Jump to content

Empfohlene Beiträge

Wird da jetzt echt ein S***Storm versucht los zu treten wegen ein paar Sandalen und Flip Flops?


https://www.freizeitparkcheck.de/index.php?thread/4904-sandalenverbot-auf-allen-attraktionen/&postID=41573#post41573

Der Park hat das Hausrecht und auch wenn es für den ein oder anderen unverständlich sein mag - die Regelung wird seinen Grund haben. Die Versicherbarkeit mag einer davon sein.

Von #Sandalengate oder #Sandalenkriminellen zu polemisieren ist einfach nur Kindergarten.

 

Wer unbedingt Flops o.ä. anziehen will, bitte. Dann darf er halt ggf. nicht fahren. Simple as that.

bearbeitet von Schlussbremse
Wording (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Mister Roller C. Oaster:

Ich denke mal der Grund für geschlossene Schuhe sind versicherungstechnische Dinge

 

Denke ich ehrlich gesagt nicht. Die Schuhe sind an sich kein Problem. Wenn man jedoch außerhalb der Station, aufgrund von technischen Störungen aussteigen muss und dabei einem Gast etwas passiert (z.B. stolpert er über ein Stein) fängt sich der Park schnell eine Klage ein. Mit festem Schuhwerk will man den Risikofaktor dämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Park sollte dann im Wartebereich ein paar Duftbäumchen aufhängen und eventuell ein paar Schuh Deo Spender aufstellen 😂 

 

Naja, der Park schließt in den AGBs alles aus, Benutzung der Attraktion auf eigene Gefahr, man ist auch verpflichtet selbst für seine Sicherheit zu sorgen, Verlässlichkeit der Attraktion (Wartung/Störung usw.) wird auch ausgeschlossen. Rechtlich gesehen hat mal keine Chance bei so einer Klage. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja abschließend bleibt zu sagen, der Park sitzt am längeren Hebel.


Ich sehe eher den zahlenden Kunden am längeren Hebel. Dieser hat im Sommer auch genügend alternativen sich abzukühlen und ist glücklicherweise dafür nicht auf das Phantasialand angewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Belgario:

@Marcel 1993 dann hattet ihr so wie ich/wir im vergangen Jahr Glück, wenn das jemand mitkriegt werdet ihr raus geschickt, so wie bei uns. Wir haben auch unseren QP bzw. EP benutzt für Chiapas, aber erst nach ein paar Metern im Boot wurden wir noch nachträglich entfernt. Wie gesagt ich könnte es auch drauf anlegen bei jedem meiner folgenden Besuche, ich werde aber wie oben erwähnt z.B ein paar Vans im Rucksack mitführen für Chiapas. Bis ich dann eventuell bei BM oder Taron auf meine FlipFlops/Sandalen/usw. hingewiesen und verwiesen werde, aber dann hole ich meine Schuhe raus und zieh mich fix um. :000_yes:

also dann müssen wir bisher seit bestehen der Bahn jedes mal Glück gehabt haben, denn mein Bekannter trägt so gut wie immer Sandalen (mal abgesehen von der Winterzeit) und wir wurden noch nie darauf angesprochen. ebenfalls müssen die Mitarbeiter gesehen haben, dass er Sandalen trägt, denn er ist nicht der schnellste beim ein und aussteigen in die Bahn und er braucht beim aussteigen immer eine helfende Hand. bisher hat nie jemand irgendwas dazu gesagt. ist halt nur meine beobachtung :)

 

vor 2 Stunden schrieb Belgario:

@Marcel 1993 dann hattet ihr so wie ich/wir im vergangen Jahr Glück, wenn das jemand mitkriegt werdet ihr raus geschickt, so wie bei uns. Wir haben auch unseren QP bzw.

 

bearbeitet von Marcel 1993 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde ja interessieren, ob die jetzt bei dem Wort "Sandalen" an das eher lose sitzende Modell ohne Fersensicherung gedacht haben, oder ob das wirklich auch solche Modelle betrifft, mit denen man problemlos rennen und klettern kann.

