Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ok, dann hab ich das nicht mitbekommen. Aber das ist für mich auch kein Grund zur großen Diskussion. Die Butter stieg letztes Jahr von 1,20 auf 1,80. Und ich hab sie trotzdem gekauft. Der Strom zum Beispiel ist in diesem Jahr auch wieder gestiegen. Sowas trifft auch den Park. Nicht das ich die Erhöhung gut finde, aber der Preis entsteht aus einer ganz normalen Kalkulation. Und wird nicht willkürlich festgelegt.

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb luetten30:

Ok, dann hab ich das nicht mitbekommen. Aber das ist für mich auch kein Grund zur großen Diskussion. Die Butter stieg letztes Jahr von 1,20 auf 1,80. Und ich hab sie trotzdem gekauft. Der Strom zum Beispiel ist in diesem Jahr auch wieder gestiegen. Sowas trifft auch den Park. Nicht das ich die Erhöhung gut finde, aber der Preis entsteht aus einer ganz normalen Kalkulation. Und wird nicht willkürlich festgelegt.

Gesendet von meinem STF-L09 mit Tapatalk
 

Der Vergleich hinkt Butter und Strom brauche ich zum Leben, einen Freizeitpark brauche ich nicht zum Leben eher ein Luxusgut.

Und wie jedes Unternehmen ist auch das PHL Gewinnmax orientiert. Natürlich wird da kalkuliert mit dem Ziel Gewinn zu machen.

Und Ausruhen denke ich ist das falsche Wort, da mit den Bauarbeiten bzw den Abriss ja noch begonnen wurde, als Klugheim ja noch nicht mal offiziell war.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei FB gibt es schon lautes Geschrei um die Preiserhöhung, vorallem mit dem Standart Argument, das der Park ja so klein ist, kaum Attraktionen bietet vorallem keine für Kinder. Und das sich viele das nicht leisten können. Eine neue Attraktion o.ä im Jahr einer Erhöhung halte ich ebenfalls für sinnvoll, das kann man auch aus den Kommentaren herauslesen. 

 

Das mit der Baustelle stimmt ebenfalls, der frühe Beginn das viele dazu verleitet anzunehmen das wir auf jeden Fall 2018 mit Rookburgh rechnen können. Was ja nach den letzten Erkenntnissen immer unwahrscheinlicher wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Belgario:

Und das sich viele das nicht leisten können. Eine neue Attraktion o.ä im Jahr einer Erhöhung halte ich ebenfalls für sinnvoll, das kann man auch aus den Kommentaren herauslesen. 

 

Das mit der Baustelle stimmt ebenfalls, der frühe Beginn das viele dazu verleitet anzunehmen das wir auf jeden Fall 2018 mit Rookburgh rechnen können. Was ja nach den letzten Erkenntnissen immer unwahrscheinlicher wird.

 

What I was saying. Meine Parkbesuche sind fest eingeplant, aber das gilt halt nicht für jeden. So ärgerlich das ist, aber Menschen ticken meist nicht sonderlich rational.

Auch Preiserhöhungen und deren Zeitpunkt sind letztlich Marketing. Dazu gehören auch Rabattaktionen und, und und.

 

Die Kalkulation kennt nur der Park. Sicher ist, dass etliche Millionen an neuen Themenbereichen finanziert werden wollen - neben den laufenden Kosten. Aber auch andere Marketing-Maßnahmen wollen quer-finanziert werden. Haue ich zwei--mal-spaß-einmal-zahlen Tickets raus, muss ich das an anderer Stelle wieder rein holen. Dumm nur, dass besagtes Lieschen Müller auf FB das nicht rafft und auch den nagelneuen Themenbereich, der da rumsteht, in ihrem rant gerne vergisst. 

 

Das muss ich mir als Betreiber auch überlegen, wo da die Balance ist. Einfaches Rechenbeispiel: Wenn mir 47 Besucher den Euro mehr zahlen, aber nur einer sich entscheidet, nicht zu kommen, mache ich Verlust.

