Jump to content

Empfohlene Beiträge

Kann ich bestätigen. 

 

Ich finde auch interessant wie die Decke der Station mit dem Rest des “Platzes” auf einer Ebene ist. Hier wird wohl wieder wie bei Chiapas auch des letzte bisschen Raum genutzt um oben drüber die gethemten Areale so gross wie möglich zu machen, oder zumindest so aussehen zu lassen. Bei Chiapas steht auf der Station teile des Übergangs nach China/Klugheim und das Tacana.

Ich dachte ursprünglich die bestehenden schienen, die teilweise ja schon seit Ende 2017 dort stehen, wären dort montiert worden weil noch ein Dach darüber kommt. Anscheinend lag ich da komplett falsch. Hoffentlich verrechnet sich nicht der Park und es ist am Ende dann doch wieder nötig teile nachträglich zu verkleiden um Lärmbelästigung einzudämmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb PHL-Marcus:

Unter anderem von dort an bei der Station, wo die Schienenlücke ist, in Richtung Berggeiststraße. 

Die Anordnung der Ankerkörbe dort lassen mich doch stark vermuten, dass dort das Abstellgleis hinkommt.

 

 

Wärest Du in der Lage, das in der Skizze einzuzeichnen?

Ich kann mir das nicht so ganz visualisieren. Meine Idee zu Wartung u. Abstell-/Verschiebegleis wäre evtl. im Bereich der von dir angesprochenen neu eingehousten Stelle nahe Berlin gewesen (rot eingekreist). Das wäre dann Im Bereich Schlussbremse vor der Station wie bei Taron und anderen Coastern. Erscheint mir etwas praktischer im Handling.

bearbeitet von Schlussbremse (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im roten Kreis wäre eine kleine Weiche um den Zug entweder normal aus der Station, oder zum Abstellgleis fahren zu lassen.

Der pinke Bereich ist das Verschiebegleis um die in meinem Beispiel eingezeichneten drei Abstellgleise befahren zu können. Dies würde erklären, wieso genau dort rechts an der Stelle so eine relativ schmale Einkerbung in der Bohrpfahlwand ist, da dieses Verschiebegleis ja viel Platz benötigt. Das wäre also praktisch das selbe Prinzip wie bei der Colorado.

(Das Stück zwischen Station und Verschiebegleis ist in echt nicht so lang wie in der Skizze, hier stimmen die Proportionen nicht ganz).

Gelb eingezeichnet sind die Anker, das sind genau die selben die auch bei den anderen "Seitwärts-Schienen" benutzt wurden. Die sehen anders aus als die für die Flying-Segmente.

 

abstellgleise.thumb.png.998f298192eb34cfa69e64ef1dab270c.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, das Stück zwischen dem roten und dem pinken Bereich ist in Realität nur ein paar Meter lang.

Die Schienen im Abstellgleis selbst wären dann genau so lang wie die Station, habe ich gerade mal in Google Maps ausgemessen.

 

Die Colorado (auch von Vekoma) hat ja das selbe Prinzip mit einer Weiche in der Kurve, und dann nochmal ein Verschiebegleis vor den Abstellgleisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich interessante Idee, die durchaus realistisch wäre.

Finde es allerdings auch etwas unnötig komplex.

Wenn es so kommt, frage ich mich allerdings, wofür die andere lange Gerade entlang der MaC Halle gedacht ist. Würde dann ja für einen Darkridepart sprechen. Ansonsten wäre dass schon ziemliche Platzverschwendung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Theoretisch ließe sich das Verschiebegleis auch mit einem geraden Segment realisieren wie z.B. bei Taron. Damit würde in der Skizze von @PHL-Marcus nach links noch einiges an platz gespart. Wenn der Wartungsbereich annähernd die Länge der Station hat, klingt das plausibel.

 

Wenn es in diese Richtung geht, könnte man in der Folge auch relativ wahrscheinlich auf einen 4-Zug-Betrieb schließen.

 

@QriZ das habe ich mich auch schon gefragt. Vielleicht gibt es DR-Parts als Prolog/Epilog der Fahrt. Schlussbremse/Wartebereich vor dem Ausstieg mit "Wrap-up" der Story-Line

bearbeitet von Schlussbremse (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Theorie ist garnicht so schlecht. Allerdings finde ich das @PHL-Marcusdie Abstellgleise zu weit nach hinten gesetzt hat. Ist für mich ein bisschen Platzverschwendung, dort hinten hinaus. In der Zeichnung von @PHL-Marcus habe ich mal mein Abstellgleis hinein geschrieben. 

