Jump to content

Sommersaison 2022


Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb RL1971:

Wer AGBs akteptiert mit betreten des Parks hat diese auch zu akzeptieren,wenn der Park diese auch anwendet.

Immerhin kann man an einen leeren Tag dafür auch alles mehr nutzten.

Und wer erwartet wenn es voll ist,das der Park länger auf hat muss auch akzeptieren,das wenn es leer ist in der Vorsaison,das der Park früher zu macht.

Dadurch kann man auch gut überstunden abbauen die durch volle Tage angefallen sind.

Wie schon geschrieben wurde,in den AGBs steht das drin. 

 

Wie gesagt, da magst du ja Recht haben. Die Realität sieht trotzdem anders aus und keine Sau liest sich die AGBs vom PHL vor dem Besuch durch. Es gibt eine rechtliche Seite und eine Empfindungsseite des Kunden. Die sind nicht immer deckungsgleich und Kunden eben auch nicht immer rational. Darüber streiten macht jetzt aber keinen Sinn. Ich will damit auch nur sagen, dass ich die Leute verstehen kann, die darüber unglücklich waren. 

Link to comment
Share on other sites

Noch ärgerlicher wird das Ganze, wenn man mit dem ICE anreist und eine Zugbindung hat. Wir hatten unseren Besuch vor ein paar Wochen geplant und entsprechend der Parköffnung und einem eventuell anschließenden Verbleib in einem der Hotelrestaurants einen späten Zug gebucht. Zwischenzeitlich wurden die Öffnungszeiten geändert und wir mussten uns die Zeit in Köln noch ein wenig totschlagen, da die Restaurants im PHL auch ausgebucht waren. Nicht zu vergessen, daß der Shuttle seine letzte Fahrt dann auch eine Stunde früher hat!

 

Natürlich alles verständlich und nachvollziehbar aus Parksicht, aber für den Kunde eher ärgerlich und als Dienstleister lebt man nunmal von zufriedenen Kunden!

Link to comment
Share on other sites

Naja... ganz so trivial mit auf AGB verweisen ist es leider nicht. In den AGB darf nichts überraschendes oder übermäßig benachteiligendes verborgen stehen. Wenn auf der Ticketseite also Öffnungszeiten angegeben werden, kann dies für einen Kunden durchaus ein Argument sein diesen Tag zu wählen. Ich denke wenn ein Gast gegen die seit Ticketkauf verkürzten Öffnungszeiten vorgehen will, stehen die Chancen da meiner Meinung nach nicht so unglaublich schlecht, dass der Park in irgendeiner Form Ersatz leisten muss.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb UP87:

Ich denke wenn ein Gast gegen die seit Ticketkauf verkürzten Öffnungszeiten vorgehen will, stehen die Chancen da meiner Meinung nach nicht so unglaublich schlecht, dass der Park in irgendeiner Form Ersatz leisten muss.

 

Alman in a nutshell. Und wehe der Park hat dann doch länger geöffnet, dann wird gegen Überschreitung des vereinbarten Leistungsangebotes vorgegangen?

 

Ist ja vom Park nicht die charmanteste Vorgehensweise und hat Geschmäckle aber dann gleich wieder die Juristenkeule auszupacken ist wie zu sagen, dass es keine Parkerweiterung wegen VR-Technologie braucht. 😉

Link to comment
Share on other sites

@Graceland Ich habe nirgendwo gesagt, dass ich dagegen vorgehen würde. Das war nur meine rechtliche Einschätzung mit ein paar Kursen Recht aus dem Informatikstudium und einem generellen Interesse an der Thematik. Der hier im Forum als Legitimation aufgebrachte Hinweis auf die AGB ist vermutlich nicht ausreichend falls jemand "Alman" sein will...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin jetzt kein BWLer und auch niemand der bis zum Schluss im Park bleibt (aktuell bin ich gar nicht im Phl, da meine Jahreskarte, wie die meisten, abgelaufen ist)... Ich kann mir vorstellen, dass Leute enttäuscht sind, wenn früher geschlossen wird, vor allem, wenn man seinen Tag entsprechend geplant hat (zum Beispiel einmal Black Mamba zur Verdauung nach dem Abendessen kurz vor Parkschluss 😀).

 

Wenn das Phl das wirklich macht, um Kosten zu sparen, muss es wirklich schlimm sein oder? Wenn ich verärgerte Gäste in Kauf nehme um eine, in Zahlen 1, Stunde zu sparen, dann bin ich entweder sehr "kostenbewusst", stehe mit dem Rücken zur Wand oder habe einfach kein Fingerspitzengefühl bei Umgang mit Gästen. Hm... wo ich an die Sache mit der Clubkarte in der letzten Zeit denke, könnte es auch das letztere sein ;)

Link to comment
Share on other sites

Das PL ist wirklich der perfekte Underdog-Park. Nie so wirklich ein Park wie Schloss Beck oder so. Schon irgendwie oben dabei, aber dann wieder nicht so richtig. Spontan gekürzte Öffnungszeiten, keine Jahreskarte… alles irgendwie seltsam. Kann man sympathisch finden, wenn man mit dem Park schon länger verbunden ist. Muss man aber auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Naja Freundlich sind die Mitarbeiter stets gewesen. Hat erstmal nix mit Sympathie zutun. Eher mit Fan Service/Gerechtigkeitsempfinden. Aber schon unfair, dass alle anderen mit ihren Jahreskarten wie gewohnt ohne Corona Auflagen wie früher in ihre Homeparks können. Dabei hat man sich schon gefreut auf das Ende der Pandemie! 

