falls das jetzt ein bisschen vom Thema „Wartezeiten im Park“ abgekommen ist, aber ich fand es aufgrund der vorherigen Posts doch irgendwie halbwegs passend. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst der Notparkplatz bei Walberberg gibt nicht mehr viel her heute:

 

IMG_20190831_132112126.thumb.jpg.074d97c7abb832e65c5d35cf6a57b6a2.jpg

 

Ich glaube die Wiese hier auf der auch 2-3 Reihen Autos bereits stehen war zuletzt in den 90ern benötigt worden. :ugly:

 

Die ersten Leute treten allerdibgs die Flucht an. Darunter auch Niederländer und co.

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.