 

Die Fahrtrichtung von F.L.Y wird denke ich andersrum folgen, d.h man würde im Keller aussteigen, die Bahn fährt die Runde

wo es dan schräg nach oben geht.  

In der Schräge die parallel zum MaC Gebäude ist, erfolgt der Ausstieg. Der Ausstieg erfolgt in Richtung der Berggeiststraße. Zum aussteigen werden die Achterbahnsitze so gefahren das man in der senkrechte 0° hat. Das wiederum heißt, man hat einen Einstieg auf mehreren Ebenen. 

Dadurch das man vom Keller nach oben an der Station vorbeigehen muss, könnte man dort das Gepäck aufbewahren. 

Hänge noch zwei Zeichnungen an zur besseren Verdeutlichung. 

 So sieht meine Theorie aus. 😁

 

6C631687-4DED-463A-9443-EB8E648493B3.png

52BC2230-4250-456A-8C73-570B9C9D696E.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Schlussbremse:

@KlugGus tut mir leid, ich verstehe deine Theorie nicht wirklich. Die Skizzen widersprechen sich IMHO und passen nicht zum bisher bekannten Layout und den Gegebenheiten auf der Baustelle.

 

Da habe ich mich wohl nicht verständlich ausgedrückt. Sorry 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb KlugGus:

Da habe ich mich wohl nicht verständlich ausgedrückt. Sorry 

 

Ich glaube nach ein wenig Grübeln verstehe ich deinen Ansatz. Parallel MaC steigt man unten aus. In der Steigung darüber (umgekehrte Fahrtrichtung) ein? D.h. nach deiner Theorie wird die komplette Schleife unten rechts nur von leeren Zügen durchfahren?

 

Korrigiere mich bitte, wenn das nicht deiner Theorie entspricht ;)


Wenn ich das jedoch richtig verstanden habe, halte ich das für unwahrscheinlich und nicht sonderlich effektiv:
- die Möglichkeit für den Dark Ride Part wäre hier verschenkt
- es gibt geschätzt knapp 100m tote Strecke

- die Abstellgleise passen ggf. nicht. Es müssen mind. 3 Züge untergebracht werden, eher 4-5. Also gehen wir wie bei Taron von 3 Gleisen plus Stationsblock aus

- der dafür von Dir eingezeichnete Bereich ist asymmetrisch - die Gleise wären vermutlich unterschiedlich lang.

- ein Einstieg an einer Steigung/Treppe dürfte für die Kapazität eher kontraproduktiv sein. Ich gehe mal davon aus, dass es eher schummrig gehalten sein wird. Da sind die Leute dann langsamer, vorsichtiger und es steigt das Verletzungsrisiko. Nicht umsonst hat man bei Taron großen Wert darauf gelegt, dass man Station und Züge so entwickelt, dass ebenerding und aufrecht gehend eingestiegen werden kann.

 

 

bearbeitet von Schlussbremse (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast richtig ;)

 

Ich denke eher man steigt zur Wuze Town Seite aus geht dan über eine Treppe nach oben. 

Das lange Stück würde dann als Dark Ride Part dienen. 

 

Muss dir recht geben, dass diese Theorie Schwachsinn ergibt. Nachdem ich die 5 angesprochen punkte von dir gelesen habe. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorweg möchte ich kurz anmerken, dass uns @PHL-Marcus bisher immer sehr genaue und detaillierte Baustellenfortschritte berichtet hat und ich denke, dass er nun auch auf einem sehr guten Pfad ist, da er als Außenstehender die Baustelle glaube ich mit am besten kennt.
 

vor 5 Stunden schrieb QriZ:

Wirklich interessante Idee, die durchaus realistisch wäre.

Finde es allerdings auch etwas unnötig komplex.

[...]

Warum ist das unnötig komplex? Kannst du eine einfachere Alternative Vorschlagen?

 

vor 2 Stunden schrieb KlugGus:

Die Theorie ist garnicht so schlecht. Allerdings finde ich das @PHL-Marcusdie Abstellgleise zu weit nach hinten gesetzt hat. Ist für mich ein bisschen Platzverschwendung, dort hinten hinaus. In der Zeichnung von @PHL-Marcus habe ich mal mein Abstellgleis hinein geschrieben. 

 

[...]

