Jump to content

[Klugheim] Raik


PasXal
 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Ich bin bisher 2 mal erste Reihe gefahren. Ich hatte keine sehr hohen Erwartungen.
Hat mich aber sehr Positiv überrascht[emoji16]
Die Rückwärtsfahrt war ein bisschen lahm, aber würde ich schon fast mit den Winja's auf eine Stufe setzen.
Das Theming finde ich durch die Lage "im Nadelöhr" eigentlich noch cooler als bei Taron!


Eigentlich ich verstehe die Kritik auch nicht.
Es ist und bleibt ein Familycoaster, und wir können froh sein, dass er der Schnellste und längste seiner Art ist![emoji2]


Gesendet von iPhone mit PhantaFriends

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Als Familycoaster gefällt mir Raik sehr gut. Kleine können "Achterbahn" trainieren, deutlich älteren Semestern ist er nicht zwingend zu wild, so dass sie einer Familienfahrt zustimmen. Sehr gut auch zum Aufwärmen geeignet, wenn man gerade angekommen ist und den Park durch den Eingang am Mystic-Parkplatz betreten hat.  Mein persönliches Manko mit Raik wie mit Boomerangs allgemein: Die Fahrtzeit ist empfindlich kurz. Persönlich würde ich mir ja zwei Schwungfahrten durch die Strecke wünschen - ählich wie früher die Grand-Canyon Bahn auch mehrfache Runden absolviert und durch ihren Bahnhof gefahren ist.

 

Das Theming der Bahn und ihre Anstellfläche sind sehr gut gelungen, auch wenn ich sagen muss, dass ich für die kurze Fahrt keine Wartezeig jenseits der 15-20 Minuten eingehen würde. Beim Übergang zum Bahnhof tropft es aber immer noch unangenehm kalt von der Decke.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich mag Raik auch. Da kann auch unser 6-jähriger drauf, der für Black-Mamba, River-Quest, Chiapas und Winjas leider noch zu klein ist, aber schon 35€ zahlen muss. Für den gäbe es sonst recht wenig an Fahrgeschäften der Art, insbesondere wenn ToTNH dann irgendwann wegkommen sollte. Viele Fahrgeschäfte im Phantasialand erfordern eine recht hohe Körpergröße. Da hebt sich Raik positiv ab. Dafür ist die Fahrt schon recht rasant. Ich finde die fahrt höchstens etwas zu kurz, insbesondere in Kombination mit langer Anstellzeit.

Edited by Anbeku (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

42 minutes ago, Anbeku said:

Da kann auch unser 6-jähriger drauf, der für Black-Mamba, River-Quest, Chiapas und Winjas leider noch zu klein ist, aber schon 35€ zahlen muss. Für den gäbe es sonst recht wenig an Fahrgeschäften der Art, insbesondere wenn ToTNH dann irgendwann wegkommen sollte. Viele Fahrgeschäfte im Phantasialand erfordern eine recht hohe Körpergröße.

 

Was für mich einer der Gründe ist, warum ich nicht wirklich daran glaube dass ToTNH schließt, bevor würdige Nachfolger bereit stehen. Raik ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung um mehr Fahrgeschäfte für die ganze Familie zu haben - der kleine Bruder zum großen Taron. Die Warteschlangenlänge bei Raik halte ich im Verhältnis zur gebotenen Fahrtzeit jedoch für ziemlich übertrieben. Das wird sich vermutlich natürlich auspendeln, wenn die Bahn und Klungheim nicht mehr die Faszination des Neuen haben, also vermutlich spätestens wenn Rookburgh seine Tore öffnet.

 

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass abseits von F.L.Y. künftig noch einige neue Rides kommen werden, die eher familienfreundlich sind. Würde mich z.B. nicht wundern, wenn sich innerhalb von Rookburgh neben F.L.Y. dann noch ein Dark- oder Flatride einfinden würde. Lassen wir uns überraschen.