 

Unfair finde Ich es auch gegenüber den Leuten die den Park lieben und ein etwas schwächeres Einkommen haben, und daher den Park selten oder gar nicht mehr besuchen können. 

 

Als Student z.B. könnte man sich zahlreiche Besuche pro Monat nur schwer Leisten.

 

Und auch sonst mal abgesehen vom Finanziellen geht einfach ein Teil der Seele des Parks verloren. Und natürlich der praktische Effekt jederzeit einfach ohne Reservierung mit Karte in den Park zu können. Auch mal kurzfristig oder nur zum flanieren. Besonders Toll finde Ich ja immer die Bahnen aus dem Offride zu beobachten. FLY zuzugucken macht echt Laune, auch weil es so viele verschiedene Perspektiven gibt. 

 

Aber Club/Jahreskarte ist ja hier nicht das Thema. 

Link to comment
Share on other sites

Es geht ja auch gar nicht um die Freundlichkeit des Personals, da hab ich persönlich im Park jetzt noch nie negative Erfahrungen gemacht. Eher im Gegenteil. Mein Problem ist in den letzten Monaten eher die Kundenbindung.

 

Man hat manchmal nur einfach irgendwie das Gefühl, dass viele Entscheidungen einfach überstürzt und unüberlegt umgesetzt und damit gut angenomme Sachen einfach ungeschmissen werden. 

 

Sei es die Ungültigkeit der JaKa in Rookburgh, das plötzliche Ändern der Öffnungszeiten obwohl es anders beworben wurde, allgemein die Rabatte, etc. 

 

Ich hatte ehrlich gesagt die letzten Jahre das Gefühl, der Park und seine Fans hätten eine echt gute Bindung aufgebaut und der Park wusste (mit den ein oder anderen Schwächen), wie er seine Jahreskarteninhaber zufrieden stellt. Und ich hab den Park auch sehr oft in diese Richtung in Schutz genommen. 

 

Aber es wird immer weniger und damit leider auch mein Verständnis. Und blöd ist eben auch, dass der Park das Thema einfach totschweigt.

 

Aber jetzt:000_back:

 

 

Link to comment
Share on other sites

In den letzten Monaten? Seit Jahren prangern hier einige Leute an, dass man Stammgästen gegenüber eher abgeneigt scheint. Der aktuelle Umgang mit der Jahreskarte zeigt das auch noch einmal deutlich.

 

Aber jeder hat eben eine andere Schmerzgrenze. Das Problem ist meiner Ansicht nach, dass sehr viele Fans fast alles mit sich machen lassen. Wenn ich mir die abenteuerlichen Preisentwicklungen in Rust angucke und gleichzeitig Leute das noch abfeiern, dann will ich gar nicht wissen, was in Brühl bei neuen Jahreskarten abgeht. Aber so wie es aussieht, wird es die ja nicht geben. Und auch das würde funktionieren, weil dann eben manch einer 60€ im Monat für Eintritte da lässt.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Prada79:

Spontan gekürzte Öffnungszeiten, keine Jahreskarte… alles irgendwie seltsam. Kann man sympathisch finden

Sympathisch ist die Tatsache das ein kleines Deutsches Familienunternehmen es regelmäßig geschafft hat Themenwelten zu erschaffen die Weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Sympathisch ist die Tatsache das die Gesamtfläche des Parks nur die hälfte von dem beträgt was Disneyworld allein den Besuchern des Magic Kingdoms an Parkplatz zur Verfügung stellt.

 

Spontan gekürzte Öffnungszeiten finde ich eher peinlich und frage mich ob sie nicht irgendwie zeigen dass man sich in Brühl verkalkuliert hat.

 

vor 5 Stunden schrieb ImagineerTim:

Aber schon unfair, dass alle anderen mit ihren Jahreskarten wie gewohnt ohne Corona Auflagen wie früher in ihre Homeparks können.

 

Unfair empfand und empfinde ich den Umgang des Parks mit seinen Jahreskarteninhabern während der Coronapandemie. Weil hier ein eigentlich gleicher Kundenstamm IMHO nicht gleich behandelt wurde. Ich verstehe sicherlich was du uns damit sagen willst, aber unfair ist IMHO hier das falsche Wort. Denn dann hätte man auch all die Jahre vorher sagen können dass es unfair ist dass die Jahreskarte vom MP so viel günstiger ist als die vom PHL.