 

Aber back to topic. :000_kusch:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seid doch froh dass das Phl zu Ferienzeiten den Preis nicht auf 50 oder 60 Euro erhöht.

Ist doch in allen Hotels in Ferienorten genauso, oder ganz normales Business bei Messezeiten.

Letztlich müssten doch nur die anderen 4-5 relevanten Parks in Deutschland durch einen wie auch immer gearteten Zufall die gleiche Entscheidung treffen und die Nummer würde laufen. Man darf nicht immer nur meckern. Natürlich muss Geld verdient werden, aber von "totaler Abzocke durch Parks" sind wir noch meilenweit entfernt.

 

ich könnte mir vorstellen dass die Wintertickets demnächst 30 Euro im VVK kosten. Einfach nur damit man das Wechselgeld und damit Arbeitszeit spart.

Aber wie auch immer, es wäre noch Luft nach oben.

 

Der Hinweis auf Eintrittspreis/Anzahl wirklich Attraktionen ist allerdings so langsam berechtigt...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man alle vorhandenen Attraktionen durch 46 € rechnet erhält man grob gerechnet 1,60€ raus. Selbst wenn ich nur die Attraktionen berücksichtige die ein Erwachsener fährt (Achterbahn, Darkride und Co) und die Kinderattraktionen ausklammer komme ich auf 2,50€ immer noch günstiger als Kirmes und völlig in Ordnung. Wo ist das also zu teuer? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist den Leuten aber egal, es gab auch mal einen Vergleich, Kirmes(Oktoberfest) gegen Freizeitpark. Und die Eltern fanden das Angebot der "Kirmes" wesentlich besser und die Kinder würden sowieso nur 3-4 Sachen fahren, daher ist der recht hohe Preis pro Fahrt auch nicht so schlimm. Die Kinder fanden den Freizeitpark besser der natürlich in dem Falle nicht das größte Aushängeschild für einen Park war.

 

Die meisten sehen einfach diese hohe Summe in Form des Eintritts, die einzelnen Kirmesattraktionen sind zwar im Endeffekt summiert wesentlich teurer aber auf den ersten Blick günstiger. Und die Qualität der Fahrtgeschäfte und die Thematisierung ist diesen Leuten auch egal oder sie schätzen den Wert einfach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter 50 Euro ist doch ein absolutes Schnäppchen für diesen tollen Park. Mitbewerber verlangen auch über 40 Euro und können bei weitem nichts vergleichbares bieten. 

 

Und der Europa Park ist 400 km weg, Efteling 150 km. Disney kostet das Doppelte. 

 

Alles gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt da auch immer auf den Blickwinkel an.

 

Fragt man besucher aus dem UK, dann finden diese den Preis sehr günstig. In Alton Towers Bezahlt man als Erwachsener an der Kasse regular 55 Pfund, was in etwa 59 Euro entspricht.

In Holland ist Efteling vom Eintritt her super, dafür bezahlt man dann 9 Euro für einen Pfannkuchen, der nicht schmeckt.

 

Letztens hatte eine Freundin von mir gesagt, das sie 15 Euro für ein Kalbschnitzel extrem teuer findet... Manchmal resultiert unmut auch einfach daraus, dass man nicht weiß, was sowas sonst so kostet. Das Phantasialand liegt in Deutschland sicher Preislich an der Spitze, zusammen mit dem Europapark.  Die Besucherzahlen der Beiden Parks und die Qualität der Attraktionen rechtfertigt dann eben auch den Preis.

Das Der PArk flächenmäßig klein ist, zählt für mich kaum, ist die Attraktionsdichte in Brühl doch Rekordverdächtig hoch.

 

Wie hat mein NAchbar letztens nach seinem 3 Tage Ling Bao Familien - Aufenthalt gesagt: "Ich schufte schon so den ganzen Tag, warum soll ich mir nicht mal was gönnen? Dann Bezahl ich das auch, mitnehmen ins Grab kann ich eh nichts..."