Und ob wohl Schuhe mit fester Sohle und Stoffbezug als festes Schuhwerk gelten oder auch verboten sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denk nur an die lose. Weshalb es auch in Anführungszeichen steht. Es wird ja auch extra nochmal mit "festes Schuhwerk" untermauert. Solang die Dinger fest an deine paddler sitzen, sollte kein Problem darin bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre dann meine Lösung nicht eigentlich optimal. Man kann das doch auch über Flip Flops und Sandalen ziehen. Reisverschluss und Gummiband sorgen für den Halt. Damit hätte man ein geschlossenes Schuhwerk, und wenn man rausgeht zieht man das wieder aus. 

Hier nochmal für alle die meinen Post nicht mehr in Erinnerung haben. 
 

https://www.amazon.de/Sneaker-Protect-perfekt-Festivals-wasserfest-Regenschutz/dp/B078HCPJR8/ref=sr_1_1?s=shoes&ie=UTF8&qid=1524722086&sr=1-1&keywords=Moonwaak

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Steffi, @Latreylantras, @Anira

 

Ich habe mich was die Definition angeht auch gefragt was ich jetzt genau an den Füßen tragen kann, daher habe ich den Park gefragt. 

 

Hallo Bastian,
alle Arten von Latschen, Schlappen, FlipFlops, Sandalen, etc. die offen sind und nackte Haut oder freie Zehen zeigen oder sich vom Fuß lösen können, sind nicht als festes Schuhwerk zu verstehen.
Alle Schuhe, die rund herum geschlossen sind und fest am Fuß sitzen, gelten als zulässiges, festes Schuhwerk.
Beste Grüße aus dem Phantasialand 🙂

 

Damit dürfte geklärt sein, das jegliches Schuhwerk, das offene Stellen aufweist oder offene Zehen zeigt oder sich lösen könnte sind nicht erlaubt. Alles für sich schließt das andere aus, sprich Sandalen mit Fersenband oder Trekking Sandalen sind auch nicht erlaubt, da diese offene Stellen aufweisen. Selbst wenn die anderen beide Punkte zutreffen. Bedeutet im Endeffekt, im Zweifelsfall Turnschuhe/Snickers usw. dabei zu haben oder direkt anziehen. Wie mir bei FB schon ein "Smartass" mitgeteilt hat das er ja immer und alles Barfuß fährt ohne Probleme und BlaBla, gibt es natürlich die Möglichkeit wie bei allen Vergehen ungeschoren davon zu kommen.

 

@Marcel 1993 wie gesagt, wir sind in den letzten Jahren, in über 50 Parkbesuchen auch nie darauf angesprochen worden. Aber offensichtlich hatten wir Glück, ich persönlich vermute aber, das die Vorschriften oder deren Umsetzung verschärft wurde. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist wie bereits erwähnt absolut nicht nachvollziehbar. Andere Parks in Deutschland haben auch ihre Auflagen, aber solch eine Regelung findet man nur in Brühl. Im Europa-Park kann man auch nicht unbedingt viel unkomplizierter in die Atlantica Supersplash Boote einsteigen und trotzdem darf man dort mit Sandalen mitfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sind wohl Stoffschuhe auch verboten, weil sie ja nicht eng ansitzen und nicht ganz bis oben am Fuß gehen. :(

Tja, schade... dann werde ich das Phantasialand wohl nur noch im tiefen Winter besuchen können, denn im Sommer lauf ich bestimmt nicht den ganzen Tag in festen Turnschuhen rum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Belgario:

im Zweifelsfall Turnschuhe/Snickers usw. dabei zu haben ...

 

Kann ich nur begrüßen. Dann wird man wegen der Sneakers auch nicht gleich zur Diva :000_lol4:

 

vor 2 Stunden schrieb Latreylantras:

Dann sind wohl Stoffschuhe auch verboten, weil sie ja nicht eng ansitzen und nicht ganz bis oben am Fuß gehen. :(

 

Bitte genauer lesen. Keins von beidem ist in der von @Belgario zitierten Mail so definiert. Es geht um "festen" Sitz, sie sollen sich nicht, wie im Absatz davor angesprochen, "vom Fuß lösen" können. Das trifft auf Die von Dir erwähnten "Stoffschuhe" zu, sofern sie über Schnürsenkel oder Klettverschlüsse verfügen.