Link to comment
Share on other sites

Ja, viele glauben ja, dass River-Quest und  Chiapas familienfreundlich sind. Stimmt von der Fahrt wohl auch aber man muss halt 1,20 m bzw sogar 1,40 m groß sein. Dafür finde ich das Rückhaltesystem von Raik recht gelungen. Jeder von uns kann den Bügel individuell einstellen und sitzt bequem und sicher. Das ist bei Colorado anders. ToTNH finde ich in der Beziehung aber auch recht gelungen.

Link to comment
Share on other sites

Die magische Marke ist eine Körpergröße von 1 Meter. Ab da kann ein Kind von den 38 Attraktionen im Park, (Shows ausgenommen) 30 besuchen. Das ist verhältnismäßig noch viel, es fehlt wenn ein Junior/Family Coaster und eine Wasser Attraktion für die jüngeren bzw. kleineren. 

 

Mir gefällt Raik eigentlich auch, das größte Problem hat die Bahn weil sie im Schatten ihres großen Bruders steht. Und dadurch das es sich um eine Boomerang handelt sind längere Anstehzeiten vorprogrammiert. Die Fahrt gefällt mir ganz gut und hat auf den hinteren Plätzen sogar einen Hauch von Action. 

 

Ich denke das uns Rookburgh noch mehr als F.L.Y. bieten wird zumindest wie @Druon Grawal geschrieben hat einen Faltride/Darkride(kleiner) und/oder 1-2 Attraktionen für die kleinen ähnlich der fröhlichen Bienchenjagd oder dem lustigen Papagei.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Mein Eindruck am vorletzten Tag der Sommersaison 2017 war, dass Raik sich mittlerweile als schöne Nebenattraktion eingespielt hat. So, wie Tikal, Wellenflug, das Pferdekarussell oder Tittle Tattle Tree. Wartezeit anfangs 25 Minuten, gut zum Aufwärmen, wenn man es beim Reinkommen langsam angehen lässt.

 

Als Klugheim neu eröffnet hatte, war da natürlich der große Hype, und jeder musste erst mal die neuen Bahnen fahren. Wegen der geringeren Kapazität war die Zeit bei Raik nicht selten länger als bei Taron. Mittlerweile stellen sich die Leute eben nicht mehr eine Stunde und länger an, um Raik zu fahren, und bei rund 20 Minuten ist es eine schöne, wenn auch kurze, Fahrt zwischendurch.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Was mich an Raik sehr verwundert ist, dass man vor der Rückwärtsfahrt nicht nochmal bis ganz nach oben hochgezogen wird. Ich bin eigentlich ein Fan von der Speed of Sound im Walibi Holland, und was da sehr gut gelungen ist, ist diese "Anspannung" die sich aufbaut wenn man nach oben gezogen wird und man nicht ganz sicher sein kann, wann man Fallen gelassen wird (insbesondere der Tunnel und der sich ankündigende Drop beim Soundtrack wirken da sehr gut zusammen). Das ist doch in meinen Augen genau das wichtigste an einem Boomerang, für mich das Äquivalent zur Haltebremse beim Dive-Coaster. Natürlich ist das hier ein Junior-Coaster aber wo wäre denn das Problem gewesen, die Fahrt um die paar Sekunden noch zu verlängern?

 

Der fehlende "zweite Spannungsmoment" ist es, der für mich den Unterschied zwischen einer fantastischen Ergänzung für Klugheim und einem wunderschönen, aber ansonsten nur ganz nettem Junior-Coaster macht. Ist das vielleicht sowas wie bei Mystery Castle und gibt es auch ein Fahrprogramm, dass vor der Rückwärtsfahrt bis ganz nach oben fährt und welches nicht/nur selten genutzt wird, weil die Kapazität recht bescheiden ist? Immerhin gehen die Reibräder auf dem zweiten Spike bis ganz nach oben wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht liegt das an der Länge der Strecke, dass man mehr Spielraum braucht.

Das Layout viel rasanter als man am Anfang glaubt.