 

=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme euch beiden vollkommen zu, leider denken die Leute die meckern nicht so weit. Im Orlando Magic Kingdom oder Universal Studios bezahlt man regulär auch um die 100-120 Euro Eintritt pro Person. Dagegen ist das Phantasialand ein Schnäppchen, ich denke auch wer Qualität will muss zahlen.

 

Gerade das Phantasialand bietet ja fast nur Top Attraktionen, den Vergleich zum Europa Park nehmen viele auch um das Phantasialand als zu teuer zu bezeichnen. Obwohl sich auch viele beschweren das der Europa Park teurer wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Latreylantras:

Watt, 50 Euro für zwei Stunden? Das krieg ich in DVDs aber für unter 10 Euro, und in Spaziergängen sogar umsonst!  :o

...Ach so, das sind unterschiedliche Sachen? Man soll nicht Äpfel mit Birnen vergleichen? Ups. ;)

 

Wenn man die Shows im Park hinzu nimmt kann man das vergleichen. Pro Show ca. 30 Minuten und 4 Shows für Erwachsene sind im Park vorhanden wenn man die Piraten mitzählt... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinetwegen darf der Eintritt ruhig 60Euro kosten. Dann ist vielleicht nicht mehr ganz so voll! [emoji6][emoji14]
Aber wert ist der Park das im Vergleich zu den Mitbewerbern in jedem Fall!!
Es geht hier auch nicht um die Anzahl sondern Qualität und Einmaligkeit von Attraktionen! Und wem es nun wirklich egal ist ob er den New York Transformer (Moviepark) oder Talocan fährt, der soll für 39,50Euro lieber in den Moviepark gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand wie sich das auf die Hotel Preise auswirkt?

ich bin ja, wenn ich da bin, immer nur in Kombi mit Übernachtung und Event dort. Soweit ich mich erinnere, habe ich die letzen 5-6 Jahre immer um den selben Dreh bezahlt für zb. Fantissima inkl Park, Brunch und Übernachtung oder sowas eben. +/- 10€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat Farjust aus dem geschlossenen 2016er Theard:

Zitat

 

Womit der Erlebnis-Pass noch rentabler wird. Bei einem gleich bleibenden Preis von 185,- EUR benötigt man genau vier Eintritte und ist damit schon im "Plus".

In diesem Jahr hat man ab dem fünften Eintritt ein "Plus" gemacht. Wie auch immer... ich freue mich jetzt schon auf ein weiteres Jahr mit ein paar wenigen Parkbesuchen. ;)

 

 

Stimmt so nicht ganz. Ihr vergesst die jähliche "1x zahlen 2x Spaß" Aktion und den Geburtstags-Freieintritt welchen viele Nutzen können (die nicht an dem Tag arbeiten müssen oder in den Off-Saisons Geburtstag haben). Somit rentiert sich der Erlebnisspass wenn man es genau nimmt erst ab Besuchen. Und das bei außer Acht lassung von eventuellen Frühbucherangeboten, Groupon-Tickets etc. ;)

 

Auf ca. 10 Besuche sollte man schon kommen, wenn man sich den Pass holen möchte mMn. ;)

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher nicht, laut Homepage und gelesen habe ich dazu auch nichts aber vielleicht erfahren wir bald mehr. Wie @TOTNHFan schon richtig schreibt gehören ein paar Besuche dazu um das ganze rentabel zu machen. Ausser man nutzt die freien Eintritte in die 3 angegebenen Parks.

 

Dann hätte man schon ~ 130 Euro wieder reingeholt. Ansonsten hat man vielleicht durch die Rabatte an Snacks usw. im Park vielleicht 2-4 Euro Ersparnis pro Besuch wenn man nicht mit der ganzen Familie unterwegs ist. Und natürlich der Eintritt, alles in allem lohnt sich die Karte wenn man alles nutzt wirklich und natürlich den Park regelmäßig besucht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.