 

Leute!!!

 

Macht doch bitte aus einer Mücke keinen Elefanten, das Sommerloch ist doch noch ein Stückchen entfernt.

Es ist meiner Kenntnis nach noch niemand daran eingegangen, im Sommer keine Flops/Sandalen tragen zu dürfen.

Und wer es unbedingt tun möchte, kann es weiterhin tun. Für die entsprechenden Attraktionen muss er dann halt nur geeignetes Zweit-Schuhwerk dabei haben.

Und bevor jetzt jemand meckert - wer 3 Kilo Fressalien + Regenponcho durch den park schleppt, kann auch ohne weiteres leichte Sommerschuhe, die den Kriterien entsprechen, mit sich führen.

 

Letztlich geht es um Sicherheit bzw. Absicherung seitens des Parks. Die Kriterien machen für mich durchaus sinn. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit vielleicht gering ist - freie Zehen können leichter verletzt werden. Auch relativ dünner Stoff bietet einen größeren Schutz vor (leichten) Verletzungen beim Ein- bzw. Ausstieg (z.B. an Stations-Kanten, sich bewegenden Teilen etc.) als freiliegende Haut.

 

Insgesamt erinnert mich das ganze ein wenig an den Aufstand, als früher in PKWs die Sicherheitsgurte verpflichtend wurden. Auch da gab es Leute, die den Untergang des Abendlandes und den Verlust ihres Freiheitsgefühls und überhaupt beklagt haben...

 

In diesem Sinne - keep cool and enjoy your next ride!

bearbeitet von Schlussbremse (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die von mir gemeinten Stoffschuhe haben gar nix, weder Klettverschlüsse, noch Schnürsenkel. Die haben nur (in meinem Fall recht steifen) Stoff, und halt eine Sohle (in meinem Fall eine wetterfeste). Sie rutschen zwar nicht beim Gehen, aber haben durchaus das theoretische Potential, sich vom Fuß zu lösen - weil sie eben oben offen sind. Brauchst mich und Andere also hier nicht von der Seite anzupampen.

 

Und klar ist es ein bisschen sicherer, mit bedeckter als mit nackter Haut rumzulaufen. Nach der Logik könnte der Park aber auch gleich verlangen, dass jeder Besucher Knieschützer, Ellbogenschutzer und nen Helm trägt, denn damit ist es sogar noch sicherer. Oder noch besser, erst gar keine Besucher reinlassen, denn wenn die alle brav zu Hause auf dem Sessel sitzen, kann auch keiner unterwegs hinfallen oder in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Ab irgendeinem Punkt muss man halt auch mal von der absoluten Sicherheit wegdenken, sonst geht der Spaßfaktor dabei drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte meinen, Fußbekleidung ist noch heiliger als Fußball und Auto zusammen :o

 

Letztlich muss jeder seine Prioritäten selber setzen. Wer nicht auf das luftige Gefühl um seine Zehen herum verzichten möchte, muss halt ggf. mit den Einschränkungen leben.

 

Und wenn man Taron nur mit Helm fahren dürfte - her damit, davon würde ich mir doch nicht den Spaß verderben lassen. Ich würde das Ding notfalls auch im rosa TüTü fahren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuhwerk verbieten, das von der Art her bei einer Evakuierung problematisch ist oder Verletzungen ermöglicht, kann ich verstehen und das ist auch sinnvoll. Schuhwerk, dass bei Talocan und Black Mamba an den Füßen bleibt, den Fuß ausreichend schützt, darf kein Hindernis sein auf Chiapas oder Riverquest - egal wie es sich nennt. Wer mit stabilem Schuhwerk von einer Attraktion geworfen wird, sollte sich vehement im Gästeservice beschweren, am besten noch mit Verweis auf den entsprechenden Mitarbeiter, damit dieser eine Nachschulung erhält. Das Verbieten von Fahrten kann auch nicht im Sinne des Parks sein. TÜV-Vorgaben o.ä. haben nur die Sicherheit im Sinn und nicht die Schikane von Besuchern. 

bearbeitet von Henrik (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.