Jump to content
Guest

Die Sache mit der Erweiterung...

Recommended Posts

@Volker  Wund ist nicht gleich Wund. Die Thermen in Erding und Bad Wörishofen betreibt der Sohn Jörg Wund. Die Standorte Sinsheim, Euskirchen und Titisee wurde von Wund Senior betrieben. 

 

Bei einem Joint Venture könnte ich mir eher eine erneute Zusammenarbeit mit den Macks vorstellen. Der Wasserpark im PHL würde weniger durch Größe sondern durch Highlights bestehen. So wie man das bei den Attraktionen im Park auch handhabt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte mal das Thema Euskirchen aufgreifen. Denn das Thema ist hier, in meiner Heimt, ein ganz heißes. Die neuen Geschäftsführer (Erbgemeinschaft oder sowas) warten aktuell auf den Erbschein und dann geht es los mit dem Ausbau von der Therme Euskirchen. Geplant/Gehofft wird das der Bau 2022 (wenn ich mich richtig erinner) los gehen kann. Mit 150 Mio Euro ist das schon eine saftige Erweiterung.

Quelle: https://www.eifelzeitung.de/region/deutschland/therme-euskirchen-bald-mit-paradies-beach-213962/
https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/blickpunkt-euskirchen/euskirchen/therme-euskirchen-millionenschwere-erweiterungsplaene-32544430

https://www.rundschau-online.de/region/kreis-euskirchen/hotel--wellenbad--rutschenparadies-so-soll-die-therme-in-euskirchen-veraendert-werden-32485854
 


Ich bleibe bei dem Standpunkt dass es für den Park nur aus einem einzigen Grund sinnvoll ist: Das "Kurz-Urlaubs-Erlebniss"- ausbauen. Ein viertes Hotel wäre aus meiner Perspektive mal total bekloppt. Aber keine Ahnung, damit habe ich mich nicht weiter beschäftigt.

 

Aber: Konkurrenz belebt nicht nur das geschäft. Manchmal geht es auch in die Hose.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ist die ganze Zeit die Rede von der benötigten Ausbaufläche u. o. der Konkurrenz im näheren Umkreis...

 

Was ist aber mit der Finanzierung... Klar das Phantasialand mit den Zweit-teuersten Tickets in DE mit über 2 Millionen Besucher

jedes Jahr etc...

 

Aber so eine WasserWelt muss auch bezahlt werden und da wirds denke ich teurer als nen Klugheim

Ich weiß nicht inwiefern die Tilgungen Laufen, ich könnte mir Vorstellen, dass man immer noch für Chiapas einen Teil Zahlt

für Klugheim sowieso 

und für Rookburgh läuft es gerade ...

 

Ich weiß nicht, selbst wenn das PHL die Fläche bekommt, ich hätte Angst das es gierig werden würde und Versuchen würde, alles schnell zu bebauen und zu Verplanen 

und sich am Ende irgendwie übernehmen würde ... Aller Airberlin like auf Krampf Wachsen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wasserpark. Kann man machen, muss man aber nicht. 

 

Ich denke für einen Wasserpark spricht vor allem, dass er in der Anschaffung verhältnismäßig günstig/wirtschaftlich ist (für das 150 Mio. € Budget von Rulantica hat man im Phantasialand die letzten drei Themenbereiche gebaut, aber keinen neuen Park) und im Hinblick auf das Ziel "Ausbau zum Naherholungsgebiet"  das Portfolio mehr ergänzt als es beispielsweise 3 neue Attraktionen täten.  

 

Auf der anderen Seite aber sind in meinen Augen die Prioritäten falsch gesetzt, wenn man sich einem neuen Projekt widmet, obwohl man bereits ein Premium-Produkt besitzt, welches sich zwar größter Beliebtheit erfreut, aber andererseits unter extremen Kapazitätsmangel zu leiden hat. Sollte man nicht erst die Wachstumspotenziale des Markenkerns ausschöpfen bevor man etwas neues wagt? Bei Fußballstadien sagt man auch mal ganz gerne, dass ein ausverkauftes Stadion eigentlich eine wirtschaftliche Fehlkalkulation ist.

 

Das Phantasialand braucht nach wie vor mehr Fläche um die Menschenmassen zu entzerren und ein breiteres Attraktionsspektrum und -masse abzudecken. Der Ausbau zu einem Mehrtagesziel ist ein frommer Wunsch, solange das eigentliche Kern-Produkt Freizeitpark nicht großartige Anreize für eine Übernachtung bietet. Zuletzt wurde sich im Forum beschwert, dass man an einem vollen Ferientag maximal 10 Attraktionen während 10 Stunden Aufenthalt besuchen kann. Damit kann man aber selbst an einem schlechten Tag eigentlich alle E-Tickets des Parks besuchen (CA, 2x Winjas, Chiapas, Mystery Castle, River Quest, Taron, Black Mamba, MaC, FLY). Wofür sollte man so schnell wieder kommen? 

 

Das ursprüngliche Erweiterungskonzept mit Wasserpark, Arena of Sports und Showbühnen erinnerte mich doch stark an das letztendlich spektakulär gescheiterte Eifeldorf am Nürburgring - alles auf einmal machen, aber nichts richtig. Sollte der Park wirklich jemals Erweiterungsfläche erhalten, möchte ich ihm irgendwie zurufen: "Schuster bleib bei deinem Leisten!"  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke es wurden die Pläne bereits geändert. Der Park bekommt doch jetzt ein drittes Hotel. Mehr sollte es erstmal nicht brauchen. Die meisten Besucher kommen doch eh wegen des Parks. Bei einer Erweiterung jetzt bitte mehr Attraktionen. Einen Wasserpark braucht man im PHL meinetwegen nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte es nach all den Jahren passieren das es mit der Erweiterung klappt wird der Park bestimmt nicht sagen " ach nee, jetzt wollen wir auch nicht mehr.....! "

Ich bin sicher das zumindest in den Gehirnwindungen von Robert L. aus B. bei K. diverse Konzepte, Visionen und Pläne vorhanden sind!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.