Jump to content

Informationspolitik des Phantasialands


Belgario

Recommended Posts

@Zuckerwatte Heimatpark war für die meisten hier auf das Phantasialand bezogen und darauf, dass man da deshalb eher mal Mängel und Schwächen entdeckt. Silver Star lässt sich nicht thematisieren. Aber was ist mit den ganzen anderen Achterbahnen? Wodan ist auch wieder raus, weil Holzachterbahnen auch schwierig sind. Die Schweizer Bobbahn ist sehr hübsch, Arthur, der Alpen-Express... aber ansonsten findet sich die Thematisierung fast nur bis zur Station und auf Boden-Level. Natürlich ist die engumschlungende Thematisierung im Phantasialand erzwungen. Aber... Aus der Not eine Tugend machen... Wie du selbst sagst. Diese Qualität kann man dem Park kaum absprechen.

Link to comment
Share on other sites

Muss mal hier was Sentimentales einwerfen, auch wenn das wohl eher zu „Nostalgie“ gehören würde: Hab mal den YT-Kanal des PLs nochmal gescannt und wie toll war bitte Chris‘ „Magie des Wintertraums“ oder auch später die „Erlebnismacher“. Das war doch total sympathisch, Gesichter zu dem Park zu bekommen. Das hätte man noch so schön ausbauen können.

 

Da hatte man offenbar noch eine andere Philosophie und ich bin etwas traurig deswegen. Auch wenn die „Hard Facts“, sprich die Anzahl Views dieser Videos, mal wieder dem PL recht geben.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das waren tolle Videos. Würde mir auch wünschen, wenn man den Channel wieder für mehr Format-Content nutzen würde - eben mehr als nur Marketing-Hosting für Ad-Content. Mit gutem und interessanten Content könnte man den Channel weiter aufbauen und die Zuschauerbindung würde auch gleichzeitig Image und letztendlich, denke ich, auch Besucherzahlen steigern.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb PhantaRob:

Ja, das waren tolle Videos. Würde mir auch wünschen, wenn man den Channel wieder für mehr Format-Content nutzen würde - eben mehr als nur Marketing-Hosting für Ad-Content. Mit gutem und interessanten Content könnte man den Channel weiter aufbauen und die Zuschauerbindung würde auch gleichzeitig Image und letztendlich, denke ich, auch Besucherzahlen steigern.

Dafür bezahlt man doch schon extra die ganzen Youtuber. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb crice:

Dafür bezahlt man doch schon extra die ganzen Youtuber. 

Naja, es ist auch sowas wie eine Crosspromo mit einem anderen YouTuber denkbar. Dabei produziert man z.B. zwei coole/informative Videos - das eine wird bei dem erfolgreichen YouTuber veröffentlicht, mit dem Hinweis auf den zweiten Teil dann auf dem YT-Channel des PHLs und den doch bitte zu Abonnieren. So könnte man den YT-Kanal stärken, ihn vielleicht mal Richtung 100.000 Abonnenten bringen und auch ein neues Format etablieren - ähnlich wie die Erlebnismacher damals oder behind the scenes etc.. da ist ne Menge möglich. Am besten sie planen direkt eine Serie von Crosspromos mit mehreren YouTubern. Mehrwert bieten mit coolem Content, Crosspromos mit reichweitestarken YouTubern (je nach gewünschter Zielgruppe/Demographie entsprechenden YouTuber ins Boot holen) Reichweite auf YT erhöhen, Marke in Zielgruppe stärken.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Henrik:

Stand heute löschen die Nutzer aber lieber ihr Abo, weil der Inhalt nur Werbung ist - ganz exklusives Erlebnis also für die übrig gebliebenen. :)

Wenn du dich auf die Zahlen von Socialblade beziehst, dann schau auch mal in die detaillierte Statistik. Wachstum der Abonnenten ist schon da, nur eben recht langsam. 

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht vergesse ich da gerade ein Detail, aber wieso sollte ein Park wie Phantasialand ausgerechnet mit Freizeitpark Influencern groß Werbung machen? Ich mein, der Großteil der Follower von zb. Ride Review sind sicherlich Leute die gerne und überdurchschnittlich in Freizeitparks gehen sowie informieren. Da sind Parks wie Phantasialand, EP, Efteling und co doch eh schon bekannt. 

 

Wäre es daher nicht sinniger, bekannte Influencer zu beschäftigen mit eher gemischter Followerschaft, um auch Themenfremde Leute zu zeigen wie cool Park XYZ ist?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass viele die dem Bro folgen sich überdurchschnittlich für die Branche interessieren und auch solche Parks wie das Phantasialand schon kennen. Trotzdem mag der ein oder andere vielleicht Lust bekommen bei einem Video mal wieder dahin oder dahin zu fahren.


Aber ich glaube auch, dass ein Großteil der Besucher nicht diese YT-Kanäle abonniert hat sondern eher etwas Allgemeineres.

Markus Rühl oder so :D 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.12.2022 um 19:58 schrieb migo315:

Wäre es daher nicht sinniger, bekannte Influencer zu beschäftigen mit eher gemischter Followerschaft, um auch Themenfremde Leute zu zeigen wie cool Park XYZ ist?

 

Wie im Europa-Park wo dann die Beauty-Influencer durch den Parkt tingeln mit dem EP-Social-Media-Team im Schlepptau die ihr bestes versuchen, dass wenigstens jedes zweite Wort Sinn macht?

Link to comment
Share on other sites

Ja! Find ich auch nicht geil und der ein oder andere (Marketing) Mitarbeiter sicherlich auch nicht. Aber bei Werbung kommt halt auch nicht darauf an, ob es einen selber gefällt sondern das diese zum Ziel führt.

 

Um bei diesem Beispiel zu bleiben: Wir haben keine Zahlen, daher sind eh alles Vermutungen. Ich selber gehe davon aus, dass die Beauty-Influencer mit deren Besuch mehr Leute zum EP Besuch animiert haben werden als es je ein Freizeitpark Influencer könnte.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...