 

vor 6 Stunden schrieb ImagineerTim:

Als Student z.B. könnte man sich zahlreiche Besuche pro Monat nur schwer Leisten.

 

Glaube mir, zahlreiche Besuche pro Monat willst du dir auch als Normaler Arbeitnehmer nicht leisten. Und das gilt wahrscheinlich schon für einen Besuch wenn es bedeutet für Frau/Kind(er) mehrfach Eintritt bezahlen zu müssen.

 

vor 4 Stunden schrieb Phlorian:

Mein Problem ist in den letzten Monaten eher die Kundenbindung.

 

Was das betrifft war der Park seit dem Generationenwechsel in der Führungsetage noch nie sonderlich gut.

 

https://d.parkscout.de/magazin/herres_kolumne_liebe_hass_und_eitelkeiten/tim_herre

 

Vorschlag an die Moderation: Sollte das Thema ausarten einfach die Beiträge ins Jahreskarten Thema verschieben. Oder ein neues Thema "Umgang des Parks mit Fans" eröffnen

Link to comment
Share on other sites

Angesichts der abgeschafften Maskenpflicht im Park würde es mich ja nicht wundern, wenn sich hinter den spontan verkürzten Öffnungszeiten schlicht Personalknappheit/Krankenstände verbirgt. Wenn das der Fall wäre, wäre es natürlich schön, wenn man das dann einfach auch so kommunizieren würde. Aber nunja… 

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb laura:

Angesichts der abgeschafften Maskenpflicht im Park würde es mich ja nicht wundern, wenn sich hinter den spontan verkürzten Öffnungszeiten schlicht Personalknappheit/Krankenstände verbirgt. Wenn das der Fall wäre, wäre es natürlich schön, wenn man das dann einfach auch so kommunizieren würde. Aber nunja… 

 

Kommunikation..... Phantasialand.....🙈😂😎😂😂😂

Link to comment
Share on other sites

Am 8.5.2022 um 11:27 schrieb laura:

Angesichts der abgeschafften Maskenpflicht im Park würde es mich ja nicht wundern, wenn sich hinter den spontan verkürzten Öffnungszeiten schlicht Personalknappheit/Krankenstände verbirgt. Wenn das der Fall wäre, wäre es natürlich schön, wenn man das dann einfach auch so kommunizieren würde. Aber nunja… 

Und wenn es nicht so ist? 🤷🏼‍♂️

Dann war doch alles richtig!? 🤔

 

Nee warte, Covid und der Menschen ungehemmter Atem, ist ja der naheliegenste Grund warum der Park früher geschlossen wird, das muss so sein 💁🏼‍♂️ und dann geben die das noch nicht mal zu!!!

"Aber nunja..."

Schande über diese Vertuschung!!! 😒

 

Am 8.5.2022 um 12:21 schrieb Pinselchen79:

 

Kommunikation..... Phantasialand.....🙈😂😎😂😂😂

Genau - das passt voll ins Bild - da ham-was ma-wieda ☝🏼

Pfui Phantasialand, böses Phantasialand :000_motzi:

 

P.S. Hach Ironie ist doch was schönes 👍🏼😘

Bin ich jetzt eigentlich ein Fanboy oder einfach nur... 

 

Ich sach mal so, würde sich das Phantasialand erklären und vielleicht sogar den wahren Hauptgrund nennen, würde es trotzdem Unverständnis hageln - gaaaanz sicher...

Irgendwem passt's immer nicht,

egal wie's schmeckt - das Parkgericht! 😌

 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb Elector:

Und wenn es nicht so ist? 🤷🏼‍♂️

Dann war doch alles richtig!? 🤔

 

Nee warte, Covid und der Menschen ungehemmter Atem, ist ja der naheliegenste Grund warum der Park früher geschlossen wird, das muss so sein 💁🏼‍♂️ und dann geben die das noch nicht mal zu!!!

"Aber nunja..."

Schande über diese Vertuschung!!! 😒

 

Genau - das passt voll ins Bild - da ham-was ma-wieda ☝🏼

Pfui Phantasialand, böses Phantasialand :000_motzi:

 

P.S. Hach Ironie ist doch was schönes 👍🏼😘

Bin ich jetzt eigentlich ein Fanboy oder einfach nur... 

 

Ich sach mal so, würde sich das Phantasialand erklären und vielleicht sogar den wahren Hauptgrund nennen, würde es trotzdem Unverständnis hageln - gaaaanz sicher...

Irgendwem passt's immer nicht,

egal wie's schmeckt - das Parkgericht! 😌

 

 

 


Ich kann mein Handeln als Unternehmen aber nicht damit begründen "dass es irgendwem ja nie passt". Das Unternehmens muss für sich definieren was guter Kundenservice bedeutet und im Idealfall durch Umfragen und Kennzahlen messen ob man das richtige tut. Wenn die Mehrheit dann zum Beispiel begrüßt in so einen Fall einen Grund genannt zu bekommen würde es sinn machen danach zu handeln. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...