 

Wie Phl-Marcus bereits zweimal darauf hingedeutet hat stimmen die Proportionen in der Skizze nicht ganz. Das lässt den Wartungsbereich enorm groß wirken. Der Wartungsbereich muss allerdings auch groß werden. Die Züge sind mit einer Länge über 20m ja bekanntlich sehr lang (Prototyp vom Vekoma Testgelände) und wenn dann auch noch drei nebeneinander (wie hier vermutet) abgestellt werden sollen, dann muss der Wartungsbereich schon enorm groß sein. Wo würde so ein großer Wartungsbereich weniger Platz verschwenden als dort an der Seite?

Meiner Meinung nach ist es auch unumstritten, dass an der Stelle, an der ein Kleines Stück Schiene fehlt eine Weiche zum Wartungsbereich entsteht. Warum sollte dort sonst eine Lücke sein? Wen dieses Argument aber nicht überzeugt habe ich noch ein aussagekräftigeres, welches ich mit einem Bild erklären möchte:

 

Die Stelle von der ich spreche sieht wie im folgenden Bild aus. Die Laufrohre enden auf einer Seite schräg (rot gekennzeichnet) und die Backbone endet ziemlich früh. Beides ein klarer Hinweis darauf, dass sich dort ein bewegliches translatorisches oder rotatorisches Element befindet. (Mit einer einigermaßen guten Kamera ist es möglich das zu erkennen.)


Unbenannt.thumb.JPG.61ab0e003c62e42fdc6b1ca3c0ddb25d.JPG
 

bearbeitet von Tobi (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute konnte man auch wieder ca. ein dutzend Bauarbeiter erkennen. Die Fortschritte in den letzten Wochen sind (sichtbar) größer als die in der Winter und Offseason. Deshalb bin ich sehr gespannt mit welcher Geschwindigkeit sich die Baustelle entwickeln wird. Ich denke das der BSH-Kran dann auch bald zurück auf die Baustelle kehrt und mal den Track weiterbringt. Viele hier haben ja schon mit 2018 abgeschlossen, ich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Tobi:

Die Stelle von der ich spreche sieht wie im folgenden Bild aus. Die Laufrohre enden auf einer Seite schräg (rot gekennzeichnet) und die Backbone endet ziemlich früh. Beides ein klarer Hinweis darauf, dass sich dort ein bewegliches translatorisches oder rotatorisches Element befindet. (Mit einer einigermaßen guten Kamera ist es möglich das zu erkennen.)
 

 

Rein interesse halber: warum ist das so? Kann dem gerade nicht ganz folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich verwirrt die Baustelle immer noch, ich hab einfach noch ein paar zentrale Fragen, die ich mir nicht so recht beantworten kann. Könnten vielleicht @Tobi oder @PHL-Marcus und andere mir helfen die Skizze zu verstehen?

 

Knackpunkt: Stationseinstieg

Ich dachte immer das "der aktuelle" Konsens ist, dass der Stationseinstieg so wie im folgenden Post verläuft.

Am 4.4.2018 um 23:34 schrieb PHL-Marcus:

test.png.e14123e20e94c1405823f7433b2a0e08.png

Man steigt mit dem Rücken zur Schiene in aufrechter Sitzposition ein, die Blickrichtung zeigt in die Mitte der Baustelle. Ist das noch so, oder gehen wir mittlerweile davon aus, dass man von der anderen Seite einsteigt, Richtung WuzeTown blickend? Gibt die mutmaßliche Position der Wartungshalle und des Schiebegleis nicht Aufschluss darüber? In der Regel ist sind die ja zwischen Schlussbremse und Stationseinfahrt gelegen. Kann man überhaupt mit Sicherheit sagen, von welcher Seite die Station betreten wird?

 

Knackpunkt: Fahrtrichtung

Ich hatte immer angenommen, dass man nach der Station auf die lange, ebenerdige Gerade in aufrechter Sitzposition gefahren wird, den mutmaßlichen "Darkride-Part", und anschließend auf den Bauch gedreht und in den Launch geschoben wird. In dieser Version, in der die Station "Gegen den Uhrzeigersinn" durchfahren wird, würde man während das Darkrideparts auch in die Mitte der Baustelle schauen. Was dazu nicht passt ist der "Lifthill" auf der anderen Seite der Station, der wäre ja dann nutzlos, es sein denn, es gäbe einen separaten Ausstieg auf einer anderen Ebene und der leere Zug würde dann den "Lifthill" zur Station hinabfahren.