Finde man hätte noch in den Lift mehr Thematisierung machen sollen zB wenn man fällt. Vielleicht eine Sanduhr oder so welche sich dreht und verfärbt.

Die Bahn lebt eigentlich nur von der Themenwelt drum herum und dem Soundtrack.

Immerhin setzen die ordentlich Nebel ein. Nur warum kein Theming im Lift wie zB bei den Chiapas Indoor Sections?

Hätte man ja die Klugheim Story thematisieren können. Stattdessen wird bei Rutmor ne Statue hingesetzt...Hmmm

Ich wäre ja eh dafür, dass man die Statue iwie in Taron unterbringt...

Edited by ImagineerTim (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Für mich steht der Raik Zug verkehrt herum auf den Schienen. so hätte ich es gemacht:

 

  1. Den 1.Lifthill als Stollen gestaltet (Silbermine lässt grüssen)
  2. Am Ende des Stollens eine Projektion, auf der der Stollen optisch verlängert wird
  3. VORWÄRTS den Lifthill hoch
  4. Plötzlich! - Ein Grollen. Teile des Stollens stürzen ein. - Die von der Projektion. Ggf. hätte man noch ein paar reale Balken "brechen" lassen können.
  5. Der Zug klingt aus und rast RÜCKWÄRTS in die Tiefe und durch den Bahnhof.
  6. Der Zug rasst rückwärts in den 2. Lifthill und rollt vorwärts in den Bahnhof aus.
  7. Den Bahnhof als Bergmanns-Kaue gestaltet.

Der Lifthill müsste dann natürlich besser eingehaust sein, damit man je nach Helligkeit/Tageszeit die Projektion besser sehen kann. Ganz ehrlich: Die logik hinter der Sanduhr , dem Nebel und dem Zeiger im Bahnhof habe ich bis heute nicht verstanden.

 

... und ja ich weiss, dass es sich quasi um ein Lifthillgebäude handelt. :000_klugscheiss:

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb CM72:

Für mich steht der Raik Zug verkehrt herum auf den Schienen. so hätte ich es gemacht:

 

  1. Den 1.Lifthill als Stollen gestaltet (Silbermine lässt grüssen)
  2. Am Ende des Stollens eine Projektion, auf der der Stollen optisch verlängert wird
  3. VORWÄRTS den Lifthill hoch
  4. Plötzlich! - Ein Grollen. Teile des Stollens stürzen ein. - Die von der Projektion. Ggf. hätte man noch ein paar reale Balken "brechen" lassen können.
  5. Der Zug klingt aus und rast RÜCKWÄRTS in die Tiefe und durch den Bahnhof.
  6. Der Zug rasst rückwärts in den 2. Lifthill und rollt vorwärts in den Bahnhof aus.
  7. Den Bahnhof als Bergmanns-Kaue gestaltet.

Der Lifthill müsste dann natürlich besser eingehaust sein, damit man je nach Helligkeit/Tageszeit die Projektion besser sehen kann. Ganz ehrlich: Die logik hinter der Sanduhr , dem Nebel und dem Zeiger im Bahnhof habe ich bis heute nicht verstanden.

 

... und ja ich weiss, dass es sich quasi um ein Lifthillgebäude handelt.

 

Und dann meckern 'se wieder weil es von Disney geklaut wäre. #ExpeditionEverest

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
  • 9 months later...

Mir ist in der Wintersaison 2019/20 aufgefallen, dass man Raik ruhig noch besser hätte beleuchten können. Der Raum mit dem Pendel im Sand war dunkel, die Strecke größtenteils auch. Oder ein paar Nebeleffekte wären gut. Ich finde Raik gerade von der Gestaltung her schön, und in der Station ist auch die Beleuchtung im Dunkeln toll. Da könnte man mit wenig Aufwand noch etwas rausholen. Gerne etwas anders als Taron (wirklich geil im Dunkeln!), für etwas Abwechslung und um Raik eine eigene Note zu geben.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...