Die alternative wäre die Station "Im Uhrzeigersinn" zu durchfahren. Also von "nach Wuze Town blickend" durch die enge 90°-Kurve in den Lifthill. In dieser Version würde man im Lifthill allerdings Richtung Bohrpfalwand schauen, was im Vergleich zur anderen Version ja schon eindeutige Hinweise auf die Ausgestaltung des Darkrideparts geben könnte (siehe nächster Punkt).

 

Knackpunkt: Darkride-Park

Klar noch ist nichts bestätigt, aber das Aufeinanderfolgen von derart langen Geraden auf so engen Raum kann ja kaum anders erklärt werden, als durch einen Darkridepart; selbst Schlussbremse und separater Ausstieg würden kaum so viel Platz in Anspruch nehmen, oder? Was ich im Bezug auf den vorherigen Punkt doch sehr interessant finde, ist wie viel Platz sich von "der langen Geraden" und dem "Lifthill" zur Bohrpfahlwand, die die Außengrenze der Baustelle darstellt, befindet. Je nach dem wie diese Stelle durchfahren wird guckt man ja evtl auf eine Wand, die sich ja eigentlich nur mithilfe von Screens thematisieren lässt. Oder ist der Raum zwischen Schiene und Bohrpfählen groß genug als das sich dort auch eine klassische Darkride-Szene mit Tiefe realisieren ließe?


Anmerkungen zum Schluss:

vor 19 Stunden schrieb PHL-Marcus:

Neben dem Dach was gerade über der vermeintlichen Station ensteht, wird gerade an der Überdachung an der langen Gerade wo die Launch-Teile abgelegt sind gearbeitet.

Wie bei der Station sind auch hier einige Ankerkörbe für F.L.Y. in die Decke eingearbeitet.

 

Wenn es so kommt, muss ich ja ein bisschen schmunzeln. Ich kann mich sehr gut daran erinnern, wie hier im Herbst letzten Jahres felsenfest behauptet wurde, ein Launch könne gar niemals nie auf dem Bauch liegen durchfahren werden, weil die Kräfteeinwirkung in dieser Position zu gefährlich sei, oder dass ein Launch nicht an der Decke befestigt werden könne, weil die Schiene samt Zug + Launchbelastung viel zu schwer für eine Deckenkonstruktion seien :P. Ich mache niemanden einen Vorwurf, irren ist menschlich und manches hat sich ja wirklich plausibel angehört. Aber ist auch ein schöner Beleg dafür wie man sich im Eifer des Gefechts auf eine falsche Meinung versteifen kann. Aber davon wird sich wohl kaum ein Phantafriend freisprechen können ;)

bearbeitet von Philicious
Formatierung (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dir jetzt zum Beispiel eine Schiene vorstellst, die sich in der Lücke hin und her bewegen soll, ganz davon abgesehen, ob dies später so gelöst wird (denke eher dass eine rotierende Weiche kommt), dann geht dies nur wenn es während der Bewegung keine Kollisionen mit anderen Teilen gibt. Eine Kollision ist im zweiten Bild zu sehen. Neben der Tatsache, dass die Laufrohre kollidieren würden, was man in der Skizze nur schlecht darstellen kann, kollidiert vor allem die Schiene mit der Backbone.

 

Bewegung möglich:

Unbenannt.thumb.JPG.0f37499d707773de063811661a0c6bb2.JPG

Bewegung nicht möglich:

Unbenannt1.thumb.jpg.4824fefe5992cb5490fd749100008fdb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verfolge seit geraumer Zeit den Baufortschritt von F.L.Y. und die üblichen bekannten "prototype" Videos.

Ein wenig Sorgen macht mir noch immer der Sitzkomfort, insbesondere wegen dem Lap-bar und den Halterungen für die Beine. Vor allem die Sitze aus den Prototyp-Videos sehen sehr ungemütlich aus, wobei ich nicht weiß ob das schon die Form des finalen Produkts darstellt. Aber auch bei bestehenden Bahnen wirkt das ganze etwas unbequem, und wenn später positive Kräfte auf den Körper wirken fürchte ich dass sich dies noch verstärkt.

 

Einen Flying coaster bin ich noch nie gefahren (F.L.Y. wird wohl meine Premiere). Es sind ja ganz sicher schon manche hier mit einem solchen gefahren, mag mir jemand etwas ausführlicher beschreiben wie der Sitz- und Fahrkomfort ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.